Skip to main content

Uralte Berge, neue Abenteuer

Asheville ist der ultimative Outdoor-Abenteuerspielplatz und dient als idealer Ausgangspunkt für Erkundungstouren durch 800.000 ha unberührte Wildnis mit imposanten Bergwelten und tosenden Wasserfällen. Die Gegend wartet mit Seilrutschen, Wildwasserrafting, erstklassigen Wanderwegen und Mountainbike-Trails sowie einem prächtigen „Indian Summer“ auf, der seinesgleichen sucht. Der Blue Ridge Parkway – die meistbefahrene Panoramastraße der USA – führt direkt durch Asheville.

Seit jeher spielte die Gegend in der Geschichte eine wichtige Rolle, von den Legenden der Cherokee-Indianer über den feudalen Glanz des Biltmore House – mit 250 Zimmern das größte Wohnhaus der USA – und das historische Omni Grove Park Inn bis hin zu den einzigartigen musikalischen und handwerklichen Traditionen der Appalachen, die die ersten schottischen und irischen Siedler einst mit sich brachten.

Inspiration pur

Asheville ist ein ganz besonderer Ort, der euch auch noch lange nach einem Besuch in Erinnerung bleiben wird. Die bunte architektonische Mischung aus Art Deco, Beaux Arts und Neoklassizismus passt perfekt zu den lokalen Geschäften und Kunstgalerien, einzigartigen Restaurants und spannenden Veranstaltungsorten der Stadt. Asheville ist als Treffpunkt für Künstler und als Kurort bekannt und zählt zu den offensten und pulsierendsten Städten der USA. Zahlreiche Berühmtheiten, Politiker und alternative Künstler sind hier zu Hause.

Kulinarische Reise: handwerklich gut gemachte Südstaatenküche

In Asheville spielt Essen im Alltag eine wichtige Rolle. Insgesamt gibt es in der Stadt 15 Bauernmärkte, mehr als 250 individuelle Restaurants und etliche lokale Brauereien. Mit 18 Craft-Brauereien ist die Pro-Kopf-Dichte an Mikrobrauereien so hoch wie nirgendwo sonst im Land. Da verwundert es nicht, dass Asheville auch als „Bierhauptstadt der USA“ bekannt ist. Biltmore Estate beheimatet das meistbesuchte Weingut der USA. Die Küchenchefs schwören auf farmfrische Zutaten und zaubern daraus leckere Kreationen. Ob samenfeste Tomaten, Wildzwiebeln, handwerklich hergestellter Käse, würzige Apfelbutter oder Kaviar von der Bergforelle – hier könnt ihr euch die Aromen der Appalachen auf der Zunge zergehen lassen.

Folk trifft Funk

Asheville gilt als Zentrum für erstklassige Kunst und Technologie in den Blue Ridge Mountains. Daneben ist man in der Stadt stolz auf die beeindruckende Geschichte und Kultur der Appalachen, was im Rahmen von jährlich stattfindenden Feierlichkeiten wie dem Shindig on the Green Festival und dem Mountain Dance and Folk Festival gebührend gefeiert wird. Beim Moogfest dreht sich alles um Technologie, Kunst und Musik. Hier sind Kreativität und Erfindergeist gefragt. Im nahe gelegenen River Arts District sorgen mehr als 150 Künstler wie Glasbläser, Töpfer und Maler dafür, Ashevilles Ruf als bedeutende Kunststadt gerecht zu werden.

Auf Fodors.com wurde Asheville 2011 zu einem der Top-Reiseziele gekürt und TripAdvisor.com verlieh der Stadt den „Traveler’s Choice Award“ als bestes Destination für Feinschmecker und Weinkenner. Und das ist erst der Anfang.

Wissenswertes und Unterhaltsames

They take fun seriously: The unofficial mascot of Asheville is the hula hoop.
View More

They take fun seriously: The unofficial mascot of Asheville is the hula hoop.

Hot Air Balloon over Asheville, North Carolina
View More

ErfahrungenAsheville, North Carolina

Live music at Loudoun wineries
View More
Einzigartige Erfahrungen

Weingenuss in Loudoun

Mehr Erlebnisse ansehen

Offizielle Tourismus-Website für Asheville, North Carolina

Mehr entdecken