USA Radio
Illinois

Sehenswürdigkeiten an der Route 66 im Land of Lincoln, Illinois

Von Idoia Gkikas


Die Route 66, die auch unter dem Namen "Mother Road" bekannt ist, ist uramerikanisch. Diese legendäre Straße zieht Besucher in ihren Bann und versetzt sie in die Blütezeit der amerikanischen Automobile, als die Autos noch groß, die Träume noch größer waren und das Abenteuer hinter der nächsten Straßenbiegung lag.

Die Route 66, die auch als Hauptstraße Amerikas bezeichnet wird, beginnt in Chicago, Illinois. Wenn Sie durch das Land of Lincoln auf der Straße nach Südwesten Richtung Springfield fahren, der Hauptstadt des Bundesstaats, kommen Sie durch einige malerische Städte mit einzigartigen Sehenswürdigkeiten und Ikonen der Geschichte. Nutzen Sie die Gunst der Stunde, und lassen Sie sich vor den Ikonen fotografieren, um Ihren Besuch der Route 66 in guter Erinnerung zu behalten.

Bekannte Statuen

Früher machten lokale Unternehmen mit überlebensgroßen Statuen auf sich aufmerksam, um Passanten in ihre Läden zu locken. An der Route 66 im Land of Lincoln können Sie mehrere dieser Statuen bewundern.

In Wilmington, einer malerischen Stadt im Tal des Kankakee River, steht der Gemini Giant, eine 10 Meter hohe Statue, die nach dem Gemini-Raumfahrtprogramm benannt ist, das in den 1960ern bemannte Raumschiffe ins All schoss. Die Statue hält ein Raketenschiff in den Händen und trägt einen Astronautenhelm.

Am anderen Ende der Stadt wurde an der alten Route 66 1963 eine Sinclair-Tankstelle mit dem Markenzeichen des Unternehmens, einem grünen Dinosaurier, auf dem Dach gebaut. Noch heute sitzt der Sinclair-Dinosaurier, ein leuchtender Brontosaurier aus Glasfaser, auf der Tankstelle, wo er über Wilmington wacht und Autofahrer aufmerksam macht.

Halten Sie auf der Fahrt unbedingt in Atlanta, besonders, wenn Sie durch die ganzen Sehenswürdigkeiten Hunger bekommen haben. Halten Sie im historischen Palms Grill Café, das seit 1934 hausgemachte Kuchen serviert. Gegenüber steht eine weitere überdimensionale Figur: die Bunyon Giant Statue, die einen Hotdog in der Hand hält. Ursprünglich stand diese Statue vor einem Restaurant an der Route 66 in Cicero, Illinois. Als das Restaurant umzog, wurde die Statue nach Atlanta gebracht und ist hier nach wie vor eine Ikone der Route 66.

Andere Gelegenheiten für einen Schnappschuss

Die historische Tankstelle in Odell ist ein charmanter Ort für einen Besuch. Mit ein wenig Glück können Sie hier einen Schnappschuss mit einem der Oldtimer aufnehmen, die auf ihrer Fahrt entlang der Route 66 hier Halt machen. Diese im Jahr 1932 erbaute Tankstelle ist im staatlichen Verzeichnis historischer Stätten der USA aufgelistet. Bis in die 1960er wurde hier Benzin verkauft. Heute beherbergt die Tankstelle das Odell Welcome Center. Vor der Tür stehen noch immer alte Zapfsäulen, und in der benachbarten Garage werden alte Werkzeuge, Reifen und Ersatzteile ausgestellt.

Im Route 66 Hall of Fame and Museum in Pontiac werden allerlei Erinnerungsstücke ausgestellt. Lassen Sie sich vor dem VW-Bus des verstorbenen Bob Waldmire fotografieren, der sein halbes Leben auf der Route 66 verbracht hat. Er äußerte einst: "Ehe oder die Route 66, da habe ich mich für die Route 66 entschieden". Er hat über 40 Jahre lang von seinem Bus aus Kunstwerke entlang der Route 66 verkauft. Die Route 66 war sein Leben.

Für weitere Informationen besuchen sie bitte:

Illinois Route 66 Scenic Byway

Beginnen Sie Ihre Entdeckungsreise

Beginnen Sie Ihre Entdeckungsreise

Beginnen Sie Ihre Entdeckungsreise