USA Radio

Die Welthauptstadt der Cowboys liegt weniger als eine Autostunde von San Antonio entfernt im schroffen Texas Hill Country. Beim Anblick der Anbindepfosten im Ort fühlt ihr euch sofort in ein Filmset versetzt. Der Western-Charme von Bandera ist aber keine Hollywood-Fiktion, sondern echt. Vor den Kneipen angeleinte Pferde gehören hier ebenso zum gewohnten Straßenbild wie Harleys oder Pferdekutschen, die sich zwischen die Autos auf der Main Street mischen. Der kleine Ort Bandera hat zwar nicht einmal 1.000 Einwohner, dafür aber eine unbändige Cowboy-Mentalität, die ihresgleichen sucht.

Geschichte

Der Titel „Welthauptstadt der Cowboys“ ist keine leere Prahlerei. Im 19. Jahrhundert starteten von hier die Viehtriebe auf dem Great Western Cattle Trail. Auf dem Rasen vor dem Gerichtsgebäude erinnert ein Denkmal an die zahlreichen Rodeo-Cowboys aus Bandera, die es in dieser Disziplin bis zum Weltmeistertitel gebracht haben. In den Sommermonaten könnt ihr jede Woche beobachten, wie junge Nachwuchstalente versuchen, sich mindestens acht Sekunden auf dem Rücken eines Pferdes oder Bullen zu halten, ohne abgeworfen zu werden. Im Frontier Times Museum erfahrt ihr mehr über die frühen Cowboys, deren Alltag an jedem Samstag von der Bandera Cattle Company realitätsgetreu nachgespielt wird.

Ferienranches

Böse Zungen behaupten, dass die Bezeichnung „Welthauptstadt der Cowboys“ auf die zahlreichen Möchtegern-Cowboys zurückzuführen ist, die sich jedes Jahr auf den Ferienranches in Bandera einmieten. Seit den 1930er Jahren haben Gäste aus aller Welt Gelegenheit, ins Leben eines Cowboys hineinzuschnuppern. Unzählige Greenhorns sind hier schon innerhalb von ein bis zwei Tagen stolz im Sattel gesessen, haben gelernt, ein Lasso zu werfen, und sich das Umherstolzieren mit dem typischen selbstbewussten Cowboy-„Swagger“ angewöhnt. Abgerundet wird das Erlebnis durch Geschichten und Lieder am Lagerfeuer unter dem nächtlichen Sternenhimmel.

Der Texas Two Step

Für eine so kleine Stadt kann Bandera eine beachtliche Live-Musikszene vorweisen. Pro Kopf gibt es mehr Musikangebote als in fast jedem anderen Ort! Von nachmittäglichen Jam Sessions in den einheimischen Honky-Tonk-Bars bis hin zu Abendveranstaltungen auf sägemehlbedeckten Tanzflächen – Live-Musik wird hier an jedem Tag in der Woche geboten. Das traditionelle Line Dancing ohne festen Partner werdet ihr hier übrigens vergeblich suchen: Die Cowboys und Cowgirls tanzen Texas Two Step und Walzer und weisen euch gerne in die Schrittfolgen ein.

Offizielle Tourismus-Website für Bandera, Texas

Offizielle Reiseinformationen für Bandera, Texas

Beginnen Sie Ihre Entdeckungsreise

Beginnen Sie Ihre Entdeckungsreise

Beginnen Sie Ihre Entdeckungsreise