Auf dieser Website werden Cookies eingesetzt, um ein besseres Besuchererlebnis zu gewährleisten. Weitere Informationen zur Verwendung von Cookies findet ihr hier.

x
OK
USA Radio
Shreveport, Louisiana

Sightseeing in Shreveport-Bossier, Louisiana

Von Jody Sidle Short


Gestern bin ich noch im südwestlichen Teil von Louisiana gewesen – heute habe ich nach einer dreistündigen Autofahrt über reizende Nebenstraßen Shreveport-Bossier in der nordwestlichen Ecke des Bundesstaats erreicht.

Die beiden Städte liegen nur wenige Minuten von der Grenze zu Texas und zu Arkansas entfernt und verbinden damit auf einzigartige Weise Cajun-Flair mit dem lässigen Vibe von Osttexas.

Beliebte Kasinos am Flussufer

Wenn ihr wie ich gerne mal das Spielglück herausfordert, seid ihr hier genau richtig. Die Kasinos müssten sich selbst in Las Vegas nicht verstecken und liegen oft idyllisch am Flussufer. Nach dem Gesetz sind Wettspiele nämlich nur auf dem Wasser zulässig. Zu dieser Regelung gibt es einige sehr interessante und amüsante Anekdoten, nach denen ihr euch vor Ort erkundigen solltet!

Die Kasinos haben rund um die Uhr geöffnet und mit dem Harrah’s Louisiana Downs gibt es sogar ein „Racino“, das auf Vollblüter-Pferderennen spezialisiert ist. Ich war ganz hin und weg von der Atmosphäre!

Wissenschaftsmuseen: Nicht nur für Kinder

Für Kinder und alle, die sich ihre kindliche Neugier bewahrt haben, ist das Sci-Port: Louisiana’s Science Center unbedingt einen Besuch wert. Mir hat vor allem der „verrückte Wissenschaftler“ gefallen, der mit abgefahrenen Mischungen und Apparaten die seltsamsten Experimente durchführt. Anschließend habe ich ausgiebig alle coolen interaktiven Ausstellungsanlagen durchprobiert. Das Museum ist eindeutig nicht nur was für Kinder – ich hatte einen Riesenspaß.

Zum Mittagessen entschieden wir uns für das auch bei den Einheimischen beliebte Kim’s Seafood. Hier habe ich mein erstes „Po’ boy“ in Louisiana probiert – ein klassisches Baguette-Sandwich (außen knusprig, innen locker), das zu meiner großen Freude mit Garnelen und einer Geheimsauce gefüllt war und mir das Wasser im Mund zusammenlaufen ließ.

Bootsfahrt auf dem Red River

Die Spirit of the Red River Cruise war mir von mehreren Seiten empfohlen worden. Nach dem Mittagessen besorgten wir uns deshalb Tickets für die Flusskreuzfahrt. Captain Sandy unterhielt uns mit unzähligen wundervollen Fakten und Anekdoten über Shreveport-Bossier. Obwohl es hin und wieder tröpfelte, hat das unserem Vergnügen keinen Abbruch getan – und alle an Bord waren genauso gut gelaunt wie ich!

Auf der Piste

Ich hatte gehört, dass in der lokalen Brauerei Great Raft Brewing Co. ein besonderes Event stattfinden sollte: Bier und Bacon. Das konnte ich mir natürlich nicht entgehen lassen. Vor Ort stapelten sich die Gäste und es fanden auch Führungen durch die Brauerei statt, bei denen jeder Teilnehmer schon ein Bier in der Hand hielt. Ich habe drei verschiedene Biersorten probiert und dazu jeweils einen anders zubereiteten Bacon – scharf, normal und mit Schokolade überzogen. Das einzige Wort, das mir dazu einfällt, ist: unglaublich.

Zum Abschluss unseres fantastischen Tags in Shreveport-Bossier schlenderten wir noch die Straße entlang und hielten Ausschau nach einer geeigneten Location für einen letzten Absacker.

Das Angebot an einladenden Restaurants und Bars war groß. Zuletzt endeten wir im Stray Cat – eine Entscheidung, die wir nicht bereuen sollten. Obwohl es zunächst noch recht ruhig zuging, war der Laden gegen 22 Uhr brechend voll. Der Barkeeper war fantastisch und ehe wir uns versahen, hatten wir Bekanntschaft mit mehreren Einheimischen und Besuchern geschlossen. Die Bar hat bis 6 Uhr morgens geöffnet. So lange habe ich leider nicht durchgehalten – trotzdem hatten wir alle unglaublich viel Spaß und der Besuch im Stray Cat war der perfekte Abschluss für einen rundum gelungenen, spannenden Tag.

Für weitere Informationen besuchen sie bitte:

Offizielles Reiseportal von Shreveport

Beginnen Sie Ihre Entdeckungsreise

Beginnen Sie Ihre Entdeckungsreise

Beginnen Sie Ihre Entdeckungsreise