Auf dieser Website werden Cookies eingesetzt, um ein besseres Besuchererlebnis zu gewährleisten. Weitere Informationen zur Verwendung von Cookies findet ihr hier.

x
OK
USA Radio
Louisville, Kentucky

Kentucky Derby

Sehen Sie den Thoroughbreds, den Vollblutpferden, beim Rennen um die Siegerrosen zu


„Dieses Kentucky Derby, was auch immer das sein mag — ein Rennen, eine Emotion, eine Unruhe, eine Explosion — gehört zu den schönsten und brutalsten und zufriedenstellendsten Dingen, die ich jemals erlebt habe“, schrieb einst der Schriftsteller John Steinbeck. Das Kentucky Derby gilt als „die großartigsten zwei Minuten des Sports“, was vielleicht etwas übertrieben ist. Es ist zudem die älteste durchgängig stattfindende Sportveranstaltung in Amerika und eines der prestigeträchtigsten Pferderennen der Welt.

Obwohl Pferderennen in Kentucky bereits im Jahre 1789 abgehalten wurden, wurde die Rennbahn Churchill Downs in Louisville erst gute 100 Jahre später zum offiziellen Zuhause des Derbys. Eine Renovierung der Anlage, die 121 Millionen Dollar (90 Millionen Euro) verschlang, wurde im Jahre 2005 fertiggestellt, als das Preisgeld des Derbys insgesamt 2 Millionen Dollar (1,5 Millionen Euro) betrug. Traditionell wird jedes Jahr das Gewinnerpferd mit einer Decke aus roten Rosen geschmückt.

Das zweiwöchige Kentucky Derby Festival, das dem Rennen vorausgeht, ist die schönste Zeit des Jahres im Bluegrass State, wenn sich die Hartriegelbäume (Dogwoods) in voller Blüte befinden. Thunder Over Louisville, das größte jährlich stattfindende Feuerwerk in Amerika, läutet die Veranstaltung ein und die Zuschauer strömen ans Ufer des Ohio River, wo das Spektakel beginnt. Außerdem finden Heißluftballonfahrten, ein Marathon, die Pegasus Parade und ein traditionelles Dampferrennen statt, wo der heimische Dampfer Belle of Louisville (auf dem sich wilde Partylöwen und Honoratioren des Derbys befinden) gegen die Delta Queen aus New Orleans antritt.

Pferdeliebhaber, die nicht am ‘Run for the Roses’ teilnehmen, können sich beim ‘Dawn at the Downs’ vergnügen, das am Samstag vor dem Derby beginnt und bis zum Donnerstag in der Woche des Derbys andauert. Besucher können sich am Frühstücksbuffet nach Kentucky Art bedienen, während Sie den berühmten Pferden beim Training zusehen. Am Oaks Day schließlich, am Tag vor dem Derby, belegen die Zuschauer die Pferdekoppeln, Haupttribünen und Streckenposten, um die dreijährigen Vollblutstuten im Grade-1-Staffelrennen zu bejubeln. Wenn Sie die Derby Saison verpasst haben sollten, dann gehen Sie am besten ins Kentucky Derby Museum und erleben die Aufregung vergangener Rennen ganz einfach dort, wo die inspirierenden Laufbahnen von vielen Derby-Champions dokumentiert sind.

Gut betuchte Derby-Veteranen übernachten während der Veranstaltungen seit seiner Eröffnung im Jahre 1905 gerne im Seelbach Hotel. Die gemütliche Erhabenheit dieses Hotels hat den Hotelgast und amerikanischen Schriftsteller F. Scott Fitzgerald dermaßen beeindruckt, dass er eine Szene aus seinem Roman Der große Gatsby (OT: The Great Gatsby) an diesem Ort angesiedelt hat. Der Oakroom, der opulente Speiseraum des Hotels, war früher ein Billardzimmer, in dem so illustre Gäste wie z. B. Al Capone ein und aus gingen.

Diese Inspiration für Ausflüge finden Sie unter:

1,000 Places to See in the United States & Canada Before You Die®

Text für Inspirationen für Ausflüge ©Patricia Schultz. Das Buch des Jahres von Patricia Schultz enthält neben den Kontaktdaten der erwähnten Orte auch viele andere Inspirationen für Ausflüge in den USA.

Beginnen Sie Ihre Entdeckungsreise

Beginnen Sie Ihre Entdeckungsreise

Beginnen Sie Ihre Entdeckungsreise