USA Radio
Arlington, Virginia

Arlington, Virginia: Einzigartiges Reiseziel in der Nähe von Washington D.C.

Von Wuzhi Lu


Dies war nicht mein erster Besuch in Arlington, Virginia. Die pulsierende Stadt liegt direkt gegenüber von Washington, D.C. auf der anderen Seite des Potomac River und steckt voller historischer Sehenswürdigkeiten, großartigen Einkaufsmöglichkeiten und Restaurants.

Und es gibt zwei weitere Pluspunkte: Hotels sind in Arlington günstiger als in Washington D.C. und der Blick auf die Skyline von Washington D.C. ist wirklich grandios.

Nationalfriedhof Arlington: auf den Spuren der Geschichte

Bei einem Besuch in Arlington sollte man den Arlington National Cemetery, den Nationalfriedhof mit seiner ganz besonderen Atmosphäre, auf keinen Fall verpassen. In diesem 150 Jahre alten historischen Wahrzeichen erlebt man die amerikanische Geschichte hautnah. Der Friedhof macht deutlich, dass Geschichte kein abstraktes Gebilde ist. Man findet dort Tausende sorgfältig angeordnete weiße Grabsteine, die die Namen amerikanischer Soldaten und Soldatinnen und anderer wichtiger Akteure in der amerikanischen Geschichte tragen. Ich habe das Grab des ehemaligen Präsidenten John F. Kennedy besucht, auf dem ein ewiges Licht brennt. Ein sehr bewegender Moment!

Das „Tomb of the Unknown Soldier“ – das Grabmal der Unbekannten – ist ein interessanter Kraftort. Es befindet sich auf einem Hügel mit Blick auf Washington D.C. Hier wurden die unbekannten Soldaten, die in Kriegen gefallen sind, beigesetzt. Ich kam gerade rechtzeitig zur Wachablösung, einer militärischen Tradition, die sowohl für die vielen Erwachsenen, als auch für die Kinder, die der Zeremonie beiwohnten, ein bewegender Moment war. Ich erfuhr, dass es sich bei den Wachleuten um Soldaten des dritten US-Infanterieregiments handelte, die eine umfangreiche Ausbildung durchlaufen müssen, um hier Wache halten zu dürfen.

Bei meinem Abschied kam ich an einer Beerdigung mit einem schwarzen Pferdewagen vorbei, auf dem ein Sarg transportiert wurde, und ich erwies denjenigen, die ihrem Land treu gedient hatten, die letzte Ehre.

Die Stadtviertel von Arlington: beliebte Treffpunkte

Nach dem Besuch auf dem Friedhof machte ich mich auf den Weg nach Clarendon, einem der vielen interessanten Viertel Arlingtons. Hier findet man ein großes Angebot an Boutiquen, Restaurants, Bars und Bäckereien. Im Lokal Northside Social Coffee & Wine traf ich mich mit Freunden auf eine Tasse Kaffee. Bevor ich mich in der Stadt auf die Suche nach empfehlenswerten Restaurants und Bars machte, kam mir die kurze Entspannung gerade recht.

Am Abend hatte ich Lust auf spanische Küche. Von den Einheimischen wurde mir das Jaleo in Crystal City empfohlen. Im Restaurant, das vom Promikoch Jose Andres eröffnet wurde, herrscht eine tolle Atmosphäre. Als Aperitif gab es einen Citadelle Gin, ein Mix aus Gin, Zitrone und Tonic Water. Danach probierte ich Joses Margarita – einer der besten, den ich je hatte!

Da ich schon einmal in Spanien war, kann ich sagen, dass das Jaleo eine authentische spanische Küche bietet. Wer kann schon Bacon widerstehen? Die mit Schinken umhüllten Datteln mit Schafskäse sind ein Gedicht. Doch auch die Gambas al Ajillo, das sind in der Pfanne gebratene Garnelen mit Knoblauch, sind nicht zu verachten. Der Tapas-Abend mit Freunden war ein toller Abschluss meiner Reise.

In Sachen Geschichte, Kultur und erstklassigen Geschäften und Restaurants sollte Arlington, Virginia auf jedem Reiseplan in die USA ganz oben stehen.

Für weitere Informationen besuchen sie bitte:

Offizielle Reiseinformationen für Arlington

Arlington Convention and Visitors Service

Beginnen Sie Ihre Entdeckungsreise

Beginnen Sie Ihre Entdeckungsreise

Beginnen Sie Ihre Entdeckungsreise