Skip to main content
Das National 9/11 Pentagon Memorial in Arlington, Virginia

Virginia

Arlington, Virginia: nationale Geschichte und regionaler Charme in der Nähe von Washington D.C.

1 of 7
National 9/11 Pentagon Memorial, Arlington, Virginia

Virginia

Arlington, Virginia: nationale Geschichte und regionaler Charme in der Nähe von Washington D.C.

2 of 7
National 9/11 Pentagon Memorial, Arlington, Virginia

Virginia

Arlington, Virginia: nationale Geschichte und regionaler Charme in der Nähe von Washington D.C.

3 of 7
National 9/11 Pentagon Memorial, Arlington, Virginia

Virginia

Arlington, Virginia: nationale Geschichte und regionaler Charme in der Nähe von Washington D.C.

4 of 7
Das Einkaufszentrum Pentagon Row in Arlington, Virginia

Virginia

Arlington, Virginia: nationale Geschichte und regionaler Charme in der Nähe von Washington D.C.

5 of 7
Außenterrasse eines Restaurants in Arlington, Virginia

Virginia

Arlington, Virginia: nationale Geschichte und regionaler Charme in der Nähe von Washington D.C.

6 of 7
Blick auf Arlington, Virginia und Washington, D.C.

Virginia

Arlington, Virginia: nationale Geschichte und regionaler Charme in der Nähe von Washington D.C.

7 of 7
Arlington, Virginia: nationale Geschichte und regionaler Charme in der Nähe von Washington D.C. Map
View More
  • States:
    Virginia

Das charmante Arlington besticht durch ein ganz eigenes Flair.

Die Stadt liegt direkt gegenüber von Washington, D.C. am anderen Ufer des Potomac River und wartet mit einem vielfältigen Angebot an Kunst, Kultur und bedeutenden Monumenten von nationaler Bedeutung auf. Auch Einkaufsmöglichkeiten und Restaurants findet man in der quirligen Stadt in Hülle und Fülle.

In der Nähe von Washington, D.C.

Die öffentlichen Verkehrsmittel zwischen Arlington und Washington, D.C. sind miteinander verknüpft, sodass alle Sehenswürdigkeiten links und rechts des Flusses mühelos erreichbar sind. Hotels sind in Arlington günstiger als in der berühmten Nachbarstadt und der Blick auf die Skyline von Washington D.C. ist wirklich grandios.

Weitere Informationen

Arlington National Cemetery: auf den Spuren der Geschichte

Ehrwürdige Monumente von nationaler Bedeutung findet man überall in Arlington. Ein Besuch des Arlington National Cemetery sollte auf keinem Reiseplan fehlen. Der mehr als 150 Jahre alte Friedhof ist ein Sinnbild der amerikanischen Geschichte.

Es handelt sich nicht um einen gewöhnlichen Friedhof, darauf deuten schon die hübschen Grünflächen und das Arboretum hin. Man findet dort Tausende sorgfältig angeordnete weiße Grabsteine, die die Namen amerikanischer Soldaten und Soldatinnen und anderer wichtiger Akteure in der amerikanischen Geschichte tragen. Auch die Grabstätte des ehemaligen US-Präsidenten John F. Kennedy mit ihrem ewigen Licht befindet sich an diesem Ort. Die einstige First Lady Jacqueline Kennedy Onassis hat neben ihm ihre letzte Ruhestätte gefunden.

Viele Soldaten und Soldatinnen, die ihrem Land treu gedient haben, sowie deren Familienmitglieder sind hier begraben. Überall wird dieser Menschen gedacht, unter anderem beim Wachwechsel, der zu jeder Stunde am Grab der unbekannten Soldaten – dem sogenannten „Tomb of the Unknown Soldier“ – abgehalten wird. An diesem besonderen Ort sind amerikanische Soldaten beigesetzt, die bei Auslandseinsätzen gefallen sind und nicht identifiziert werden konnten. Werft am besten einen Blick in den Veranstaltungskalender des Friedhofs: Bei einigen wichtigen Feierlichkeiten kommen bis zu 5.000 Menschen im Memorial Amphitheater zusammen.

Weitere Informationen

U.S. Air Force Memorial

Neben dem Arlington National Cemetery befindet sich das U.S. Air Force Memorial – nicht nur für alle Luftfahrtbegeisterten ein Muss. Die beeindruckende, 82 m hohe Edelstahlkonstruktion ist eine architektonische Meisterleistung, die hoch in den Himmel aufragt und an die Dynamik eines Kampfjets erinnern soll. Das ganze Jahr über finden an diesem Denkmal verschiedene Veranstaltungen statt. Von hier hat man zudem einen beeindruckenden Ausblick auf Washington, D.C. und das Pentagon, den Hauptsitz des amerikanischen Verteidigungsministeriums.

Weitere Informationen

Nachtleben

Nach dem Besuch auf dem Friedhof lohnt ein Besuch in Clarendon, einem der vielen interessanten Viertel Arlingtons. Hier findet man ein großes Angebot an Boutiquen, Restaurants, Bars und Bäckereien. Gönnt euch bei einer Tasse Kaffee im Northside Social Coffee & Wine eine kleine Pause, bevor ihr die vielen tollen Restaurants und Bars der Stadt erkundet. Die Stadt wartet mit einer großartigen Architektur, ausgezeichneten Drinks und Speisen, Livemusik und einer vielfältigen Kunstszene auf. Der Clarendon Ballroom mit seiner riesigen Dachterrasse ist ein beliebter Treffpunkt, um den Abend im Freien mit einem kühlen Bier oder einem Cocktail ausklingen zu lassen.

Hervorragende spanische Küche gibt es im Jaleo in Crystal City. In dem Restaurant, das vom Promikoch José Andrés eröffnet wurde, herrscht eine tolle Atmosphäre. Als Aperitif empfiehlt sich ein köstlicher Citadelle Gin – ein Mix aus Gin, Zitrone und Tonic Water. Doch auch Josés Margaritas sind nicht zu verachten. Im Jaleo fühlt man sich wie in Spanien.

Shopping

Arlington bietet erstklassige Einkaufsmöglichkeiten, unter anderem das Fashion Centre im Bezirk Pentagon City mit Geschäften wie Apple, Armani, Hugo Boss, Michael Kors, Nordstrom, Tourneau und vielen mehr. Wenn ihr im Ritz-Carlton in Pentagon City übernachtet, gelangt ihr über die Lobby direkt in das Einkaufszentrum.

Die Mischung aus amerikanischer Geschichte und regionalem Flair sowie die Nähe zu Washington, D.C. machen Arlington zu einem attraktiven Reiseziel.

Mehr entdecken

Live music at Loudoun wineries
View More

Einzigartige Erfahrungen

Weingenuss in Loudoun

Travel the Samoan Way
View More

Einzigartige Erfahrungen

Reisen nach Samoa