Auf dieser Website werden Cookies eingesetzt, um ein besseres Besuchererlebnis zu gewährleisten. Weitere Informationen zur Verwendung von Cookies findet ihr hier.

x
OK
USA Radio
Boston, Massachusetts

Boston, Massachusetts: Großstadt mit viel Natur und historischem Charme

Von Victoria Shepherd


Im Landeanflug auf den internationalen Flughafen Boston Logan kann ich schon die Kajaks, Segelboote und Motorboote im Hafen sehen. Die Suche nach einem Taxi ist auch ein Kinderspiel, und nach einer 15-minütigen Fahrt bin ich schon in meinem Hotel am Copley Square angekommen. Boston ist eine wunderschöne, überschaubare und aufregende Stadt am Wasser mit tollen historischen Backsteinhäusern und gepflegten Parks – ein echtes Juwel!

Boston Harbor Islands National Park Area

Ich habe während meines Aufenthalts in Boston die Chance ergriffen, mit der Fähre zum Erholungsgebiet Boston Harbor Islands National Park, das aus 34 Inseln und Halbinseln besteht, zu fahren. Die sommerliche Brise, die während der Fahrt mein Gesicht berührt, ist herrlich erfrischend. Nach 30 Minuten befinde ich mich mitten in einer Naturlandschaft. Die zwei bekanntesten Inseln, die es zu besichtigen gilt, sind Georges Island, die während des amerikanischen Bürgerkriegs auch als Gefangenenlager diente, und Spectacle Island, die einen eindrucksvollen Ausblick auf die Skyline von Boston bietet. Spectacle Island hatte früher einmal die Form einer Brille, daher stammt ihr Name. Die ehemalige Mülldeponie der Stadt hat sich zu einem wahren Schmuckstück entwickelt. Ein Besuch lohnt sich!

Faneuil Hall Marketplace

Zurück in der Stadt spaziere ich zum Faneuil Hall Marketplace, einem Einkaufszentrum mit Innen- und Außenbereich ganz nah am Wasser. Der legendäre „Marktplatz“ ist heute genauso gut besucht wie noch im Jahre 1742. Neben zahlreichen Geschäften, Restaurants, Bars und Straßenkünstlern befindet sich hier ebenfalls die historische Faneuil Hall, die auch als „Wiege der Freiheit“ bezeichnet wird.

Ich schlendere durch den benachbarten Quincy Market und staune über das umfassende Lebensmittelangebot. Da das Wetter aber ziemlich warm ist, entscheide ich mich am Ende für eines der klimatisierten Restaurants im Faneuil Hall Marketplace. Hier stärke ich mich mit einer Pizza mit Prosciutto, Rucola und Feigen für den Rest des Tages.

Shoppen bis zum Umfallen im Outlet-Center Assembly RowAm Nachmittag fahre ich über die eindrucksvolle Leonard P. Zakim Bunker Hill Memorial Bridge zu den Outlets at Assembly Row. Die moderne und minimalistisch gehaltene Brücke ist Bostons Äquivalent zur Tower Bridge in London oder zur Golden Gate Bridge in San Francisco. Man assoziiert sie immer mit der Stadt. Im Outlet-Center angekommen, stürze ich mich in eine Schnäppchenjagd und finde auch schöne Mitbringsel für zu Hause. Mein Lieblingsfotomotiv: das LEGOLAND Entdeckungscenter samt lebensgroßer LEGO-Giraffe.

Kenmore Square

Zurück in der Stadt laufe ich zum Kenmore Square, wo sich der Fenway Park, Heimatstadion der Boston Red Sox, befindet. Witzigerweise ist der Eigentümer der Boston Red Sox, John William Henry II, auch Eigner des FC Liverpool. An diesem Tag findet ein Freundschaftsspiel zwischen Liverpool und AS Rom statt. Die Stadt ist voll mit englischen Fans und ihren roten Trikots.

Mein persönliches Fazit: Boston ist eine multikulturelle und multidimensionale Stadt, die für jeden etwas zu bieten hat!

Für weitere Informationen besuchen sie bitte:

Official Boston Travel Information

Beginnen Sie Ihre Entdeckungsreise

Beginnen Sie Ihre Entdeckungsreise

Beginnen Sie Ihre Entdeckungsreise