Auf dieser Website werden Cookies eingesetzt, um ein besseres Besuchererlebnis zu gewährleisten. Weitere Informationen zur Verwendung von Cookies findet ihr hier.

x
OK
USA Radio
Los Angeles, Kalifornien

Hollywood

Treten Sie in die Fußstapfen von Frank Sinatra und Elizabeth Taylor


Als es die Pioniere des Showbusiness, Cecil B. DeMille und Jesse Lasky, im Jahre 1911 an die mit mildem Klima gesegnete Westküste verschlug, hörte Hollywood auf, ein gewöhnlicher Ort zu sein —  er wurde zu einem Konzept, einer Glitzerwelt, die für Glamour und Ehrgeiz steht. Es ist allerdings schon seit langem so, dass die einzigen Stars, deren Anblick man auf dem Hollywood Boulevard (abgesehen von Premierenfeiern) erhaschen kann, die Sterne sind, die in den Bürgersteig eingelassen sind. Der als Walk of Fame bekannte Boulevard ehrt ca. 2.200 Legenden aus Film, Fernsehen, Radio, Theater und Musik und verläuft entlang des Hollywood Boulevard von der La Brea Avenue zur Vine Street, wo er links abzweigt und zum Sunset Boulevard führt.

Aber Hollywood erfährt derzeit ein ähnliches Revival wie einst der Times Square. Neue Attraktionen ziehen intellektuelle Einheimische und Stars zu einem Ort, der jahrzehntelang heruntergekommen war, an dem sich bevorzugt Pöbel aufhielt und billige Touristenläden vorherrschten. Katalysator und wichtigstes Standbein für diesen Aufstieg ist das Hollywood & Highland Center, ein stylisher Komplex mit Shopping-Mall, der seiner Umgebung mit skurrilen Tributen an Hollywoods Erbe huldigt, wie beispielsweise einem Weg, der dem roten Teppich ähnelt und in den Zitate von Insidern der Filmindustrie eingebettet sind. Das Herzstück bildet das Kodak Theatre. Machen Sie eine Führung und blicken Sie hinter die Kulissen dieses Theaters, das 3.400 Sitzplätze bietet und als dauerhafte Heimat der Academy Awards (=Oscars) gestaltet wurde.

Von hier aus ist es nur einen Katzensprung zum Grauman’s Chinese Theater, einem Kino aus längst vergangenen Zeiten, das nur zu einem Zweck errichtet wurde — die Besucher zu beeindrucken. Dieses historische Wahrzeichen zeigt neue Filme und bietet regelmäßig auch die Kulisse für Premierenfeiern, aber es wird am häufigsten wegen seines grandiosen asiatischen Designs und einer beeindruckenden Sammlung von Hand- und Fußabdrücken einiger der bekanntesten Stars Hollywoods von 1927 bis zur heutigen Zeit besucht. Suchen Sie unter den mehr als 160 Abdrücken doch mal diejenigen von Mary Pickford, Elizabeth Taylor, Frank Sinatra und Marilyn Monroe. Einige andere Abdrücke sind dann doch ein wenig skurril: die Nase von Jimmy Durante, George Burns’ Zigarre und R2D2s Radabdrücke.

Obwohl sich viele der großen Studios mittlerweile anderswo befinden (wie z. B. in Studio City im San Fernando Valley), wird seit den 1920er Jahren auf dem Gelände der nahegelegenen Paramount-Filmstudios gedreht und Sie können dies bei einer Besichtigung oder der Aufzeichnung einer Live-Show für das Fernsehen miterleben. Den besten Einblick in das Filmgeschäft und wie Filme entstehen erhalten Sie allerdings auf der anderen Seite der Hollywood Hills in den Universal Studios in Universal City. Auch wenn hier seit Jahrzehnten immer aktiv Filme gedreht wurden, hat es sich zu einem Hauptziel für Touristen entwickelt, da ein sehr beliebter Rundgang durch das größte Film- und Fernsehstudio der Welt angeboten wird. Die Tour ist für die ganze Familie (einschließlich der Skeptiker) geeignet, für jeden ist etwas dabei: Special Effects, bei denen Sie erleben können, wie sich ein Lawinenunglück oder ein Erbeben anfühlen, Tuchfühlung mit den Dinosauriern aus Jurassic Park oder Sie können Geschichten aus der erstaunlichen Welt des Filmemachens lauschen.

Ob Sie allerdings während der Besichtigung wirklich einen Star zu Gesicht bekommen, ist fraglich. Aber an einigen Orten in der Stadt haben Sie recht gute Chancen. Einer davon ist mit Sicherheit das historische Hollywood Roosevelt Hotel. Seit 75 Jahren Tummelplatz für Stars und Sternchen und Gastgeber der ersten Academy Awards im Jahre 1929, wurde das Hotel kürzlich einer vollständigen Verjüngungskur unterzogen. Die hohe Lobby im Art-Déco-Stil, der verzierte Pool von David Hockney, pfiffig renovierte Bars und ein angesehener Jazzclub, der Cinegrill, machen es heute wieder zu einer Attraktion bei vielen Stars.

Und vergessen Sie bloß nicht, den berühmten ‘Hollywood’-Schriftzug zu suchen. Der etwa 15 Meter hohe Schriftzug wurde 1923 auf dem Mount Lee in den Hollywood Hills als Teil einer Werbekampagne für eine Maklerfirma namens Hollywoodland platziert. Während eines Erdrutsches sackte die letzte Silbe ab und brach zusammen, aber der verbliebene, 137 Meter lange Rest wurde restauriert und ist zu einem Wahrzeichen der Stadt geworden. Den besten Blick haben Sie vom Sunset Boulevard und der Bronson Avenue, also: Kameras raus!

Diese Inspiration für Ausflüge finden Sie unter:

1,000 Places to See in the United States & Canada Before You Die®

Text für Inspirationen für Ausflüge ©Patricia Schultz. Das Buch des Jahres von Patricia Schultz enthält neben den Kontaktdaten der erwähnten Orte auch viele andere Inspirationen für Ausflüge in den USA.

Beginnen Sie Ihre Entdeckungsreise

Beginnen Sie Ihre Entdeckungsreise

Beginnen Sie Ihre Entdeckungsreise