Auf dieser Website werden Cookies eingesetzt, um ein besseres Besuchererlebnis zu gewährleisten. Weitere Informationen zur Verwendung von Cookies findet ihr hier.

x
OK
USA Radio

Geschichte, Kultur und Natur in einzigartiger Kombination


Dass Santa Fe absolut unvergleichlich ist, werdet ihr auf den ersten Blick feststellen. Mit einem geschichtsträchtigen Erbe, das von den amerikanischen Ureinwohnern über spanische und mexikanische Einflüsse bis zu Wildwest-Cowboys, der modernen US-Kultur und einer regen Künstlerszene reicht, nimmt Santa Fe eine Sonderstellung unter den amerikanischen Städten ein. Die Zeitschrift Conde Nast Traveler hat die Hauptstadt New Mexicos nicht umsonst zur besten Kleinstadt gekürt.

Santa Fe liegt im Norden New Mexicos in den Rocky Mountains. Das gemäßigte Klima und die abwechslungsreiche Landschaft locken von jeher Künstler, Wanderer, Sinnsuchende, Skifahrer und Schriftsteller an.

Die zweitälteste Stadt des Landes ist auch die älteste und höchstgelegene Hauptstadt der US-Bundesstaaten (2.200 m über dem Meeresspiegel) und die älteste Stadt New Mexicos und begeistert mit einem ureigenen kultivierten Lebensgefühl.

Authentischer Kulturmix

In Santa Fe wechseln sich bunte Freiluftmärkte, historische Gebäude (der Palace of the Governors ist z. B. das älteste, durchgängig genutzte öffentliche Gebäude der USA), Kunstgalerien und Museen mit schicken Restaurants, angesagten Nachtclubs und modernen Hotels ab. An der Plaza im Zentrum könnt ihr in den unterschiedlichsten modernen Läden stöbern und den indianischen Kunstmarkt besuchen, der vor dem Eingang zum Palace Of The Governors abgehalten wird.

Vor den Toren der Stadt lohnt sich ein Abstecher zum Bandelier National Monument: Auf dem mehr als 13.000 ha großen Gelände mit Canyons und Mesas (Hochebenen) sind über 11.000 Jahre alte Petroglyphen, Behausungen und Mauerbauten früher indigener Kulturen zu sehen. Eine Fahrt auf der 170 km langen High Road nach Taos führt euch quer durch die Sangre de Cristo Mountains. Unterwegs könnt ihr immer wieder anhalten, um kleine, im spanischen Kolonialstil erbaute Ortschaften oder die Dörfer der Pueblo-Indianer zu besichtigen und Original-Kunsthandwerk zu erstehen.

Faszinierende Museen

Wie wohl nicht weiter verwunderlich, setzt sich die einzigartige Mischung aus Kunst, Kultur und Geschichte auch in den Museen und Galerien Santa Fes fort.

Bekannt sind vor allem das Georgia O’Keeffe Museum, das Museum of International Folk Art und das New Mexico History Museum.

Die Lorettokapelle, die heute ein Museum beherbergt und für Hochzeiten gemietet werden kann, ist hauptsächlich wegen ihrer Wundertreppe berühmt, die der Legende nach in nur 3 Monaten von einem unbekannten Erbauer gezimmert wurde – und zwar ohne zentralen Halt oder Nägel. Ebenfalls nicht verpassen solltet ihr die katholische Wallfahrtskirche El Santuario de Chimayo, die aufgrund ihrer angeblichen Heilkräfte seit Jahrhunderten ein bedeutendes Pilgerziel ist.

Bergidylle

Die Berge rings um Santa Fe bieten endlose Freizeitmöglichkeiten für Wanderer, Radfahrer oder Reiter. Beliebt sind auch Klettertouren, Ballonfahrten, Parasailing-Ausflüge und Rafting-Touren auf den nahen Flüssen.

Die Region ist außerdem bekannt für ihren erstklassigen „trockenen“ Schnee. Die ausgezeichneten Skihänge liegen nur wenige Minuten von Santa Fe entfernt. Daneben gibt es in den Bergen und Hügeln auch zahlreiche Möglichkeiten zum Langlaufen und Schneeschuhwandern.

Nach euren Abenteuern an der frischen Bergluft könnt ihr euch dann in beschaulichen Resorts oder Day Spas erholen und verwöhnen lassen. Wie wäre es z. B. mit einem wohltuenden Bad im warmen Wasser einer Thermalquelle, einer Massage oder einer Anwendung nach traditioneller südwestamerikanischer oder südostasiatischer Art?

Aromen des Südwestens

Auch für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt. Santa Fe gilt als Gastronomiehauptstadt des amerikanischen Südwestens und ist bekannt für seine aromatischen Spezialitäten.

Zu den Highlights zählen die mexikanischen Food Trucks auf der Plaza im Zentrum, das gehaltvolle Eintopfgericht Posole aus Maisgrütze, die leckeren Barbecue-Spezialitäten und natürlich die Saucen aus roten und grünen Chilischoten, die in kombinierter Form aufgrund ihrer weihnachtlichen Farben auch gern „Christmas“ genannt werden. Ein Muss für Naschkatzen ist der Santa Fe Chocolate Trail: Das Sortiment der Süßwarenläden im historischen Stadtkern reicht von himmlischen belgischen Pralinen bis zu traditionellen mesoamerikanischen Elixieren.

Das offizielle Santa Fe Reiseportal

Santa Fe Convention & Visitors Bureau

Beginnen Sie Ihre Entdeckungsreise

Beginnen Sie Ihre Entdeckungsreise

Beginnen Sie Ihre Entdeckungsreise