Skip to main content
Die fünf besten Städte in den USA, um St. Patrick's Day zu feiern:

Kalifornien, New York, Massachusetts, Illinois, Georgia

Die fünf besten Städte in den USA, um St. Patrick's Day zu feiern

Nach: Valerie Conners

1 of 1
  • States:
    Kalifornien
    New York
    Massachusetts
    Illinois
    Georgia

Wundert euch nicht, wenn Städte und Ortschaften in den USA am 17. März komplett in Grün getaucht werden.

Jedes Jahr zelebrieren zahlreiche US-Amerikaner irischer Abstammung – und augenscheinlich auch alle anderen – die irische Kultur, indem sie sich grün verkleiden, an Paraden und Festivals teilnehmen, grün gefärbte Bagels und Milkshakes kosten und sehr viel Bier trinken (das manchmal sogar auch grün ist).

Chicago, Illinois

Ihr werdet euren Augen kaum glauben, wenn ihr den grün gefärbten Fluss zum ersten Mal seht. In Chicago wird das Fortführen der irischen Traditionen mit besonders viel Leidenschaft und Engagement betrieben.

Die Feierlichkeiten finden immer samstags statt. Erst wird der Chicago River grün gefärbt, dann beginnt die Parade, die durch Dudelsackspieler, irische Tänzer und Clydesdale-Pferde zu etwas ganz Besonderem wird. Üblicherweise verwandelt sich die Parade im Laufe des Tages in eine riesige ausgelassene Straßenparty in der Division Street und um den Grant Park herum.

Diesen Irish Pub solltet ihr euch auf keinen Fall entgehen lassen: Galway Arms. In diesem Pub, der sich am Ende der Paradenstrecke befindet, könnt ihr euch traditionelle irische Speisen und Getränke schmecken lassen und zu den Klängen irischer Livemusik tanzen.

Jedes Jahr versammeln sich am St. Patrick's Day zahlreiche Menschen, um den leuchtend grünen Chicago River zu bestaunen.

Jedes Jahr versammeln sich am St. Patrick's Day zahlreiche Menschen, um den leuchtend grünen Chicago River zu bestaunen.
View More

San Francisco, Kalifornien

Mehr als 100.000 Menschen nehmen jährlich an der St. Patrick's Day Festival and Parade in San Francisco  teil. Die Feierlichkeiten finden am Wochenende vor dem eigentlichen Feiertag statt. Bei der zweistündigen Parade erwarten euch unter anderem Umzugswagen, irische Tanzgruppen, Dudelsackspieler und zahlreiche andere Live-Musiker. Möglicherweise erhascht ihr sogar einen Blick auf die traditionellen altmodischen Feuerwehrwagen, die jetzt die Aufschrift „Blarney Fire Department“ tragen.

Beim Festival könnt ihr der Musik zahlreicher irischer Bands lauschen und irische Spezialitäten probieren. Selbstverständlich ist dabei immer für ausreichend Bier gesorgt. Ihr seid immer noch nicht müde? Dann auf zum St. Patrick's Day PubCrawl, bei dem ihr von leckeren Getränkeangeboten in Bars im Stadtteil Marina und entlang der Union Street profitieren könnt.

Diesen Irish Pub solltet ihr euch auf keinen Fall entgehen lassen: The Irish Bank. Der in einer kleinen Gasse in Downtown San Francisco gelegene Pub veranstaltet jedes Jahr am 17. März ein Straßenfest.

Savannah, Georgia

Die südlich gelegene Küstenstadt Savannah erweist dem irischen Schutzpatron St. Patrick seit 1824 mit wochenlangen Festen und einer grandiosen Abschlussparade am 17. März alle Ehre. Hunderttausende Menschen machen es sich mit Tischen und Stühlen auf den begrasten Plätzen der Stadt gemütlich und bewundern von dort aus den grün strömenden Brunnen des Forsyth Parks.

Nach der Parade ist vor der Party – in den unzähligen Irish Pubs in Savannah wird nämlich bis in die Morgenstunden gefeiert.

Diesen Irish Pub solltet ihr euch auf keinen Fall entgehen lassen: Kevin Barry's. Die irische Livemusik und der Rinderschmorbraten in Guinness-Soße sind ein absolutes Muss.

Die wochenlangen Feierlichkeiten in dieser Stadt in Georgia enden mit einem riesigen Straßenfest am St. Patrick’s Day.

Die wochenlangen Feierlichkeiten in dieser Stadt in Georgia enden mit einem riesigen Straßenfest am St. Patrick’s Day.
View More

New York City, New York

Bereits seit 1762 erstrahlt New York City am St. Patrick's Day ganz in Grün. Die alljährliche Feiertagsparade der Stadt ist mit rund 150.000 Teilnehmern und etwa 2 Millionen Zuschauern, die sich entlang der Fifth Avenue reihen, die größte der Welt.

Bei der Parade, die von freiwilligen Helfern veranstaltet wird, liefern unter anderem Dudelsackspieler, irische Stepptänzer, Polizisten, Feuerwehrmänner und -frauen sowie Mitglieder von Schulorchestern eine unvergessliche Show. Begebt euch nach der Parade in einen der vielen Irish Pubs in New York City.

Diesen Irish Pub solltet ihr euch auf keinen Fall entgehen lassen: McSorley's Old Ale House. Der älteste Irish Pub der Stadt ist bekannt für diese zwei Biersorten: Light Ale und Dark House Ale.

Boston, Massachusetts

Die St. Patrick's Day-Feierlichkeiten in Boston sind einfach legendär. Hier sind die irische Kultur und der irische Stolz stark verwurzelt: Fast ein Viertel aller Bewohner Bostons behauptet, irische Vorfahren zu haben.

Die Feierlichkeiten beginnen häufig bereits Wochen vor dem eigentlichen Feiertag. In dieser Zeit gibt es an jeder Ecke Livemusik, ein irisches Filmfestival sowie zahlreiche Festivitäten in irischen Bars und lokalen Brauereien. Beispielsweise veranstaltet die Brauerei Harpoon ein St. Patrick's Festival, das definitiv einen Besuch wert ist. Die beliebte St. Patrick's Day-Parade findet in South Boston statt – und zwar üblicherweise am Wochenende. Bis zu eine Million Menschen reihen sich entlang der Strecke nebeneinander, um einen Blick auf die Umzugswagen zu ergattern und den Dudelsackbands aus Irland und den USA zuzuhören. Es ist sogar gut möglich, dass ihr einem irischen Elvis-Presley-Imitator begegnet.

Diesen Irish Pub solltet ihr euch auf keinen Fall entgehen lassen: Black Rose. In diesem mit irischen Flaggen geschmückten Pub könnt ihr die bekannten Lieder der Live-Band lautstark mitträllern.

Mehr entdecken