Auf dieser Website werden Cookies eingesetzt, um ein besseres Besuchererlebnis zu gewährleisten. Weitere Informationen zur Verwendung von Cookies findet ihr hier.

x
OK
USA Radio
Cape Canaveral, Florida

Kennedy Space Center

Erleben Sie, wie sich die Schwerelosigkeit anfühlt


Inmitten von gut 600 Quadratkilometern Marschland und Mangrovensümpfen gelegen, war das Kennedy Space Center seit dem Start der unbemannten Bumper 8 Forschungsrakete im Juli 1950 der Hauptsitz der amerikanischen Weltraumforschung. Elf Jahre später startete Alan Shepard von Plattform 5 und wurde der erste Amerikaner im All, und im Juli 1969 startete die Apollo 11 von Plattform 39A mit Neil Armstrong, Buzz Aldrin und Michael Collins an Bord zum Mond.

Seit dem Ende der Apollo-Missionen im Jahre 1972 war das Kennedy Space Center die Heimat für Amerikas Space-Shuttle- und internationale Space-Station-Programme. Von hier aus starteten auch unbemannte Missionen zum Mars und darüber hinaus. Besucher können eine Führung durch Teile der Einrichtung machen, die im Besucherkomplex des Kennedy Space Centers beginnt, wo sich eine Sammlung von NASA-Raketen, der echte Kontrollraum der Mercury-Mission aus den 1960er Jahren, zwei IMAX-Theater, die Filme zur Weltraumforschung zeigen, sowie zahlreiche Ausstellungsstücke finden, die die 50-jährige Geschichte von NASA-Projekten im Detail erzählen. Verschiedene Touren bieten den Besuchern die Möglichkeit, Astronauten persönlich zu treffen und an Führungen durch andere Teile der Einrichtung teilzunehmen. Der Rundgang durch die Einrichtung auf eigene Faust führt zum LC-39 Beobachtungsgerüst, von dem aus Sie einen 360 Grad Ausblick auf die Startrampen für die Space Shuttles haben, sowie zum Apollo/Saturn V Center, in dem Sie Artefakte, Fotos, interaktive Ausstellungen und eine 110 Meter lange Saturn V-Rakete besichtigen können — die leistungsstärkste Rakete, die je von den Vereinigten Staaten gestartet wurde.

Westlich des Besucherzentrums auch auf Cape Caneveral befindet sich die U.S. Astronaut Hall of Fame (Nasa Museum) mit noch mehr Ausstellungsstücken, in der neben persönlichen Erinnerungsstücken auch ganz verblüffende Dinge zu sehen sind: So findet sich hier beispielsweise das echte Kommandomodul Kitty Hawk von Apollo 14, auf dessen Gedenktafel die einfache Inschrift ‘Dieses Raumfahrzeug flog vom 31. Januar bis 09. Februar 1971 zum Mond und zurück’ zu lesen ist. In der Hall of Fame finden Sie mehr aktive Bildschirme als im Kennedy Space Center selbst. Hier gibt es auch echte Mission-Control-Terminals, an die Sie sich setzen können, um auf interaktive Informationen sowie eine Reihe von Simulatoren zuzugreifen, in denen Sie die beim Start auftretenden Kräfte spüren können. Schnallen Sie sich im G-Kräfte-Simulator fest und lassen Sie sich so lange drehen, bis Ihre Wangen flattern. Auf der anderen Seite des Raumes schickt Sie ein ‘Mission to Mars’-Rover auf eine holprige Reise über die Oberfläche des ‘Roten Planeten’ und ein ‘Mondspaziergang’simulator setzt Gurtzeug und Gegengewichte ein, um Ihnen das Gefühl der Schwerelosigkeit näherzubringen.

Beginnen Sie Ihre Entdeckungsreise

Beginnen Sie Ihre Entdeckungsreise

Beginnen Sie Ihre Entdeckungsreise