Skip to main content
Unter einer der großen Eichen

Georgia

Georgias Golden Isles bieten Luxus und Entspannung an!

Nach: Von Kathrin Kana

©Brand USA, James McGaw
1 of 9
Der zauberhafte Driftwood Beach

Georgia

Georgias Golden Isles bieten Luxus und Entspannung an!

Nach: Von Kathrin Kana

©Brand USA, James McGaw
2 of 9
Blick vom St. Simons Island Leuchtturm

Georgia

Georgias Golden Isles bieten Luxus und Entspannung an!

Nach: Von Kathrin Kana

©Brand USA, James McGaw
3 of 9
Sea Island Golf

Georgia

Georgias Golden Isles bieten Luxus und Entspannung an!

Nach: Von Kathrin Kana

©Brand USA, James McGaw
4 of 9
Sea Island Idylle

Georgia

Georgias Golden Isles bieten Luxus und Entspannung an!

Nach: Von Kathrin Kana

©Brand USA, James McGaw
5 of 9
Veranda im Jekyll Island Club

Georgia

Georgias Golden Isles bieten Luxus und Entspannung an!

Nach: Von Kathrin Kana

©Brand USA, James McGaw
6 of 9
Salon im Jekyll Island Club

Georgia

Georgias Golden Isles bieten Luxus und Entspannung an!

Nach: Von Kathrin Kana

©Brand USA, James McGaw
7 of 9
Speisesaal im Jekyll Island Club

Georgia

Georgias Golden Isles bieten Luxus und Entspannung an!

Nach: Von Kathrin Kana

©Brand USA, James McGaw
8 of 9
Pier Village Shopping

Georgia

Georgias Golden Isles bieten Luxus und Entspannung an!

Nach: Von Kathrin Kana

©Brand USA, James McGaw
9 of 9
  • States:
    Georgia

Die Atlantikküste von Georgia im Südosten der USA ist ein Geheimtip, von dem viele noch nicht gehört haben. Ich gehörte dazu, aber das änderte sich schlagartig, als ich vor Kurzem diese wirklich traumhaften Inseln der Golden Isles besuchte.

Die Inselgruppe besteht aus St. Simons Island, Little St. Simons Island, Sea Island und Jekyll Island, außerhalb der Festlandstadt Brunswick. Landschaftlich an die Zeit des Romans “Vom Winde verweht” erinnernd, fallen einem ganz besonders die riesigen Eichen mit Spanischem Moos behangen auf. Und auch die zauberhaften Strände dieser Inseln bieten viele Möglichkeiten zur Entspannung an.

Das Jekyll Island Club Hotel – Eleganz mit Geschichte

Des warmen Klima wegens etablierten sich die Golden Isles im vorletzten Jahrhundert als idealer Winterurlaubsort für die Reichen aus dem Norden. Ich besuchte hier eins von zwei absolut eleganten und luxuriösen Hotels dieser Zeit, das Jekyll Island Club Hotel. Nach historischen Größen benannte Räume von Mitgliedern wie zum Beispiel Pulitzer, ließen mich eine gewisse Gediegenheit spüren, als ich durch den langen Flur schritt und die verzierte Holztreppe in den Salon mit Polstersesseln herabstieg. Auf der riesigen Veranda in den super gemütlichen Schaukelstühlen mit einem kühlem Getränk zu sitzen, schien mir ein perfekter Abend zu sein.

Heute Teil des historischen Distrikts, der aus restaurierten Villen ehemaliger Mitglieder und anderen Gebäuden besteht, die man besuchen kann, bietet die Anlage selbst außerdem viel Geschichte an. Ursprünglich von Indianern bewohnt, dann von spanischen Missionaren beeinflußt, wurde Jekyll Island ein englischer Vorposten, danach als Plantage benutzt, und nach diversen Besitzern dann an den Jekyll Island Club verkauft. Wenn man heute auf dem Gelände spazierengeht, kommt es einem fast so vor, als wäre die Vergangenheit nie ganz verschwunden, sondern verweilt in den Bäumen und Gebäuden weiter.

Die Zauberwelt von Driftwood Beach

Absolute Krönung war für mich der einmalig traumhafte Driftwood Beach auf Jekyll Island. Dieser Friedhof für Bäume entstand dadurch, daß die Nordküste der Insel erodet und sich an der Südseite wieder ansammelt, wodurch der Lebensraum der Bäume verschwand. Die Überbleibsel sieht man hier, und es ist ein fantastisches Bild… Klar, daß man hier tolle Fotos machen kann!

Cloister at Sea Island Resort – Luxus und Entspannung pur

Ein anderes elegantes Resorthotel ist das 5-Sterne Cloister at Sea Island Resort. Reich an Geschichte und Eleganz, bietet es unglaubliche Zimmer, Aktivitäten für die ganze Familie, Sport, Wellness & Fitness und natürlich Golf. Die manikürten Rasen, die großzügigen Anlagen und die zauberhafte Stille lassen einen die Seele baumeln und den Alltag vergessen… Im anliegenden Beach Club gibt es 8 Kilometer feinsten Strandes mit ausreichend Platz zum Schwimmen, Paddelboarding und Relaxen.

Weitere Informationen

Einkaufstherapie auf St. Simons Island – Ein Spass für Alle

Über die Inseln verteilt gibt es viele Boutiquen, Läden und Antiquitätenhändler, aber ganz besonders möchte ich das Pier Village auf St. Simons Island betonen. Wer also etwas Abwechslung braucht, kann sich hier in den Geschäften austoben, denn die Auswahl ist toll. Ob klein oder groß, hier findet man für jeden was: Geschenke, Kleidung, Sportzubehör, Spielzeug oder Sammlerstücke. Und wer nach dem Shoppen Hunger hat, sollte zu Bennie’s Red Barn fahren. Das älteste Restaurant auf St. Simons Island hatte seine Inspiration in Deutschland, als der Gründer als Soldat im 2. Weltkrieg in einer deutschen Scheune Schutz suchte. Das Essen war köstlich, der Service super und bestes Entertainment namens Chip, der uns die tollsten Geschichten am Tisch erzählte!

Genuß, Relaxen und Luxus sind hier auf den Golden Isles groß geschrieben, und das Erlebnis habe ich vollends genossen!

Mehr entdecken