USA Radio
San Francisco, Kalifornien

San Francisco: Sightseeing, Shopping und Highlights

von Sandra Shin


Natürlich konnte ich während meines kurzen Aufenthalts in San Francisco nicht alle Sehenswürdigkeiten der Stadt besuchen. Dennoch gab ich mein Bestes, um so viel wie möglich zu sehen, unter anderem die legendäre Golden Gate Bridge, die Bay Bridge und das Hafenviertel Fisherman’s Wharf. Meine Reise begann am internationalen Flughafen von San Francisco. Schon bald stellte ich fest, dass die Stadt ein Schmelztiegel verschiedener Kulturen mit einem vielfältigen gastronomischen und touristischen Angebot ist.

Blick auf Downtown San Francisco von den Twin Peaks

Neben der Golden Gate Bridge stand noch ein weiterer, äußerst empfehlenswerter Ort auf dem Programm. Bei der Fahrt entlang der hügeligen Straße des Twin Peaks Drive konnte ich zwei benachbarte Gipfel erkennen. Oben angekommen genoss ich die grandiose Postkartenaussicht. Das Stadtzentrum San Franciscos wird links von der Golden Gate Bridge und rechts von der Bay Bridge flankiert. mir lag sprichwörtlich die ganze Stadt zu Füßen. Es ist ziemlich beeindruckend, einen solchen Blick im Freien zu genießen, anstatt von einem Wolkenkratzer aus.

Der pulsierende Union Square: Shopping, Vorführungen, Veranstaltungen und mehr

Während man von den Twin Peaks aus der Ferne auf das Häusermeer blickt, bietet ein Besuch der Downtown von San Francisco die Gelegenheit, mitten in das geschäftige Treiben dieser pulsierenden Metropole einzutauchen. Am Union Square gibt es viele Hotels, Restaurants und Einkaufszentren sowie tolle Straßenvorführungen und -kunst. In den Geschäften werden für San Francisco typische Produkte angeboten, vor allem Gump’s hatte es mir angetan. Das Geschäft verkauft Werke lokaler und internationaler Künstler und ich fühlte mich dort wie in einem Museum. San Francisco ist auch berühmt für seine „Cable Cars“, die nostalgischen Kabelstraßenbahnen, die gemütlich durch die Straßen ruckeln.

Die kulinarischen Highlights San Franciscos

Neben der vielfältigen Kultur- und Gastroszene ist auch Wein ein großes Thema in San Francisco. Ich besucht das Weingut Ram’s Gate Winery in Sonoma, einer meiner Favoriten. Die Weinregionen liegen in unmittelbarer Nähe der Stadt, wodurch eine Weinprobe bei einem der vielen Winzer auf keinem Reiseplan fehlen sollte. Zu meinen Lieblingsorten gehörte zweifellos die Ram‘s Gate Winery in Sonoma. Die süffigen Weine aus den Regionen Napa und Sonoma findet man auf den Weinkarten vieler Restaurants in San Francisco. Ich wollte meine Zeit optimal nutzen und so viele Orte wie möglich besuchen, unter anderem die Viertel North Beach, das auch unter dem Namen „Little Italy“ bekannt ist, und Haight Ashbury, das als Zentrum der Hippie-Kultur gilt, sowie den Alamo Square mit seinen hübsch gestrichenen viktorianischen Holzhäusern – den sogenannten „Painted Ladies“ –, und das Hafenviertel Fisherman’s Wharf, wo man das entspannte Flair der Stadt am Meer genießen kann. San Francisco ist einzigartig. Ich verbinde viele tollte Erinnerungen und Erlebnisse mit dieser Stadt und kann es kaum erwarten, wieder einmal dorthin zurückzukehren.

Für weitere Informationen besuchen sie bitte:

San Francisco Travel Association

Beginnen Sie Ihre Entdeckungsreise

Beginnen Sie Ihre Entdeckungsreise

Beginnen Sie Ihre Entdeckungsreise