USA Radio

Die frühen Pueblo-Indianer haben über 14 Jahrhunderte lang im heutigen Mesa Verde Country gelebt. Die kraftvolle Magie dieser großartigen Landschaft wird bis heute von Künstlern und Dichtern festgehalten und die farmfrischen Erzeugnisse der Bauernhöfe und Weingüter halten die regionalen Aromen lebendig. Der Ruf der Wildnis hallt nach wie vor durch die Täler und Berge und wird heute von Radlern, Kajakfahrern und Anglern beantwortet. Die alten Geschichten und Bräuche werden in Kulturzentren und Museen gehütet und bei Tänzen und anderen Vorführungen weitergegeben. An Handelsposten, in Galerien und Läden kann die Handwerkskunst der frühen Pueblo-Indianer bewundert werden. Das Mesa Verde Country in Colorado umfasst die südwestlichen Gemeinden Cortez, Dolores und Mancos und hat die höchste Konzentration an archäologischen Stätten in ganz Nordamerika vorzuweisen.

Der Mesa-Verde-Nationalpark ist erst der Anfang. Von hier ist es nur ein Katzensprung zu anderen Weltschätzen. Der Ute Mountain Tribal Park wurde von der Zeitschrift National Geographic Traveler unter die 80 weltweiten Top-Reiseziele für das 21. Jahrhundert gewählt – eine Auszeichnung, die insgesamt nur neun Orte in den USA erhalten haben. Wenige Kilometer von Cortez entfernt, in einem fruchtbaren Tal mit sattgrünen Weinbergen, liegt das Canyons of the Ancients National Monument. Zu den Highlights gehören der Hovenweep Canyon und der Sand Canyon. Die zahlreichen uralten Stätten, von denen längst noch nicht alle erkundet und erschlossen sind, lassen sich gut bei einer Wanderung oder einer Fahrt mit dem Mountainbike entdecken. Ganz weit oben auf der Wunschliste steht bei vielen Besuchern das Four Corners National Monument: Nur eine kurze Autofahrt von Cortez entfernt habt ihr hier die einzigartige Gelegenheit, in vier Bundesstaaten gleichzeitig zu stehen. Haltet also die Kamera parat!

Nach einem spannenden Streifzug durch die Naturgeschichte der letzten Jahrtausende lockt die Zivilisation mit Kunstgalerien, Museen, Farm-to-Table-Restaurants, einheimischem Bier und Geschäften. Die frühen Pueblo-Indianer haben bis um das Jahr 1300 in den Tälern und an den Mesas (Tafelbergen) im südwestlichen Colorado Ackerbau betrieben – auch im heutigen Mesa-Verde-Nationalpark. Sie bauten Mais, Bohnen und Kürbisse an und haben damit eine lange Tradition begonnen, die bis heute von den einheimischen Bauern, Ranchern und Winzern fortgeführt wird. Euren Durst könnt ihr mit den erstklassigen Erzeugnissen aus vier einheimischen Brauereien und zwei Weingütern löschen. Landwirtschaft ist im Mesa Verde Country fester Bestandteil der regionalen Kultur.

Outdoor-Fans werden begeistert sein, auf so engem Raum ein derart abwechslungsreiches Gelände vorzufinden, das sich ideal zu Fuß oder mit dem Rad erkunden lässt und auch für Camping-Trips geeignet ist. Für Radfahrer, die idyllische Nebenstraßen abseits der Touristenmassen bevorzugen, ist das Mesa Verde Country das ganze Jahr über ein traumhaftes Reiseziel. Auf Mountainbiker wartet im Mesa Verde Country ein insgesamt ca. 1.000 km langes Streckennetz – von einspurigen Pisten bis hin zu anspruchsvollen Steilhügeln in den San Juan Mountains, von Canyons über glatten Fels, Pinyon-Kiefern und Wacholder bis zu Wäldern mit altem Baumbestand.

Die besten Jahreszeiten sind Frühling, Sommer und Herbst. Aber auch der Winter ist für Fatbike-Ausflüge geeignet und bietet mehr Möglichkeiten für Fahrten in den Canyons. In den höheren Lagen der Mesas und auf den Bergpisten könnt ihr die sagenhafte Naturkulisse bewundern und gleichzeitig der brütenden Sommerhitze entkommen.

Für Rad- und Motorradfahrer empfehlen sich vor allem die beiden als National Scenic Byways ausgewiesenen Panoramastrecken: der Trail of the Ancients National Scenic Byway (der einzige archäologische National Scenic Byway Nordamerikas) und der San Juan Skyway, der als „Amerikas schönste Panoramaroute“ gilt.

Die alten Traditionen werden im Mesa Verde Country bis heute gepflegt und gelebt. Sie spiegeln sich in den Gesichtern der Einheimischen, in der Handwerkskunst, die von einer Generation an die nächste weitergegeben wird, und in dem starken Gemeinschaftsgeist. Sie sind zu spüren in den warmen Canyon-Winden, in den Sonnenuntergängen und in den Felsen, Bäumen und Tälern.

Um diese Region mit allen Sinnen zu erleben, reicht ein Tag bei Weitem nicht aus. Wer einmal hier gewesen ist, trägt die Erinnerung an diesen Ort ein Leben lang in sich und wird sich immer wieder zurücksehnen.

Unternehmungstipps für das Mesa Verde Country, Colorado

Offizielle Tourismus-Website für das Mesa Verde Country, Colorado

Offizielle Reiseinformationen für das Mesa Verde Country

Beginnen Sie Ihre Entdeckungsreise

Beginnen Sie Ihre Entdeckungsreise

Beginnen Sie Ihre Entdeckungsreise