Skip to main content
Liberty Ride – Stadtrundfahrt mit dem Trolleybus in Lexington, Massachusetts

Massachusetts

Lexington, Massachusetts: Geschichte und Sehenswürdigkeiten

1 of 6
Boutiquen in Lexington, Massachusetts

Massachusetts

Lexington, Massachusetts: Geschichte und Sehenswürdigkeiten

2 of 6
Golfen in Lexington, Massachusetts

Massachusetts

Lexington, Massachusetts: Geschichte und Sehenswürdigkeiten

3 of 6
Historische Inszenierung in Lexington, Massachusetts

Massachusetts

Lexington, Massachusetts: Geschichte und Sehenswürdigkeiten

4 of 6
Stätten des Amerikanischen Unabhängigkeitskriegs: Hancock-Clarke House in der Nähe des Lexington Battle Green, Massachusetts

Massachusetts

Lexington, Massachusetts: Geschichte und Sehenswürdigkeiten

5 of 6
Gehobene Küche in Lexington, Massachusetts

Massachusetts

Lexington, Massachusetts: Geschichte und Sehenswürdigkeiten

6 of 6
Lexington, Massachusetts: Geschichte und Sehenswürdigkeiten Map
View More
  • States:
    Massachusetts

Lexington, Massachusetts: die Wiege der amerikanischen Unabhängigkeitsbewegung

Wer sich für Geschichte interessiert, wird in Lexington voll auf seine Kosten kommen. Die Stadt bietet ein großes Spektrum an historischen und kulturellen Aktivitäten. Jedes Jahr im Mai findet einen Monat lang das allseits beliebte Revolutionary Revelry Festival statt. Bezaubernde kleine Läden und Restaurants sowie zahlreiche Schauplätze der Geschichte prägen das Bild der nur 20 Minuten von Boston entfernten Stadt.

Liberty Ride Trolley Tour

Beginnt eure Reise mit der preisgekrönten Liberty Ride Trolley Tour. Diese klassische Busrundfahrt führt vorbei an den wichtigsten Sehenswürdigkeiten von Lexington und dem nahegelegenen Concord, bei denen sich alles um den Unabhängigkeitskrieg oder um Literatur dreht. Im Bus erfahrt ihr von ehrenamtlichen Guides Wissenswertes zu jeder der historischen Stätten. Die Fahrt mit dem Trolleybus ist informativ und bequem zugleich. Mit einem Ticket könnt ihr immer wieder in den Bus einsteigen und zur nächsten Sehenswürdigkeit fahren.

Literaturfans sollten einige bedeutende Orte entlang der Trolleyroute nicht verpassen: Ihr könnt unter anderem die einstigen Wohnhäuser amerikanischer Schriftsteller wie Louisa May Alcott, Ralph Waldo Emerson und Nathaniel Hawthorne besuchen.

Eine beliebte Station ist das Schlachtfeld Lexington Battle Green, wo 1775 der erste Schuss des amerikanischen Unabhängigkeitskriegs abgefeuert wurde. Entlang des heutigen Parks sind noch viele der Gebäude aus dem 18. Jahrhundert zu sehen. Der historische Schauplatz ist in weiten Teilen in seinem Originalzustand erhalten.

Ihr seht eines der ältesten Kriegsmonumente Amerikas sowie die Statue des „Minute Man“ John Parker, des Befehlshabers der Miliz von Lexington bei der bedeutenden Schlacht. Im Minute Man National Historical Park habt ihr möglicherweise auch die Gelegenheit, eine Inszenierung der Lexington Minute Men oder des 10. britischen Infanterieregiments mitzuerleben. Rund um Fiske Hill und Hartwell Tavern befinden sich zahlreiche Denkmäler für die im Jahr 1775 getöteten britischen Soldaten und Kolonisten. Auf einem Spaziergang entlang der Battle Road – heute beliebt bei Läufern und Reitern – erhaltet ihr einen Eindruck vom Verlauf der Kämpfe, die die Revolution einleiteten.

Weitere Informationen

Ausgezeichnete Bildungstradition

Neben dem Battle Green seht ihr ein weißes Gebäude aus dem Jahr 1893. Die Lexington Normal School war die erste öffentliche Bildungseinrichtung in den USA. Inzwischen ist die Framingham State University in dem Gebäude untergebracht. Noch immer wird die erstklassige Bildungstradition gepflegt: Die öffentlichen Schulen von Lexington gelten als die zweitbesten in Massachusetts und stehen im landesweiten Vergleich an 19. Stelle. Lexington ist auch nur 15 Autominuten von Harvard und dem Massachusetts Institute of Technology (MIT) entfernt.

Weitere Informationen

Munroe Tavern

Als Nächstes könnt ihr der 1735 gebauten Munroe Tavern einen Besuch abstatten. Hier erhielten die britischen „Rotröcke“ auf ihrem Rückzug nach den Gefechten von Lexington und Concord Verstärkung aus Boston und benutzten die Taverne als Feldlazarett für ihre Verwundeten. Präsident Washington speiste hier auf einem Besuch in Lexington in 1789.

Der kleine Garten des Gasthauses entspricht in seiner Gestaltung den Gärten zur Zeit des Amerikanischen Unabhängigkeitskriegs – sogar die Bepflanzung orientiert sich an den Blumensorten, die einem Gärtner im Boston des 18. Jahrhunderts zur Verfügung gestanden hätten.

Weitere Informationen

Schlemmen, Shoppen, Musik und Golfplätze

Lexington verfügt auch über eine vielfältige Künstlerszene. Im quirligen Zentrum der Stadt gibt es zahlreiche Gourmetrestaurants, luxuriöse Boutiquen, Juweliere und Geschenkläden. Erlebt das berühmte Symphonieorchester von Lexington live oder besucht andere Konzerte.

Ihr bevorzugt Aktivitäten im Freien? Kein Problem. Für eine Partie Golf solltet ihr bei den öffentlichen Plätzen Pine Meadows und Stone Meadow Golf vorbeischauen. Letzterer verfügt auch über eine Driving Range. Beide Plätze bieten Kurse mit Golfprofis an.

Wer genug geübt hat, kann sich einen Eiskaffee im Ride Studio Café, einem Fahrradladen der etwas anderen Art gönnen. Zum Shoppen ist es nicht weit zu Petra, einer Boutique mit außergewöhnlicher Mode. Daneben gibt es in der Gegend viele weitere Boutiquen, in denen man witzige und einzigartige Souvenirs erstehen kann. Auch am französischen Lebensmittelladen MA France Gourmet solltet ihr nicht vorbeigehen: Die aus Bordeaux stammenden Inhaber sorgen dafür, dass es in ihrem Geschäft täglich die verschiedensten Köstlichkeiten zu entdecken gibt. Zum Abendessen lohnt sich ein Besuch bei Artistry on the Green. Probiert unbedingt die sautierten Jakobsmuscheln!

Herzliche Gastfreundschaft im Inn at Hastings Park

Lexington bietet luxuriöse Übernachtungsmöglichkeiten. Das Inn at Hastings Park ist ein hübsches Hotel, in dem Gastfreundschaft groß geschrieben wird. Es handelt sich dabei um eines von nur fünf Hotels von Relais & Chateaux in New England. Das Hotel verfügt über ein ausgewähltes Design – traditionell mit modernen Einflüssen.

Wenn ihr die Hintergründe der amerikanischen Unabhängigkeitsbewegung verstehen und Geschichte, Kultur und Unterhaltung auf Schritt und Tritt erleben möchtet, seid ihr in Lexington genau richtig.