USA Radio
Boston, Massachusetts

Boston, Massachusetts: Vielfältiges kulinarisches Angebot in den Vierteln

Von Vic Liang


Das reiche historische und kulturelle Erbe von Boston ist eng verknüpft mit seiner köstlichen kulinarischen Tradition, die von den vielfältigen kulturellen Einflüssen der Stadtbewohner inspiriert ist. Als echter Gourmet habe ich mich zu der Stadt mit ihrer netten und freundlichen Umgebung hingezogen gefühlt. Hier konnte ich erstklassige kulinarische Highlights und eine großartige traditionelle Kultur erleben.

Erstklassige Gastronomie in der Newbury Street

Die Newbury Street im Viertel Back Bay von Boston ist eines der besten Restaurant-Viertel der Stadt. In der von Bäumen gesäumten Straße befinden sich zahlreiche hübsche Reihenhäuser aus rotem Backstein im viktorianischen Stil. Viele dieser historischen Gebäude wurden in Restaurants umfunktioniert, in denen Gerichte aus aller Herren Länder, unter anderem aus Frankreich, Italien, den Mittelmeerländern und Asien dargeboten werden. Viele Restaurants bieten zudem Tische im Freien an, sodass man gemütlich mit Freunden essen und dabei die vorbeigehenden Fußgänger beobachten kann.

Bostons Chinatown

Wenn Sie gerne Chinesisch essen, dann dürfen Sie Bostons Chinatown, das drittgrößte Chinatown in Nordamerika, auf keinen Fall verpassen. Zu den beliebtesten Delikatessen gehören hier gekochter Fisch, gedämpfte Teigtaschen, kleiner Feuertopf, das Hähnchengericht Sanbeiji und südchinesische Dim Sum wie Teigtaschen mit Schweinefleisch oder Garnelen und Eierkuchen. Zu empfehlen sind auch Hummer nach kantonesischer Art und diverse Meeresfrüchte. Wenn ich heute an diesen Ort denke, läuft mir immer noch das Wasser im Mund zusammen. Verpassen Sie auch nicht das berühmte Chinatown Gate, das ein beliebtes Fotomotiv ist.

Das North End: Little Italy

Das auch als Little Italy bezeichnete North End in Boston ist eines der besten Gourmet-Viertel der Stadt und ein beliebter Treffpunkt am Abend. Im ältesten Viertel der Stadt gibt es Spezialitäten aus verschiedenen Ländern, diverse Bäckereien auf beiden Seiten der Straßen und traditionelle italienische Gerichte aus Meeresfrüchten. Und wenn fantastische Pizza Ihrem Gaumen schmeichelt, dann sollte Ihre kulinarische Reise auf jeden Fall hier beginnen.

Und wenn Sie schon hier sind, dann sollten Sie auch unbedingt einige einzigartige Orte besuchen, wie das Haus von Paul Revere und den Copp’s Hill Burying Ground, die zweitgrößte Grabstätte in Boston aus dem Jahr 1659.

Charmante Kultur in Brookline

Das Coolidge Corner im Viertel Brookline ist ein toller Ort mit kleinen Boutiquen, Restaurants und Markengeschäften. Coolidge Corner ist als Zentrum für jüdische Kultur in Boston bekannt. Wenn Sie sich also für koschere Speiselokale und jüdische Geschäfte interessieren, sind Sie hier genau richtig. Im Michael's Deli finden Sie einige der besten Feinkost-Gerichte und Sandwiches. Es gehört praktisch zu den Wahrzeichen der Stadt.

Und wenn wir schon von Wahrzeichen sprechen: in diesem Viertel befindet sich auch das Geburtshaus von John F. Kennedy. Sie können das Haus, das zu den National Historic Landmarks zählt und vom National Park Service verwaltet wird, besichtigen. Ich fand auch die Architektur von Coolidge Corner unglaublich interessant. In einer Ecke von Beacon und Harvard steht das im Tudor-Stil erbaute Gebäude S.S. Pierce aus dem Jahr 1857, in dem sich heute eine Apotheke befindet und in der anderen Ecke beeindruckt das Art Deco Coolidge Corner Theatre, das seit ca. 1933 besteht.

Egal, wohin Sie gehen und worauf Sie Appetit haben – hier in Boston finden Sie kulinarische Highlights aus der ganzen Welt.

Für weitere Informationen besuchen sie bitte:

Official Boston Travel Information

Beginnen Sie Ihre Entdeckungsreise

Beginnen Sie Ihre Entdeckungsreise

Beginnen Sie Ihre Entdeckungsreise