Auf dieser Website werden Cookies eingesetzt, um ein besseres Besuchererlebnis zu gewährleisten. Weitere Informationen zur Verwendung von Cookies findet ihr hier.

x
OK
USA Radio
Memphis, Tennessee

Memphis, das Ziel für Kunst und Kultur in Tennessee

Von Victoria Shepherd


Wenn Sie Musik, gutes Essen und Kultur mögen, sollten Sie bei Ihrer nächsten USA-Reise auf jeden Fall Memphis besuchen. Diese dynamische, bunte Stadt gilt nicht nur als Geburtsort des Rock 'n' Roll, sondern bietet auch eine lebhafte Kunst- und Kulturszene und eine legendäre Geschichte.

National Civil Rights Museum

Gleich nach meiner Ankunft in Memphis machte ich mich auf ins National Civil Rights Museum. Dieses Museum ist eines der besten, das ich zum Thema Bürgerrechte in Amerika bisher besucht habe. Es behandelt die gesamte Geschichte, von der Sklaverei über die Proteste Mitte des 20. Jahrhunderts bis zum heutigen Tag.

Draußen ging ich am Lorraine Motel vorbei, das mittlerweile zum Museum gehört. Ich bekam eine Gänsehaut, als ich zu dem Balkon hochsah, auf dem Martin Luther King, Jr. am 4. April 1968 erschossen wurde. Vor dem Museum kann man sich Audiomaterial dazu anhören.

Musik: Das Herz und die Seele von Memphis

Stellen Sie sich Memphis im Jahr 1953 vor: Marion Keisker, Sam Phillips Assistentin im Sun Studio, saß am Schreibtisch, als ein Teenager namens Elvis Presley hereinkam und 4 $ für die Aufnahme seiner ersten Platte bezahlte. Als Marion ihn fragte, wem seine Stimme ähneln würde, antwortete er: „Nun, Ma’am, ich singe wie niemand sonst.“ Er nahm seine erste Platte auf und verließ das Studio.

Das war ein Jahr bevor Elvis noch einmal eingeladen wurde, um für Mr. Phillips zu spielen. Nach einigen Stunden hatte Mr. Phillips noch nichts gehört, was ihm gefiel, also ging er nach draußen, um eine Pause zu machen. Dann passierte es. Elvis schnappte sich seine Gitarre, alberte herum und sang den Blues-Song „That’s All Right“. Etwas Vergleichbares hatte Sam noch nie gehört. Sie landeten einen Hit, und der Rest ist Geschichte.

Ich konnte kaum glauben, dass ich das Mikrofon berühren durfte, das Elvis Presley und Jerry Lee Lewis persönlich in der Hand hielten. Und in eben diesem Studio nahm Johnny Cash „Walk the Line“ auf!

In Memphis übertrifft eine Musikattraktion die nächste. Von Graceland über das STAX Museum of American Soul Music, das Memphis Rock 'n' Soul Museum bis zur Gibson Guitar Factory: Die „Wiege des Rock 'n' Roll“ ist einfach einmalig.

Die weltberühmten Peabody-Enten

An meinem letzten Nachmittag in Memphis wollte ich mir noch die weltberühmten Peabody-Enten bei ihrer Nachmittagsparade um 17:00 Uhr ansehen. Als ich am Peabody Hotel eintraf, waren Lobby und Innenhof bereits voll von wartenden Besuchern.

Die Geschichte besagt, dass der ehemalige Hotelmanager Frank Schutt einmal von einem Jagdwochenende mit seinem Freund einige lebendige Enten mitbrachte. Sie hatten die Idee, die Enten über Nacht in den Marmorbrunnen der Lobby zu setzen. Die Enten ließen sich dort nieder und schwammen am nächsten Morgen immer noch im Brunnen. Nach beinahe 80 Jahren watscheln die Peabody-Enten immer noch jeden Tag um 11:00 und 17:00 Uhr zum Brunnen und zurück.

Memphis ist der Ort schlechthin, was Kunst, Kultur und Geschichte angeht!

Für weitere Informationen besuchen sie bitte:

Memphis Convention & Visitors Bureau

Beginnen Sie Ihre Entdeckungsreise

Beginnen Sie Ihre Entdeckungsreise

Beginnen Sie Ihre Entdeckungsreise