Auf dieser Website werden Cookies eingesetzt, um ein besseres Besuchererlebnis zu gewährleisten. Weitere Informationen zur Verwendung von Cookies findet ihr hier.

x
OK
USA Radio
Nördliche Marianen

Paradies im Philippinischen Meer

Golf an der Küste und Tauchgänge mit Adlerrochen


Die Nördlichen Marianen befinden sich nordöstlich von Guam im Philippinischen Meer. Hier lässt es sich bei strahlendem Sonnenschein vortrefflich ausruhen und entspannen.

Das „Commonwealth of the Northern Mariana Islands“ umfasst insgesamt 14 Inseln, von denen allerdings nur drei bewohnt sind: Saipan, Tinian und Rota. Die größte und mit Abstand am dichtesten besiedelte Insel ist Saipan. Acht Kilometer südwestlich davon liegt Tinian und noch weiter südwestlich die abgelegenere Insel Rota. Alle drei Inseln sind für Outdoor-Aktivitäten bekannt, allen voran: Golf, denn es gibt hier viele Golfplätze direkt am Meer. Auch getaucht wird hier gern, denn die Inseln sind von vielen Korallenriffen, Schiffswracks aus dem Zweiten Weltkrieg, Unterwasserhöhlen und Adlerrochenschwärmen umgeben. Der fast fünf Kilometer lange Strand Saipan Beach Pathway ist ideal für lange Spaziergänge (die Einheimischen nennen das „Boonie Stomp“). Auch für alle, die einfach entspannt an einem weißen Sandstand liegen möchten, bieten sich hier jede Menge Gelegenheiten.

Wer in seiner Freizeit gern mit Einsatz spielt, sollte dem Tinian Dynasty Hotel & Casino einen Besuch abstatten. Allerdings sollte man etwas Geld für das Shopping in den Läden von Garapan aufheben.

Beginnen Sie Ihre Entdeckungsreise

Beginnen Sie Ihre Entdeckungsreise

Beginnen Sie Ihre Entdeckungsreise