Auf dieser Website werden Cookies eingesetzt, um ein besseres Besuchererlebnis zu gewährleisten. Weitere Informationen zur Verwendung von Cookies findet ihr hier.

x
OK
USA Radio
März 9, 2016

Die Highlights unseres Roadtrips durch den Pazifischen Nordwesten


Auf unserem Trip durch den Pazifischen Nordwesten versetzte uns diese Region immer wieder ins Staunen und weckte unsere Neugier. Egal, ob bei unserer Radtour zu den berühmten traditionsreichen Brauereien von Portland, entlang der glitzernden Flüsse des Willamette Valley in Oregon, in den belebten Straßen von Seattle oder auf dem Weg zu den San Juan Islands im Bundesstaat Washington – hinter jeder Kurve warteten atemberaubende Landschaften und neue Abenteuer auf uns.

Was hat uns am meisten beeindruckt? Hier sind die sieben Höhepunkte unserer eindrucksvollen Reise durch den Pazifischen Nordwesten der USA.

Powell’s Bookstore in Portland, Oregon

Powell’s bezeichnet sich selbst als „Stadt der Bücher“ – und das völlig zu Recht. Dieser Buchladen erstreckt sich über einen ganzen Häuserblock und ist so riesig, dass es sogar eine Karte gibt, die den Kunden hilft, sich zurechtzufinden. Uns hat es großen Spaß gemacht, über die knarzenden Dielenbretter durch die labyrinthartigen Gänge zu schlendern, in denen über eine Million neue und gebrauchte Bücher zum Verkauf angeboten werden, und den Duft von Büchern gemischt mit dem Aroma von Kaffee einzusaugen. Wir haben uns hier verloren, wie man sich in einem guten Buch verliert.

Hubschrauber-Rundflug über das Willamette Valley, Oregon

Portland liegt mitten im Willamette Valley. Dieses Gebiet, das besonders für seine Weine und die sanft geschwungenen Hügel bekannt ist, erstreckt sich über 193 Kilometer und ist an drei Seiten von imposanten Bergen umgeben: der Oregon Coast Range, der Cascade Range und den Calapooya Mountains. Auch Salem, die Hauptstadt des US-Bundesstaates Oregon, befindet sich hier. Diese faszinierende, abwechslungsreiche Landschaft in einem Hubschrauber des Corvallis Aero Service aus der Luft bewundern zu dürfen, war eines der eindrucksvollsten Erlebnisse unserer Reise – und auch eines der aufschlussreichsten: In dem bevölkerungsreichsten Landstrich Oregons werden auch viele wichtige Erzeugnisse des Bundesstaates angebaut, darunter der Hopfen für die vielen traditionellen Bierbrauereien.

Frühstück mit Aussicht im Youngberg Hill Inn, Oregon

In dem rustikalen, aber gleichzeitig exklusiven Youngberg Hill Inn haben wir uns gleich wie zuhause gefühlt. Das Hotel gehört zum Youngberg Hill-Weingut und liegt nur rund 72 Kilometer südwestlich von Portland entfernt, ist aber eine ganz andere Welt. Auf der Veranda ließen wir es uns gut gehen und genossen die Aussicht auf die Weinberge und die Cascade Range mit dem imposanten Mount Hood. Was gibt es Schöneres, als vor dieser Kulisse zu frühstücken?

Fangfrischer Fisch auf dem Pike Place Market in Seattle, Washington

Schon bevor wir den historischen Pike Place Market erreichten, schlug uns der Duft von frischem Fisch entgegen. Auf dem Markt und in den Restaurants kommen fangfrischer Fisch und Meeresfrüchte auf den Teller, die Aussicht auf die Elliott Bay gibt es gratis dazu. Die Auswahl ist einfach überwältigend, und Feinschmecker wissen gar nicht, wo sie anfangen sollen – Lachs, Heilbutt, Schwertfisch, Thunfisch, Krebse, Garnelen, Austern und Muscheln sind nur einige der vielen Delikatessen, die täglich auf dem Markt angeboten werden. Wir waren zum Essen im Ivar’s, einem für Seattle typischen Fischrestaurant. Unsere Empfehlung: die frische Clam Chowder – ein Gedicht!

Mit der Fähre auf die San Juan Islands, Washington

Nach unserem erlebnisreichen Tag in Seattle machten wir uns auf den Weg zu den 165 km entfernten San Juan Islands, wo die Uhren etwas gemächlicher ticken als in der hektischen Großstadt. Die Inselgruppe besteht aus 172 benannten Riffen und Inseln, von denen aber nur vier mit der Fähre erreichbar sind. Schon die Reise dorthin war ein Erlebnis: Wir nahmen eine Fähre der Washington State Ferries nach Friday Harbor auf San Juan Island und ließen uns auf der Überfahrt in der salzigen Morgenluft von der Sonne wärmen, während wir die spektakuläre Aussicht auf die dicht bewaldeten Inseln bewunderten.

Robben beobachten bei einem Ausflug vor Friday Harbor, San Juan Islands

Der Pazifische Nordwesten hat eine vielfältige, faszinierende Tierwelt zu bieten, und die San Juan Islands sind ein Paradies für Naturliebhaber. Wir nahmen an einer Walbeobachtungstour von Friday Harbor aus teil und sahen imposante Orcas auf- und abtauchen, majestätische Weißkopfseeadler über uns hinweggleiten und putzige Robben herumtollen, die sich mit ihren ulkigen Lauten gegenseitig zum Spielen aufforderten und uns zum Lachen brachten.

Sonnenuntergang auf dem Lime Kiln Lighthouse, San Juan Islands

Der Lime Kiln State Park ist bekannt dafür, dass man dort hervorragend vom Land aus Orcas (auch Killerwale genannt) beobachten kann. Nicht ganz so berühmt, aber mindestens genauso faszinierend ist der Sonnenuntergang, den man vom Leuchtturm des Parks aus genießen kann. Der Leuchtturm mit seinem rot gedeckten Dach wurde 1919 am westlichen Ufer der Insel errichtet und bietet nicht nur einen phänomenalen Ausblick auf den Sonnenuntergang, sondern auch auf die Haro-Meeresstraße und den südlichen Zipfel der kanadischen Vancouver Island. Allein schon der Wanderweg zum Leuchtturm mitten durch die malerische Landschaft ist einen Besuch wert.


Ihr wollt wissen, was Seattle alles zu bieten hat? Mit diesem Reiseführer für die größte Stadt des Pazifischen Nordwestens kann die Planung beginnen. 

Macht einen Roadtrip durch den Westen, bei dem sich alles um traditionell gebraute Biersorten dreht.


Mehr über diesen Roadtrip erfahren

Beginnen Sie Ihre Entdeckungsreise

Beginnen Sie Ihre Entdeckungsreise

Beginnen Sie Ihre Entdeckungsreise