Auf dieser Website werden Cookies eingesetzt, um ein besseres Besuchererlebnis zu gewährleisten. Weitere Informationen zur Verwendung von Cookies findet ihr hier.

x
OK
USA Radio
Lafayette, Louisiana

Lafayette, Louisiana: Die Heimat der Cajuns und Kreolen

Von Jody Sidle Short


Nach einer erholsamen Nacht öffnete ich am Morgen die Vorhänge und wurde von Sonnenschein und einem strahlend blauen Himmel begrüßt – beste Voraussetzungen für mein Besichtigungsprogramm in Lafayette, Louisiana.

Jam-Session im La Maison de Begnaud

Zuerst muss ich euch aber noch erzählen, wie ich nach meiner Ankunft in Lafayette den gestrigen Abend verbracht habe. Ich hatte gehört, dass jeden Freitagabend im La Maison de Begnaud eine Jam-Session stattfindet. Ich ging ohne große Erwartungen hin, hatte aber am Ende des Abends das Gefühl, etwas ganz Besonderes erlebt zu haben. Der Raum strahlte typisches Wohnzimmer-Ambiente aus. Sechs oder sieben äußerst talentierte Musiker im Alter von Anfang 20 bis um die 80 sangen typische Cajun-Lieder und begleiteten sich dazu mit Gitarre, Fiddle, Akkordeon und Triangel. Das Publikum tanzte und klatschte im Rhythmus und als ich ging, schmerzten mir vor lauter Lächeln die Wangen.

Market at the Horse Farm

Nach dem Frühstück am Samstagmorgen fuhr ich zum Market at the Horse Farm. Der Markt zieht Unmengen von Einheimischen und Besuchern an und ist ein guter Ort, um Freunde zu treffen oder ein Picknick abzuhalten. Ich habe die einheimischen Weine vom Weingut Landry Vineyards probiert und mir bei der Grinning Jupiter Jammery ein paar wunderschön dekorierte Marmeladegläser ausgesucht. Das Obst und Gemüse sah perfekt aus und an den Food Trucks wurden Gourmet-Gerichte verkauft, die sich in keinem Nobelrestaurant verstecken müssten.

Acadian Village

Anschließend fuhr ich weiter zum charmanten Acadian Village. Die Anlage umfasst mehrere Originalgebäude und stellt das Alltagsleben in einer Cajun-Siedlung des 19. Jahrhunderts nach. Neben einer reizenden Kirche gibt es auch eine lohnende Kunstgalerie. Ich bin mehrere Stunden lang über das Gelände geschlendert und habe meinen Aufenthalt rundum genossen. Zum Mittagessen habe ich mir im Restaurant The French Press einen leckeren Garnelen-Avocado-Salat und einen Teller aromatischen Gumbo-Eintopf gegönnt.

Im Atchafalaya Basin

Nach einem kleinen Schaufensterbummel brach ich zu meiner allerersten Sumpfboot-Tour im malerischen Atchafalaya Basin auf. Was für ein Erlebnis! Wir konnten Alligatoren aus nächster Nähe beobachten und unser fantastischer Tourguide hat uns zu den schönsten Orten in den Feuchtgebieten und Sümpfen geführt. Ich kann euch die Tour nur ans Herz legen.

Ich hatte ja geahnt, dass es ein wundervoller Tag werden würde – und ich habe recht behalten. Zum Abschluss meines Aufenthalts in Lafayette habe ich im Restaurant Artmosphere mit angrenzender Bar noch einige neue Bekanntschaften geschlossen. Das Publikum war gut drauf, mehrere ausgezeichnete Bands gaben sich die Klinke in die Hand und an der Bar wurde hervorragendes Craft-Bier gezapft.

Der perfekte Abschluss zu meinem gelungenen Aufenthalt in Lafayette!

Für weitere Informationen besuchen sie bitte:

Lafayette Travel

Beginnen Sie Ihre Entdeckungsreise

Beginnen Sie Ihre Entdeckungsreise

Beginnen Sie Ihre Entdeckungsreise