Auf dieser Website werden Cookies eingesetzt, um ein besseres Besuchererlebnis zu gewährleisten. Weitere Informationen zur Verwendung von Cookies findet ihr hier.

x
OK
USA Radio

Pacific Coast Highway 1

Karte Ansehen Reise-Tipps

Willkommen auf Amerikas Traumroute. Die atemberaubende Strecke des Pacific Coast Highway 1, auch PCH genannt, erstreckt sich über die Küsten der Bundesstaaten Washington, Oregon und Kalifornien. Erlebt, was der Spruch „Der Weg ist das Ziel“ wirklich bedeutet. Lasst euch verzaubern von der verblüffenden Schönheit, den vielfältigen Landschaften und der außergewöhnlichen Kultur der Westküste.

Der Highway 1 beginnt in Olympia, Washington, und endet in Los Angeles, Kalifornien. Ihr könnt natürlich auch von Süden nach Norden fahren und an der kalifornischen Küste entlang hoch hinauf in den pazifischen Nordwesten reisen. 

Wie auch immer ihr euch entscheidet, es wird eine großartige Reise.

Diese 1.700 Meilen lange Strecke wird euch durch den üppigen Olympic National Park im Bundesstaat Washington entlang seiner robusten, felsigen Küste und mit Gletschern bedeckten Berge führen. Besucht Forks, Washington, eine einzigartige Stadt, wo die beliebte „Twilight“-Saga der Autorin Stephenie Meyer spielt. Fahrt nach Süden bis Ocean Shores, dem perfekten Ort für Strandliebhaber.

Während ihr weiter südlich reist, erreicht ihr Oregons berühmte Küstenlinie. Vielleicht stoppt ihr am Cannon Beach? Er ist berühmt für seine beeindruckenden Gezeitenpools, die durch die Felsformationen rund um den Haystack Rock gebildet werden. In der Oregon Dune National Recreational Area findet ihr – von dem kleinen Strandstädtchen Florence hoch nach Coos Bay – ein 50 Kilometer langes Dünengebiet mit bis zu 150 Meter hohen Sanddünen. 

Wenn ihr Kalifornien erreicht habt, könnt ihr durch die atemberaubenden Redwood-Wälder fahren, die auf der Welt einzigartig sind. In unmittel­barer Umgebung liegen kleine Künstlerstädte und wunderschöne Strände. Eine Wanderung mitten durch die hoch aufragenden Redwoodbäume des Redwood National Park in Nordkalifornien oder durch den Humboldt Redwoods State Park gehört sicher zu den unvergesslichen Erinnerungen, die ihr von hier mitnehmen könnt. In der „Avenue of the Giants“ könnt ihr sogar durch den Stamm eines Mammutbaums hindurchfahren.

Jeder, der schon einmal hier war, weiß: Die Überquerung der legendären Golden Gate Bridge in San Francisco ist ein unbeschreiblich schönes Erlebnis. Weiter Richtung Süden erreicht ihr die spektakuläre Monterey-Halbinsel. Sie ist Heimat der alten Fischerstadt Monterey und wohl für immer mit dem Nobelpreisträger John Steinbeck und dem Monterey Jazz Festival verbunden.

Big Sur (der Name setzt sich zusammen aus dem englischen Wort „big“ und dem spanischen Wort „sur“ und bedeutet „großer Süden“) ist Kaliforniens dramatischster Küstenstreifen und gilt als ein Meisterwerk der Natur. Bevor der Highway 1 gebaut wurde, war die Küste mehr oder weniger unzugänglich. Das Ende von Big Sur markiert San Simeon, wo ihr in dem familieneigenen Restaurant Nepenthe essen könnt. In San Luis Obispo solltet ihr euch nicht das herrlich große Hearst Castle (erbaut von William Randolph Hearst) hoch über der kalifornischen Küste entgehen lassen. In der Nähe bietet das kitschige Madonna Inn „One of a kind“-Unterkünfte.

Der Highway 1 windet sich durch Malibu entlang des beliebten Zuma Beach mit seinem weißen Sand und der tollen Brandung. Hier ist ein toller Ort zum Schwimmen, wenn ihr Lust auf ein erfrischendes Bad habt. Am Ende dieses Roadtrips geht der Highway 101 über nach Hollywood und endet offiziell in Los Angeles.

Karte Ansehen

Beginnen Sie Ihre Entdeckungsreise

Beginnen Sie Ihre Entdeckungsreise

Beginnen Sie Ihre Entdeckungsreise