USA Radio

Brandywine und Valley Forge im Hinterland von Philadelphia: eine gemeinsame Geschichte


Sowohl Brandywine als auch Valley Forge spielten eine entscheidende Rolle im amerikanischen Unabhängigkeitskrieg: Am ersten Ort kämpfte sich der britische General Howe zum Sieg, während der zweite von 1777–1778 als Winterlager der Kontinentalarmee diente, aus der eine engagierte und restrukturierte Streitmacht hervorging. Zu den Museumshäusern gehören unter anderem ein Krankenhaus aus dem Unabhängigkeitskrieg und eine Schule für Waisenkinder. Hier erleben Besucher die Geschichte auf lebendige und anschauliche Art und Weise. Es gibt historische Führungen, Vorführungen und Multimediashows.

Ein Gartenparadies

Im Großraum Philadelphia wird Gartenkultur groß geschrieben. Nicht umsonst trägt die Stadt auch den Namen „Gartenhauptstadt der USA“. Die weltbekannten Longwood Gardens in Brandywine, die zu den schönsten Gärten Amerikas zählen, sind eine Kombination aus italienischer, französischer und englischer Gartenkunst. Insgesamt 40 Gärten im Innen- und Außenbereich erstrecken sich auf 1.050 Hektar. Außerdem gibt es ein beeindruckendes Gewächshaus.

Das Morris Arboretum bei Valley Forge gehört zum National Register of Historic Places, der offiziellen Liste der Kulturdenkmale in den USA. Der Garten wurde 1933 eröffnet und verfügt über mehr als 12.000 Pflanzen aus Nordamerika, Europa, China, Japan, Korea und dem Mittelmeerraum. Einer der Schwerpunkte sind Pflanzen aus den gemäßigten Klimazonen Asiens. Einige davon zählen zu den größten ihrer Art in Nordamerika, während andere extrem selten sind.

Ein Eldorado für Shopaholics

Schnäppchen gibt es hier in Hülle und Fülle, denn die Region ist bekannt für tolle Einkaufsmöglichkeiten. Die King of Prussia Mall, das größte Einkaufszentrum an der Ostküste der USA, verfügt über mehr als 400 Shops von Marken wie Neiman Marcus, Lord & Taylor, Bloomingdales und Macy’s sowie über eine beeindruckende Auswahl an Luxusgeschäften wie Cartier, Gucci, Louis Vuitton und Williams-Sonoma. In den nahegelegenen Philadelphia Premium Outlets könnt ihr in 150 Marken-Outlets täglich zwischen 25 und 65 Prozent sparen. Unter anderem gibt es hier Geschäfte von Ann Taylor, Coach, Abercrombie and Fitch, Brooks Brothers und Nike.

Bei QVC ist Teleshopping angesagt. Im Rahmen der QVC Studio Tour blickt ihr hinter die Kulissen einer TV-Sendung und lernt die Produkte kennen, die über das Fernsehen an Millionen von Kunden verkauft werden. Anschließend könnt ihr im Geschäft im Fernsehstudio selbst auf Schnäppchenjagd gehen. Auch in den Kleinstädten und Dörfern auf dem Land gibt es einzigartige Shopping-Möglichkeiten und die Souvenirshops der erstklassigen Museen und Sehenswürdigkeiten sind ebenfalls einen Besuch wert.

Weltklassemuseen

Von hoher Kunst bis hin zu unterhaltsamer Comedy wartet die Region mit Museen für jeden Geschmack auf. Das Brandywine River Museum zeigt eine unvergleichliche Sammlung an Illustrationen, Stillleben und Landschaften von Künstlern aus drei Generationen der Wyeth-Familie. Im Wharton Esherick Museum dreht sich alles um den „Star der amerikanischen Kunsthandwerker“ und seine einmaligen und fantasievollen Holzschnitzereien. Das John James Audubon Center enthält eine Kopie seines Werks „Birds of America“, ein von Hand kolorierter Kupferstich.

Am anderen Ende des Spektrums zollt das Stoogeum den berühmten Komikern The Three Stooges Tribut. In einem Kinosaal mit 85 Sitzen wird eine Dauerschleife ihrer Kurzstücke gezeigt. Hier können sich Besucher zurücklehnen und sich amüsieren, nachdem sie sich 3.000 Exponate zum künstlerischen Wirken der Stooges angesehen haben.

Offizielle Tourismus-Website des Hinterlands von Philadelphia

Offizielle Reiseinformationen zum Hinterland von Philadelphia

Beginnen Sie Ihre Entdeckungsreise

Beginnen Sie Ihre Entdeckungsreise

Beginnen Sie Ihre Entdeckungsreise