Auf dieser Website werden Cookies eingesetzt, um ein besseres Besuchererlebnis zu gewährleisten. Weitere Informationen zur Verwendung von Cookies findet ihr hier.

x
OK
USA Radio

Der Blues Highway

Karte Ansehen Reise-Tipps

Der legendäre Blues Highway, die Route 61, ist eine unvergessliche Reise von Nashville, Tennessee, nach New Orleans, Louisiana, an der ihr an jeder Ecke auf Musik trefft. Von Geburtsorten berühmter Künstler, Vinylplattenläden, Aufnahmestudios bis zu südlich-kulinarischen Köstlichkeiten hat jeder Stopp dieser Route eine schöne Geschichte zu erzählen.

Eure Reise auf dem Blues Highway beginnt in Nashville, Tennessee, auch als „Music City“ bekannt, mit seiner einheimischen Kulturszene und über 120 Live-Musikkneipen. Taucht ein in die Geschichte der Countrymusik und macht eine Backstage-Tour durch die Grand Ole Opry, Heimat des weltweit am längsten laufenden Live-Radioprogramms und eine der berühmtesten Bühnen der Countrymusik. Während ihr Livemusik genießt, futtert euch durch einige der leckeren lokalen Restaurants wie zum Beispiel Swetts, das für seine gebratenen Hähnchen im „Cafeteria-Stil“ berühmt ist.

Reist weiter Richtung Südwesten nach Memphis, wo ihr das Stax Museum of American Soul Music, einem weiteren Highlight des Blues Highway auf keinen Fall verpassen solltet. Das ehemalige Wohnhaus von Stax Records wurde detailgetreu restauriert und erstrahlt heute in seinem alten Glanz. Gefeierte Künstler wie Isaac Hayes und Aretha Franklin haben an diesem legendären Ort ihre Songs aufgenommen.

Selbst der King of Rock ’n’ Roll, Elvis Presley, hat irgendwo angefangen, und dieses ‚Irgendwo‘ heißt Sun Studio. Betitelt als Geburtsort des Rock ’n’ Roll war dieses berühmte Studio auch die Startrampe für die Musikgrößen Johnny Cash und Jerry Lee Lewis. Wenn ihr hier, Füße wippend, durch ein Stück Musikgeschichte reist, könntet ihr vielleicht hungrig werden. Dann empfehlen wir euch Tops Bar-B-Q. Seine Fleisch-Sandwiches und Rindfleischstreifen sind seit mehr als 60 Jahren berühmt. Am Abend könnt ihr durch die belebte Beale Street schlendern, um hier den Straßenkünstlern zuzuschauen. 

Weiter gehts auf dem Blues Highway nach Tunica, Mississippi, das den Spitznamen „Das Tor zum Blues“ trägt. Macht einen Stopp am Blues Visitors Center & Museum, um mehr über die besten Delta-Blues-Sehenswürdigkeiten zu erfahren. Einen Lunchstopp könnt ihr im Blue & White Restaurant einlegen und dann das umfangreiche Mittagsbuffet mit Leckereien wie südlichem Landschinken, gebratenem Huhn oder Wels probieren. In Clarksdale solltet ihr den bunten „Ground Zero Blues Club“ besuchen. Er ist im Besitz von einigen Oscar-Preisträgern und präsentiert euch eine stetig wechselnde Liste mit Auftritten der angesagtesten Musiker.

Nächster Halt auf dem Blues Highway ist New Orleans, Louisiana, eine kulturell vielfältige Stadt mit französischen, spanischen, kubanischen und kreolischen Einflüssen. Nehmt die Straßenbahn, um auf der Magazine Street einzukaufen, oder besucht den berühmten kunstvollen Garden District, in dem die Straßen mit stattlichen Herrenhäusern und üppigen Eichenbäumen gesäumt sind. Mittelpunkt des Lebens in New Orleans ist allerdings das French Quarter, ein kultureller Treffpunkt, der schon immer Musiker, Schriftsteller und Künstler inspiriert hat.

Eine sehr bekannte Institution in New Orleans ist das Café du Monde. Hier ist der perfekte Ort für frische Beignets: ein köstlicher, frisch gebratener Teig, lecker mit Puderzucker bestäubt. Genießt dazu einen Café au Lait oder eine Tasse Zichorienkaffee mit feinen Noten von Schokolade. Danach könnt ihr in den pulsierenden Straßen abtauchen, zum Beispiel in der berühmten Bourbon Street, um hier einer Live-Jazzband zuzuhören.

Was ihr für den Blues Highway mitbringen solltet? Eine Harmonika, um Blues zu spielen, eure Lieblings-Playlist und großen Appetit auf die Highlights der Südstaatenküche. 

Karte Ansehen

Wichtige Infos zur Route

Entfernung Route 1058 Kilometer
Dauer Route 11 Stunden

Beginnen Sie Ihre Entdeckungsreise

Beginnen Sie Ihre Entdeckungsreise

Beginnen Sie Ihre Entdeckungsreise