Skip to main content
Livemusik in der Welthauptstadt der Musik Nashville Tennessee

Tennessee

Nashville: Lebhafte Musik, Cityleben und Natur

Nach: Von Heiko Obermoeller

1 of 10
markante Skyline von Nashville Tennessee

Tennessee

Nashville: Lebhafte Musik, Cityleben und Natur

Nach: Von Heiko Obermoeller

2 of 10
Shelby Street Fussgängerbrück Nashville Tennessee

Tennessee

Nashville: Lebhafte Musik, Cityleben und Natur

Nach: Von Heiko Obermoeller

3 of 10
Cheekwood Botanical Gardens and Museum of Art in Nashville Tennessee

Tennessee

Nashville: Lebhafte Musik, Cityleben und Natur

Nach: Von Heiko Obermoeller

4 of 10
wunderschöne urbane Natur in Nashville Tennessee

Tennessee

Nashville: Lebhafte Musik, Cityleben und Natur

Nach: Von Heiko Obermoeller

5 of 10
wunderschöne Naturparks in Nashville Tennessee

Tennessee

Nashville: Lebhafte Musik, Cityleben und Natur

Nach: Von Heiko Obermoeller

6 of 10
das Johnny Cash Museum in Nashville Tennessee

Tennessee

Nashville: Lebhafte Musik, Cityleben und Natur

Nach: Von Heiko Obermoeller

7 of 10
das schöne Hillsboro Village Viertel in Nashville Tennessee

Tennessee

Nashville: Lebhafte Musik, Cityleben und Natur

Nach: Von Heiko Obermoeller

8 of 10
Shoppen im Hillsboro Village Viertel in Nashville Tennessee

Tennessee

Nashville: Lebhafte Musik, Cityleben und Natur

Nach: Von Heiko Obermoeller

9 of 10
Bücherantiquariat in Nashville Tennessee

Tennessee

Nashville: Lebhafte Musik, Cityleben und Natur

Nach: Von Heiko Obermoeller

10 of 10
  • States:
    Tennessee

Nashville Tennessee ist nicht nur als Wiege der Countrymusik bekannt, sondern bietet insgesamt mehr als 120 Livemusik Veranstaltungsorte, an denen Jazz, Country, Bluegrass, Rock, Pop und Klassik gespielt wird.

Diese einmalige Atmosphäre und den besonderen Flair der Welthauptstadt der Musik, die auch als Music City bekannt ist, einmal live zu erleben, ist etwas, auf das ich mich schon im Vorfeld meines Besuchs sehr gefreut habe.

Ein Besuch im Ryman Auditorium

Schon der Name des Gebäudes alleine, das wir zum Start unserer Entdeckungsreise besuchen, ruft bei Musikliebhabern eine fast ehrfürchtige Bewunderung hervor. Das Ryman Auditorium, relativ unscheinbar inmitten der Altstadt von Nashville gelegen, gilt als eines der berühmtesten Konzerthäuser der Welt. Kein Wunder, sind hier doch seit 1892 unzählige Legenden wie Harry Houdini, Charlie Chaplin, Elvis Presley und James Brown aufgetreten, und auch Amerikas legendäre Radioshow "Grand Ole Opry" wurde über 30 Jahre lang wurde von hier aus ausgestrahlt. Im Zuschauerraum des auch als "Mother Church of Country Music" bekannten Konzerthaus sind die alten Kirchenbänke im Halbrund angeordnet, und auch die bunten Glasfenster erinnern an das ursprüngliche Verwendungskonzept des Ryman Auditoriums als christlichen Versammlungsort. Überall sind Originalkostüme und Instrumente von berühmten Künstlern ausgestellt, und in einem Film wird die Geschichte dieses berühmten Hauses gezeigt. Das Highlight unserer Backstagetour ist aber sicherlich das Erinnerungsfoto, das wir mit einer Gitarre in der Hand auf der weltbekannten Bühne stehend schiessen.

Weitere Informationen

Ein entspannter Spaziergang durch die urbane Natur Nashvilles

Nach einer kleinen Stärkung führt uns unser Weg in den Centennial Park, gelegen im Stadtviertel West End/ Vanderbilt, in dem wir an vielen bunten Blumen über kleine Brücken und einen Fluss bis zum Parthenon wandern, ein imposantes Gebäude und Originalnachbau des griechischen Wahrzeichens. Anschliessend fahren wir mit dem Auto in den Cheekwood Botanischen Garten, in dem man durch insgesamt 12 verschiedene Einzelgärten spazieren kann. Vor allem der Ruhe und Entspannung ausstrahlende japanische Garten hat uns sehr gefallen und lädt uns zum Verweilen ein. Ebenfalls auf dem Gelände und in einer historischen Villa untergebracht, befindet sich ein Kunstmuseum, in dem gleich eine Reihe von weltbekannten Werken amerikanischer und zeitgenössischer Künstler ausgestellt sind.

Weitere Informationen

Das pulsierende Leben am Lower Broadway

Auf dem Weg zurück stürzen wir uns wieder in das aufregende Cityleben der Stadt und besuchen das Lower Broadway Viertel. Der Lower Broadway, inmitten der Innenstadt unweit des Cumberland Flusses gelegen, ist so etwas wie das Herz der Countrymusikszene in Nashville. Hier reihen sich gleich einige berühmte Bars und Clubs aneinander, aus denen Livemusik klingt. Gerade abends ist die gesamte Strasse voller Menschen, die in die Bars und Clubs dringen und die Atmosphäre ist wirklich grandios. Ein weiteres meiner Lieblingsviertel, unweit der Altstadt gelegen, ist Hillsboro Village, das mit vielen schönen Cafes, Frühstückslokalen, Boutiquen und Restaurants zu einem der trendigsten Treffpunkte der Stadt zählt. Hier stöbern wir durch ein Bücherantiquariat, probieren gleich nebenan Vintage Hemden an, und  essen anschliessend im Cafe gegenüber ein hausgemachtes Eis.

Weitere Informationen

Der Ausgangspunkt vieler Karrieren: Das Bluebird Cafe

Am Abend führt uns unsere Reise in das Bluebird Cafe, eine der bekanntesten kleineren Bühnen der Stadt, die mit Platz für nur 90 Zuschauer eine tolle intime Atmosphäre bietet. Mitten in einer Geschäftszeile ausserhalb der Altstadt gelegen, ist das Cafe von aussen absolut unscheinbar, nur die sich bereits um den Häuserblock schlängelnde Menschenschlange verrät, das hier ein ganz besonderer Ort zu finden ist. Hier haben schon Karrieren von Stars wie Garth Brooks oder Taylor Swift ihren Anfang genommen und heute gehören wir  zu den Glücklichen, die den 4 Songschreibern lauschen, die in der Mitte des Cafes abwechselnd ihre Lieder vorstellen und dazu Geschichten über die Entstehung der Songs erzählen.

Nashville ist ein faszinierendes Reiseziel, das uns mit jeder Menge Musik und lebendigem Charme begeistert hat!

Weitere Informationen

Mehr entdecken