Skip to main content

Cheyenne liegt rund 145 km nördlich von Denver am nördlichen Ende der vorderen Ausläufer der Rocky Mountains. Das Outdoor-Angebot reicht vom Reiten bis zum Klettern und vom Angeln bis zum Mountainbiken. Cheyenne ist auch das Tor zu einigen der beliebtesten Parks und Wahrzeichen der USA: Innerhalb eines Tages erreicht ihr von hier den Mount Rushmore und die Black Hills in South Dakota, den Rocky Mountain-Nationalpark in Colorado oder das Devils Tower National Monument, den Yellowstone-Nationalpark und den Grand Teton-Nationalpark in Wyoming.

 

Wildwest-Kultur

In Cheyenne erwarten euch Cowboys und Cowgirls, Rodeos, Ranches, Revolverhelden, historische Hotels, gehobene Western-Küche, nostalgische Wildwest-Unterhaltung, Sightseeing-Busse, knapp 2,5 m hohe Stiefel, die größte Dampflok der Welt, das Kapitol des Bundesstaats Wyoming, Western-Kunst und vieles mehr.

Angesichts all dieser Attraktionen, kulinarischen Spezialitäten, Einkaufs- und Unterhaltungsangebote fällt es schwer, nicht dem Zauber des amerikanischen Westens zu verfallen. Fester Bestandteil im Alltag von Cheyenne sind nicht zuletzt auch die Rodeos.

 

Cheyenne Frontier Days

Die Cheyenne Frontier Days sind das größte Open-Air-Rodeo und Western-Fest der Welt. Bei dem 10-tägigen Spektakel, das bereits seit 1897 abgehalten wird und immer in der letzten vollständigen Juliwoche stattfindet, treten die besten Vertreter der PRCA (Professional Rodeo Cowboy Association) und CBR (Championship Bull Riding) in Kategorien wie Bullenreiten, Tonnenreiten, Ochsen-Wrestling oder Lassofang an. Zum bunten Rahmenprogramm gehören Konzerte, Paraden, ein Pancake-Frühstück, eine Flugshow der Air Force Thunderbirds, ein Planwagen-Kochwettbewerb und klassische Western-Unterhaltung.

 

Ein reiches Eisenbahnerbe

Trotz all der Cowboys und Rodeos ist Cheyenne im Grunde seines Herzens eine Eisenbahnstadt und wird von Historikern sogar als „Amerikas Eisenbahnhauptstadt“ bezeichnet. Die ersten Einwohner der Stadt waren Bahnarbeiter, die beim Bau der transkontinentalen Schienenstrecke langsam nach Westen vorrückten. Für Zugfreunde ist Cheyenne ein Muss, denn neben zwei Dampfloks, einem Eisenbahnmuseum und einem restaurierten Eisenbahndepot gibt es hier auch die Heritage Fleet der Eisenbahngesellschaft Union Pacific mit drei der letzten verbliebenen funktionsfähigen Dampfloks der Gesellschaft zu sehen.

 

Die Hauptstadt Wyomings

Als Hauptstadt des Bundesstaats ist Cheyenne Sitz des beeindruckenden Kapitols von Wyoming, das in geschichtlicher und politischer Hinsicht bedeutsam ist. Ganz in der Nähe liegen das Historic Governors' Mansion, das Cheyenne Depot und das Wyoming State Museum, dessen Exponate und Sammlungen einen umfassenden Abriss der Geschichte Wyomings geben.

Mit seinem Wildwest-Flair und dem ausgezeichneten Freizeitangebot ist Cheyenne das ideale Reiseziel für einen spannenden Familienurlaub. Kinder erfahren hier auf interessante und originelle Weise mehr über die Geschichte und Kultur von Cheyenne und Wyoming. Zu empfehlen sind etwa der botanische Garten, das Children’s Village, die Cheyenne Gunslingers, eine Fahrt mit der Pferdekutsche oder dem nostalgischen Wildwest-Sightseeing-Bus sowie die geführten Rundgänge und Museumsprogramme. Darüber hinaus laden die Parks der Stadt zu Radtouren, Wanderungen, Bootsausflügen und anderen Aktivitäten an der frischen Luft ein.

Hot Air Balloon over Asheville, North Carolina
View More

ErfahrungenCheyenne

Mehr Erlebnisse ansehen

Offizielle Tourismus-Website für Cheyenne

Mehr entdecken

Travel the Samoan Way
View More

Einzigartige Erfahrungen

Reisen nach Samoa