Skip to main content

Metropole unter der Sonne

Miami hat weit mehr zu bieten als Miami Beach und das Restaurant Joe's Stone Crab. Innerhalb von 120 Jahren hat sich die „Magic City“ von einem öden Sumpf in einen Dreh- und Angelpunkt für den nord- und südamerikanischen Kontinent entwickelt, an dem Spanisch die bevorzugte Sprache ist und die Cafecitos besonders stark getrunken werden. So einzigartig wie die Stadt ist auch das Licht, das Miami das ganze Jahr hindurch zu einem äußerst attraktiven Drehort für Mode-Shoots, Filme und Werbespots macht. Miami tut alles, um seinem Ruf für lateinamerikanische Lebensfreude, Glitter und Glamour gerecht zu werden, und hat sich von schäbig zu sensationell gemausert. Das ist auch dem Rest der Welt nicht verborgen geblieben. Noch ein nützlicher Tipp für euer Reisegepäck: Es darf gern etwas auffälliger und protziger sein. Miami ist nicht der Ort für bescheidene Zurückhaltung. Tierfell-Optik, Versace, grelle Farben, hohe Absätze – nur zu!

 

Art déco am Strand

Mid-Beach, das angesagteste Strandviertel Miamis, erstreckt sich auf einer Länge von ca. 25 Straßenblocks zwischen der Uferpromenade von South Beach und dem Einkaufsviertel Bal Harbour. Hier kommt man her, um zu baden, Sonne zu tanken und Leute zu beobachten. Am Ocean Drive, der im National Register for Historic Places geführt wird, sind über 800 Art-déco-Gebäude aus den 1920er bis 1940er Jahren aufgereiht. Das Art Deco District Welcome Center am Ocean Drive (nördlich der 5th Street) versorgt euch mit selbstgeführten Audiotouren. In der für den Autoverkehr gesperrten Lincoln Road drängen sich Mittagslokale, Bars, Einkaufsläden und Einheimische mit kleinen Hunden in schrillen Outfits.

 

Kreative Kultur

Zu den besten Museen der Stadt zählen das Bass Museum of Art und das Wolfsonian. Der Design District ist einer der spannendsten neuen Bezirke Miamis. Das Künstlerviertel hat unter anderem zahlreiche gefeierte Köche aus aller Welt angezogen. Die von Graffitikünstlern gestalteten Wynwood Murals verleihen den Straßen das Flair einer Open-Air-Galerie. (Selfie vor den Wandgemälden nicht vergessen!) Der Venetian Pool ist ein faszinierendes quellengespeistes Schwimmbad mit Wasserfällen und Höhlen.

 

Internationale Aromen

Das Herz der kubanischen Gemeinde Miamis schlägt in Little Havana. Rings um beliebte Salsa-Clubs wie The Ball & Chain, die bis spät in die Nacht geöffnet haben, findet ihr hier auch zahlreiche Food Trucks und die besten kubanischen Sandwiches. Der alljährliche Miami Carnival findet in der Calle Ocho (Southwest 8th Street) statt. In der familiengeführten Fabrik El Titan de Bronze könnt ihr zusehen, wie authentische kubanische Zigarren von Hand gerollt werden. Im boomenden Little Haiti gibt es authentische haitianische Spezialitäten und angesagte neue Geschäfte zu entdecken.

Wissenswertes und Unterhaltsames

In Miami gibt es mehr Art-déco-Architektur als irgendwo sonst auf der Welt zu sehen.
View More

In Miami gibt es mehr Art-déco-Architektur als irgendwo sonst auf der Welt zu sehen.

Schneemänner in Miami? Fehlanzeige, aber Sandmänner gibt es hier jede Menge (es hat in der Stadt erst einmal geschneit, und zwar am 19. Januar 1977).
View More

Schneemänner in Miami? Fehlanzeige, aber Sandmänner gibt es hier jede Menge (es hat in der Stadt erst einmal geschneit, und zwar am 19. Januar 1977).

Miami ist als einzige Stadt in den USA von zwei Nationalpark umgeben – dem Biscayne- und dem Everglades-Nationalpark.
View More

Miami ist als einzige Stadt in den USA von zwei Nationalpark umgeben – dem Biscayne- und dem Everglades-Nationalpark.

Hot Air Balloon over Asheville, North Carolina
View More

ErfahrungenMiami

Mehr Erlebnisse ansehen

Mehr entdecken