Auf dieser Website werden Cookies eingesetzt, um ein besseres Besuchererlebnis zu gewährleisten. Weitere Informationen zur Verwendung von Cookies findet ihr hier.

x
OK
USA Radio
Mai 9, 2014

Von New Mexico nach Arizona


Nach einem wunderschönen Aufenthalt im Hotel Santa Fe stärkten wir uns mit einem Frühstück im La Fonda am Historic Plaza. Danach empfing uns Ed, der hauseigene Historiker, und brachte uns die spannende Geschichte vom La Fonda Hotel und Santa Fe näher. Wusstet ihr, dass Santa Fe die erste Hauptstadt in den USA war und schon 1609 gegründet wurde?

Die Straße nach Sedona

Vor uns lag eine siebenstündige Reise nach Sedona, Arizona, die maßgeblich von unserer Neugier auf neue Craft-Biere und natürlich auf einen weiteren Bundesstaat angetrieben wurde. Die Fahrt führte uns entlang der Interstate 25 zur Interstate 40 West. Auf dem Weg bekamen wir atemberaubende Landschaften geboten und mussten die Fahrt wegen der vielen Fotostopps um einiges ausdehnen. Die Steine in dieser Gegend sind einzigartig gefärbt, sowas haben wir noch nie gesehen. Wir konnten sogar einen Abschnitt der Route 66 mitnehmen, tankten an einer uralten Tankstelle auf und gönnten uns tolle Chili-Burger im Laguna Burger. 

Wir hielten in einem süßen indianischen Dorf, um uns mit weiteren Souvenirs zu versorgen, und fanden uns an der kontinentalen Wasserscheide wieder. Der Regen, der westlich von hier fällt, fließt in den Pazifik, das Regenwasser östlich hiervon in den Atlantik. 

Sedona, Arizona

Nach einer langen und windigen Fahrt auf den Bergstraßen erreichten wir das L’Auberge de Sedona Resort, ein wunderschönes Resort in den berühmten Red Rocks von Sedona. Unser Guide Gudren erwartete uns schon in der Lobby.

Nach nur fünfminütiger Fahrt erreichten wir Tlaquepaque, ein uriges Dörfchen mit vielen Kunstläden und Restaurants. Das Shopping-Center hier war wirklich einzigartig mit seinen schönen Kopfsteinpflastern, Brunnen und Grünanlagen. Gudren erzählte uns von regionalen Künstlern und zeigte uns die besten Fotomotive. Im zweiten Stockwerk des Einkaufszentrums ging es dann zur Oak Creek Brewery & Grill

Das Craft Beer 

The Oak Creek Brewery & Grill

Wir bekamen einen sensationellen Tisch mit Blick aufs Plaza und tollem Felsenpanorama im Hintergrund. Die Kellnerin empfahl uns „The Seven Dwarfs“, eine Kostprobe der sieben lokal gebrauten Biersorten. Wir bestellten natürlich gleich zwei davon und waren begeistert. Und um dem Bier eine gute Grundlage zu geben, gab es dazu Smokehouse Burger, Zwiebelringe im Bierteig und Pommes frites. 

Sternestaunen in Sedona

Nach dem Abendessen fiel uns die windige und kurvige Straße nicht mehr ganz so leicht, aber sie sollte sich lohnen, denn wir fuhren zur „dark site“, einer weiten Ebene, perfekt, um Sterne zu gucken. Hier begrüßte uns Niles, der gerade den Sonnenuntergang beobachtete – ein Astronom, wie er im Buche steht. Es war überwältigend, wie die feuerrote Sonne die Felsen zum Glühen brachte, und unsere Kamera-Speicherkarten wurden schnell voll. Niles brachte uns zu einem Aussichtspunkt, der schon perfekt mit Picknick-Stühlen, Parkas und bunten, warmen mexikanischen Decken vorbereitet war: Willkommen zu Niles’ Stargazing Tour! Ferngläser und ein riesiges Teleskop standen bereit, um uns den  atemberaubenden Sternenhimmel ein Stück näher zu bringen. Niles zeigte uns dabei die Sternenkonstellationen mit seinem Laserpointer. Aber das absolute Highlight für uns war, Jupiter durchs Teleskop zu bewundern –  ein toller Anblick und die perfekte Art, den Tag zu beenden. Seid morgen wieder dabei, wenn wir zum letzten Mal „Cheers!“ vom Craft Beer Trail aus sagen.

Mehr über diesen Roadtrip erfahren

Beginnen Sie Ihre Entdeckungsreise

Beginnen Sie Ihre Entdeckungsreise

Beginnen Sie Ihre Entdeckungsreise