Auf dieser Website werden Cookies eingesetzt, um ein besseres Besuchererlebnis zu gewährleisten. Weitere Informationen zur Verwendung von Cookies findet ihr hier.

x
OK
USA Radio
Bayfield, Wisconsin

Die Apostle Islands

Gehen Sie Kajak fahren auf einem Archipel in Nordamerikas größtem See


Die 22 auf den 1.165 Quadratkilometern der unberührten Gewässer des Lake Superior verteilten Apostle Islands sind ein beeindruckender Anblick: kleine Juwelen auf einem enormen Binnensee, der größte Süßwassersee weltweit. Mit Ausnahme von Madeline, die größte der Apostle Islands, sind alle Inseln unerschlossen und unbewohnt und somit Natur pur: schroffe Küsten, alter Baumbestand an Hemlocktannen und Harthölzer sowie schön geformte Sandsteinklippen und Höhlen.

Von der winzigen 1,2 Hektar großen Gull Island bis hin zum gut 4.000 Hektar großen Stockton sind die Inseln alle als Apostle Islands National Lakeshore geschützt, wie auch die knapp 20 Kilometer lange Küste auf dem Festland von Wisconsin der angrenzenden Bayfield Halbinsel. Die natürliche Schönheit und die Erholungsmöglichkeiten in freier Natur spielen hier die Hauptrolle. Es stehen Ihnen mehr als 80 Kilometer Wanderwege kreuz und quer über die Inseln zur Verfügung, auf denen Sie heimische Populationen von Schwarzbären, Weißkopfadlern und mehr als 200 Arten von Zugvögeln sehen können. Am besten lässt sich das alles vom Boot aus erkunden, und dafür haben Sie unzählige Möglichkeiten. Der Apostle Islands Cruise Service bietet eine Vielzahl geführter Touren, die vorbei an den rotbraunen Sandsteinformationen, Leuchttürmen und anderen historischen Stätten führen, bei manchen gehört auch ein Landgang zum Programm. Die Anmietung eines Segelboots mit Kapitän ist eine weitere Option. Die Gäste und der Wind bestimmen die Route des Tages, häufig dreht sich dabei alles ums Muschelnsammeln, Wandern und Schwimmen in den von der Sonne erwärmten Buchten. Das National Lakeshore umfasst sechs historische Leuchttürme — mehr als jeder andere Nationalpark — von denen einige im Sommer für Führungen und zur Erläuterung mit Personal besetzt werden.

Beliebt sind auch Fahrten mit dem Kajak, um das Archipel zu erkunden, da man mit ihnen perfekt die Inseln umfahren und zu den Höhlen an der Sandsteinküste gelangen kann. Mit Essen und Campingausrüstung beladene Kajaks sind ideal, um das Hinterland der Apostles Islands zu besichtigen. Wer erfahren im Kajakfahren ist, kann die weiten Gewässer des Lake Superior alleine erkunden, aber auch Anfänger können sicher mit einem renommierten Tourveranstalter paddeln gehen.

Dank weiten Ausblicken auf die Insel und einem Hafen mit zahlreichen Jachten bildet das Dorf Bayfield (Bevölkerungszahl 600) einen großartigen Ausgangspunkt für das Erkunden der National Lakeshore und für Inselausflüge. Beginnen Sie am hübschen National Park Visitors Center, das im 19. Jahrhundert aus Sandstein errichtet wurde, der auf den Inseln Basswood, Hermit und Stockton abgebaut wurde. Bayfield bietet auch ansprechende Unterhaltungsmöglichkeiten, wie das berühmte Big Top Chautauqua mit Musik und Theateraufführungen in einem großen Zelt zu Themen, die mit dem Meer in Verbindung stehen. Das Old Rittenhouse Inn verwöhnt seine Gäste in einem liebevoll restaurierten Haus im Queen-Anne-Stil und serviert einige der besten Mahlzeiten der Stadt. Das bei den Einheimischen beliebte Maggie’s und sein gehobener Cousin Wild Rice haben großartigeres Essen mit frischer Renke und anderem Fisch des Tages aus der Region auf der Karte.

Diese Inspiration für Ausflüge finden Sie unter:

1,000 Places to See in the United States & Canada Before You Die®

Text für Inspirationen für Ausflüge ©Patricia Schultz. Das Buch des Jahres von Patricia Schultz enthält neben den Kontaktdaten der erwähnten Orte auch viele andere Inspirationen für Ausflüge in den USA.

Beginnen Sie Ihre Entdeckungsreise

Beginnen Sie Ihre Entdeckungsreise

Beginnen Sie Ihre Entdeckungsreise