USA Radio
Idaho

Middle Fork des Salmon River

Erleben Sie den ultimativen Nervenkitzel beim Wildwasser-Rafting auf ungebändigten Stromschnellen


In Idaho fließen insgesamt knapp 5.000 Kilometer an Wildwasser, mehr rauschendes Wasser als in jedem anderen Bundesstaat Kontinentalamerikas. Der beste Ort für wilde Rafting-Abenteuer ist der Middle Fork des Salmon River. Dieser Fluss wird von vielen Rafting-Experten als einer der besten Wildwasserflüsse der Welt bezeichnet.

Der Middle Fork Salmon River gräbt einen mächtigen Canyon durch die 955.000 Hektar große Frank Church River of No Return Wilderness in Idaho, der größten bundesstaatlich geschützten wilden Waldlandschaft der unteren 48 Bundesstaaten. Der Fluss fällt gut 915 Meter auf einer Länge von 160 Kilometern ab und strudelt durch 100 tiefe Stromschnellen der Schwierigkeitsgrade III und IV. Sie werden durch spektakuläre Wälder und felsige Schluchten getragen (wenn es Ihnen gelingt, für einen Moment Ihre Umgebung wahrzunehmen), vorbei an Sandstränden, auf denen Sie für die Nacht Ihr Zelt aufschlagen können, und vorbei an heißen Quellen, wo sich Sie Ihre vom Paddeln müden Knochen erholen können (eine der Quellen namens Sunflower ergießt sich über einen Felsen und bildet so auf der Flussseite eine heiße Dusche). Sie werden auch häufig Bären, Fischotter, Dickhornschafe der Rocky Mountains, Waipitis und große Raubvögel zu Gesicht bekommen. Rafter können sich auch im Angeln versuchen—Idahos berühmte kristallklaren Gewässer sind voller Regenbogenforellen, Cutthroatforellen und Dolly Varden-Forellen. Suchen Sie die Wände des Canyons nach Felsenkunst ab, die von dem antiken Volk der Tukudeka dort hineingeritzt wurden, die einst in diesen wilden Schluchten zu Hause waren.

Um diese einmalige und aufregende Landschaft zu erleben, müssen Sie sich nur treiben lassen, beispielsweise bei einer vier- bis sechstägigen Campingtour im Herzen der Wildnis (Motorboote sind hier nicht erlaubt). Wenige Unternehmen, die Touren auf dem Middle Fork anbieten, sind so erfahren wie die Rocky Mountain River Tours, die seit 1978 von Dave und Sheila Mills aus Boise betrieben werden. Sheila kümmert sich um das Abendessen am Lagerfeuer und bereitet Lieblingsrezepte aus ihrem Bestseller The Outdoor Dutch Oven Cookbook (eines der drei Bücher, die sie verfasst hat) zu, und serviert ihre Leckereien unter dem funkelnden Sternenzelt.

Erholen Sie sich von den Wildwasserstrapazen in einem abgelegenen Tal, das in ein paar Kilometern Höhe am Rande der Wildnis liegt, wo Sie die Diamond D Ranch finden, die seit 1952 Gäste aufnimmt. Das Diamond D macht tolle Angebote, die Sie wochenlang den Alltag vergessen lassen: Reit- und Wandertouren zu Wildblumenwiesen, Bergseen, heißen Quellen und spitzen Gebirgskämmen, wo die tiefen Täler Zentral-Idahos geradezu endlos wirken. Cutthroat- und Regenbogenforellen gibt es in den schnell fließenden Strömen und glatten Seen reichlich, aber nur der geduldige Fliegenfischer wird dieser hinterlistigen Beute habhaft. Die beeindruckende Landschaft der Diamond D Ranch steht in reizvollem Kontrast zu dem einfachen Komfort, den die modernen Blockhütten, Suiten und Zimmer der Lodge bieten.

Diese Inspiration für Ausflüge finden Sie unter:

1,000 Places to See in the United States & Canada Before You Die®

Text für Inspirationen für Ausflüge ©Patricia Schultz. Das Buch des Jahres von Patricia Schultz enthält neben den Kontaktdaten der erwähnten Orte auch viele andere Inspirationen für Ausflüge in den USA.

Beginnen Sie Ihre Entdeckungsreise

Beginnen Sie Ihre Entdeckungsreise

Beginnen Sie Ihre Entdeckungsreise