USA Radio

Hana Highway

Karte Ansehen Reise-Tipps

Macht euch auf den schönen, langen Weg entlang der üppig bewachsenen Küstenlinie der hawaiianischen Insel Maui. Haltet an für das ein oder andere Picknick und schwimmt in Bergströmen, die durch Wasserfälle befüllt werden. Obwohl der Hana Highway oder die „Straße nach Hana“ nur 83 Kilometer lang ist, könnt ihr euch auf eine lange, wunderschöne Reise durch die unglaubliche Natur Hawaiis freuen.

Der Hana Highway ist eine berühmte Straße, die entlang der nordöstlichen Küste von Maui als Teil der hawaiianischen State Routes 36 und 360 verläuft. Die Straße beginnt in der Stadt Kahului und endet in der charmant rustikalen Stadt Hana, wo sich einst eine blühende Zuckerrohrplantage sowie eine Mühle befanden. Mit mehr als 600 Kurven und 59 Brücken bringt euch diese beeindruckende Fahrt zu faszinierenden Panoramen tropischen Dschungels und emporragenden Klippen, die spektakuläre Blicke auf den azurblauen pazifischen Ozean offenbaren.

Der Hana Highway führt euch immer wieder an den typisch hawaiianischen Kukui-Bäumen vorbei, die an den Berghängen wachsen. Die großartigen Aussichten nehmen auf dieser Fahrt kein Ende. Jede Kurve gibt malerische Aussichtspunkte preis: opulente Wasserfälle, botanische Gärten, ikonische Surfspots, Strände mit schwarzem Sand und weite Felder mit grünem Taro, einer hawaiianischen Getreidepflanze.

Im süßen Dörfchen Paia an Mauis Nordküste könnt ihr das letzte Mal bis Hana auftanken. Ein gemütliches Mittagessen mit Sicht auf das Meer gönnt ihr euch dann zum Beispiel in Mama’s Fish House – ein Fest für alle Sinne. Alternativ könnt ihr euch auch Picknickzutaten im rustikalen Paia Fish Market oder in Tina’s Garden Gourmet Café besorgen. Am besten stockt ihr hier auch eure Snackvorräte auf, denn außer ein paar Ständen mit Früchten könnt ihr die nächste Zeit auf dem Hana Highway nichts mehr kaufen.

In Twin Falls am Meilenmarker 2 befindet sich ein toller Wasserfall, hier bieten sich tolle Möglichkeit zum Schwimmen. Die kleine Gemeinde Huelo ist ein reizendes ländliches Örtchen und auf dem Waikamoi Nature Trail (Meilenmarker 9 und 10) könnt ihr euch die Beine vertreten und euch von einem riesigen Bambuswald mit süßem Ingwergeruch verzaubern lassen. Wenn ihr Lust auf eine Waldwanderung habt, ist der Keanae Arboretum der ideale Ort. Noch mehr wunderschöne Fotomotive von Mauis einzigartiger Flora könnt ihr im Garden of Eden und im Botanical Arboretum sammeln. Die Wailua Falls sind weitere beeindruckende Wasserfälle, die auf eurer Checkliste nicht fehlen sollten. Im Wai’anapanapa State Park findet ihr einen spektakulären Strand mit schwarzem Sand und von Quellwasser durchflossene Höhlen.

Am Ende des Hana Highways begegnet ihr dem überwältigenden Oheo Gulch (auch „Sieben heilige Becken“ genannt), einer eindrucksvollen Anordnung von Wasserfällen und Becken. Danach kommt ihr nach Hana, in die süße, verschlafene Stadt mitten im smaragdgrünen Regenwald. Lasst die Fenster runter und genießt die frische Meeresluft, die sich langsam zusammen mit dem warmen Aroma von weißem Ingwer und süßer Guave im Innenraum eures Autos verteilt. Ihr habt nun das Ende des Hana Highway erreicht und könnt die atemberaubende Fahrt noch einmal auf dem Weg zurück nach Kahului genießen.

Was ihr mitbringen solltet? Einen Picknickkorb für die unwiderstehlichen Früchte von den vielen Ständen auf dem Weg, ein Auge für schöne Fotomotive, Schwimmsachen und Lust auf Wandern, um wirklich jede Meile zu genießen.

Karte Ansehen

Beginnen Sie Ihre Entdeckungsreise

Beginnen Sie Ihre Entdeckungsreise

Beginnen Sie Ihre Entdeckungsreise