Skip to main content
Überquerung einer Seilbrücke bei Zip Chicago in Marseilles

Illinois

Heritage Corridor: auf Erkundungstour durch das wahre Amerika

1 of 10
Historic Fitzpatrick House in Lockport

Illinois

Heritage Corridor: auf Erkundungstour durch das wahre Amerika

2 of 10
A hiker pauses to lookout over Heritage Corridor country

Illinois

Heritage Corridor: auf Erkundungstour durch das wahre Amerika

3 of 10
Getting friendly with the Blues Brothers wax tribute at the Joliet Area Historical Museum

Illinois

Heritage Corridor: auf Erkundungstour durch das wahre Amerika

4 of 10
Outside the foreboding Old Joliet Prison

Illinois

Heritage Corridor: auf Erkundungstour durch das wahre Amerika

5 of 10
Kayaking in Starved Rock with Kayak Morris

Illinois

Heritage Corridor: auf Erkundungstour durch das wahre Amerika

6 of 10
NASCAR racers zipping around the Chicagoland Speedway track

Illinois

Heritage Corridor: auf Erkundungstour durch das wahre Amerika

7 of 10
Tasting booths at Ottawa Illinois 2 Rivers Winefest

Illinois

Heritage Corridor: auf Erkundungstour durch das wahre Amerika

8 of 10
Neck and neck drag racers on the Route 66 Raceway

Illinois

Heritage Corridor: auf Erkundungstour durch das wahre Amerika

9 of 10
Seeking the perfect photo of a waterfall at Starved Rock State Park

Illinois

Heritage Corridor: auf Erkundungstour durch das wahre Amerika

10 of 10
Heritage Corridor: auf Erkundungstour durch das wahre Amerika  Map
View More
  • States:
    Illinois

Eine amerikanische Legende: Intime Einblicke in den ersten Abschnitt der Route 66

Erste Station eurer Reise auf der legendären Route 66 sollte das Lou Mitchell’s Restaurant in Chicago sein, das berühmt für seine Donut-Löcher und Milk Duds ist. Auf der Fahrt in Richtung Südwesten lohnt sich dann ein Abstecher zum Berwyn Route 66 Museum. Neben Informationen zu diesem Teilstück der „Mother Road“ gibt es hier auch eine laufend erweiterte Sammlung an Erinnerungsstücken zu entdecken.

Joliet und Umland

Nur gut 70 km südlich von Chicago erreicht die Route 66 Joliet, die viertgrößte Stadt im Bundesstaat Illinois. Im Zentrum von Joliet ist das Route 66 Welcome Center im Joliet Area Historical Museum eure erste Anlaufstelle. Hier erfahren Besucher alles über den legendären Highway. Zum Mittagessen empfiehlt sich das Joliet Route 66 Diner, das ihr vom Museum aus bequem zu Fuß erreicht. Danach könnt ihr im Harrah’s Casino euer Spielglück herausfordern, im malerischen Billie Limacher Bicentennial Park am Ufer des DesPlaines River entlangschlendern oder euch das großartig restaurierte Rialto Square Theatre, ein Vaudeville-Theater von ca. 1926, ansehen. Mit dem Auto geht es dann weiter zum Joliet Prison Park. Informationstafeln verraten euch, welche Filme und TV-Serien im angrenzenden Collins Street Prison gedreht wurden.
Weitere Informationen

Lohnenswerte Zwischenstopps

In Berwyn, Countryside, Willowbrook und Romeoville vermitteln Infotafeln am Straßenrand aufschlussreiche und oft überraschende Fakten und Anekdoten zur Regionalgeschichte der Route 66. An den neu errichteten Experience Hubs in Romeoville, Joliet und Wilmington könnt ihr sogar den Klängen von „Get your Kicks on Route 66“ lauschen, während ihr euch in die Geschichten aus der glorreichen Vergangenheit vertieft.
Weitere Informationen

Farmen und Flohmärkte

Die Weiterfahrt auf der Route 66 (die jetzt als Route 53 ausgeschildert ist) führt euch zum Restaurant White Fence Farm. Hier rühmt man sich, die besten Hähnchen der Welt zu servieren. Vergesst nicht, ein Selfie mit dem Hahn zu machen, der euch an der Eingangstür begrüßt! Gleich nebenan auf Montana Charlie’s Little America Flea Market werden alte und neue Gebrauchsgegenstände, Möbel und Lebensmittel verkauft. Mit etwas Glück findet ihr beim Stöbern auf dem Flohmarkt sogar das ein oder andere Sammlerstück zur Route 66. Wenn ihr danach auf der alten Route 66 weiter nach Süden fahrt, passiert ihr das berühmte Staatsgefängnis Stateville Correctional Center und den Route 66 Park. Nicht verpassen: das leckere Milcheis bei Rich & Creamy!

Fotostopps

Noch weiter südlich führt die Route 66 zum Chicagoland Speedway, auf dem NASCAR-Rennen ausgetragen werden, zum Route 66 Speedway, dem Abraham Lincoln National Memorial Cemetery und dem Schutzgebiet Midewin National Tallgrass Prairie. Nächster Programmpunkt: ein Foto mit dem „Gemini Giant“. Die Fiberglas-Statue hält eine Rakete in der Hand und erinnert an die Faszination der Amerikaner mit dem Thema Raumfahrt in den 1960er Jahren. Im Polk-a-Dot Drive In erwarten euch gutes Essen und unterhaltsames Route 66-Ambiente. Hier könnt ihr euch mit Elvis, Marilyn Monroe, den Blues Brothers und Betty Boop fotografieren lassen. Eine weitere Fotogelegenheit bietet sich am historischen Gefängnis mit zwei Zellen in Gardner. Gleich daneben – in einer umfunktionierten Straßenbahn – befindet sich ein Diner, das schon unzählige Route 66-Pilger auf ihrer Reise gen Westen verköstigt hat. Ob drei Tage oder eine ganze Woche, nehmt euch die Zeit, die ihr braucht. Unabhängig davon, wie ihr euch entscheidet, gibt es auf diesem ca. 120 km langen Teilabschnitt der bekanntesten Straße Amerikas im I&M Canal Heritage Corridor unglaublich viel zu sehen und zu entdecken. Die Fahrt lohnt sich auf alle Fälle!
Weitere Informationen

Mehr entdecken

Insider-Guide für Hollywood
View More

Einzigartige Erfahrungen

Insider-Guide für Hollywood