Auf dieser Website werden Cookies eingesetzt, um ein besseres Besuchererlebnis zu gewährleisten. Weitere Informationen zur Verwendung von Cookies findet ihr hier.

x
OK
USA Radio
Blount County, Tennessee

Townsend, Tennessee: The Peaceful Side of the Smokies

Von Victoria Shepherd


Ich suchte nach einem Ort, an dem ich für ein paar Tage abschalten und entspannen konnte. Und kein anderer Ort eignet sich dafür besser als Townsend in Tennessee, das auch als „Peaceful Side of the Smokies“, also die friedvolle Seite der Smoky Mountains bezeichnet wird. Das weniger als eine Autostunde südlich von Knoxville gelegene Townsend liegt am Rande der Great Smoky Mountains von East Tennessee. Blount (als „Blant“ ausgesprochen) County, zu dem auch die Städte Alcoa und Maryville gehören, bietet viel Spaß und Erholung für die ganze Familie.

Eine Tour durch das Cades Cove-Tal im Great-Smoky-Mountains-Nationalpark

Ein ausgezeichneter Ausgangspunkt für meine Tour war das Cades Cove-Tal im Great-Smoky-Mountains-Nationalpark. Ein „Cove“ ist für Smoky-Mountain-Begriffe ein relativ flaches Tal zwischen Bergen und Hügelketten. Cades Cove liegt in einem üppigen grünen Tal, das von einer prächtigen Landschaft umgeben ist. Nach einem Zwischenstopp am Besucherzentrum, wo ich mir ein Fahrrad auslieh, machte ich eine 18 Kilometer lange Rundweg-Tour um das Tal.

Meine Radtour hatte noch kaum angefangen, da stieg ich schon vom Fahrrad ab, um ein Foto von der Umgebung zu schießen. Und als ich gerade wieder losfahren wollte, bemerkte ich aus dem Blickwinkel eine Bewegung. Etwa 15 Meter von mir entfernt stand ein echter Schwarzbär! Ich war hypnotisiert. Auch wenn er etwas kleiner war, als ich mir einen Bären vorgestellt hatte, war ich dennoch froh, dass er auf Distanz blieb und einfach gemächlich durch den Wald seines Weges ging. Der Park bietet neben Bären auch Hirschen, Wildschweinen, Truthähnen und Waschbären ein Zuhause.

Bevor Cades Cove Teil des Nationalparks wurde, lebten dort auch Menschen. Bis 1850 wuchs die Bevölkerungszahl auf 685 Menschen an. Sogar nachdem das Gebiet im Jahr 1934 zum Nationalpark wurde, lebten weiterhin einige Menschen im Cove. Der letzte Einwohner lebte noch im Jahr 1999 dort. Mehr als 80 historische Residenzen, viele davon im Original-Blockhausstil, befinden sich heute noch im Park.

Das Great Smoky Mountains Heritage Center

Nach einem vorzüglichen Mittagessen im Barbob’s Burgermaster Drive-in in Townsend stattete ich dem Great Smoky Mountains Heritage Center einen Besuch ab. Als ich dort einen Rundgang durch das historische Dorf machte, erfuhr ich viel über das Leben einer Gemeinde in den Appalachen im 20. Jahrhundert. Das Centre beherbergt Ausstellungen über die frühen Transportmittel, Beispiele des Lebensstils der Einwohner der Appalachen und Artefakte der Amerikanischen Ureinwohner. Dadurch erhielt ich einen Eindruck davon, wie die Cherokees lebten.

Eine Tour durch die Tuckaleechee Caverns

Später an diesem Tag begab ich mich zu den Tuckaleechee Caverns in Townsend. Das Alter dieser Höhlen, die sich im Laufe von Jahrtausenden herausgebildet haben, wird auf 20 bis 30 Millionen Jahre geschätzt. Die als „Greatest Site Under the Smokies“, also als tollste Sehenswürdigkeit unter den Smoky Mountains, bezeichneten Höhlen sind für jeden Besucher ein Muss.

Das Highlight meiner 1,6 km langen, geführten Tour durch die Höhlen war das Big Room, das über 122 Meter lang und 91 Meter breit ist und über 7 Meter lange Stalagmiten verfügt. Einfach nur atemberaubend!

Um die Smokies wirklich kennenzulernen, sollten Sie einen Besuch in Townsend in Tennessee auf keinen Fall auslassen. Sie werden es nicht bereuen.

Für weitere Informationen besuchen sie bitte:

Offizielle Townsend Reiseinformationen

Beginnen Sie Ihre Entdeckungsreise

Beginnen Sie Ihre Entdeckungsreise

Beginnen Sie Ihre Entdeckungsreise