Skip to main content
Test Image
View More

Öffentliche Verkehrsmittel in den Städten

Offizielle Reiseinformationen

 

Personennahverkehr

In allen größeren amerikanischen Städten gibt es öffentliche Verkehrsmittel. Die größten Nahverkehrsnetze des Landes haben New York City, Chicago, Boston, Washington, D.C., und San Francisco. Öffentliche Verkehrsmittel sind relativ sicher und stellen eine praktische Methode zur Fortbewegung innerhalb dieser Städte dar. Eine einfache U-Bahn-Fahrt kostet in der Regel zwischen $ 1,75 und $ 2,75. Bei einem längeren Aufenthalt lohnt sich eventuell der Kauf eines entsprechenden Mehrtages- oder Wochentickets. Je nach Ort werden verschiedene Tickets und Pässe angeboten. Genauere Informationen erhaltet ihr auf der Website des jeweiligen Nahverkehrssystems. In den meisten anderen Großstädten gibt es ein kleineres Nahverkehrsnetz aus Bussen, Straßenbahnen und Stadtbahnen.

Taxis

Taxis sind in den meisten amerikanischen Großstädten ein praktisches und zuverlässiges Transportmittel. Die Kosten richten sich nach der Entfernung und der Fahrtdauer. Erkundigt euch ruhig vor Antritt der Fahrt beim Taxifahrer nach dem voraussichtlichen Preis und stellt euch darauf ein, bar zu bezahlen. In einigen Taxis werden auch Kreditkarten akzeptiert. 

Fahrvermittlungsdienste & -Apps

Fahrvermittlungsdienste wie Uber und Lyft werden in den USA immer beliebter. Passagiere haben dabei die Möglichkeit, sich über eine Smartphone-App Mitfahrgelegenheiten bei Privatfahrern vermitteln zu lassen und diese auch über das Smartphone zu bezahlen. Entsprechende Services sind fast im gesamten Land erhältlich.

Fahrräder & Radverleihprogramme

Großstädte lassen sich praktisch und günstig mit dem Fahrrad erkunden. Die USA stellen sich zunehmend auf Radfahrer ein und auf einigen Straßen in den Großstädten gibt es sogar spezielle Spuren für Radfahrer. Unzählige Tourbetreiber bieten unterhaltsame und informative Stadtrundfahrten an. Alternativ könnt ihr euch auch ein Fahrrad mieten und auf eigene Faust auf Entdeckungstour gehen.

Über 50 Städte, darunter New York, San Francisco und Washington, D.C., haben bereits eigene Radverleihprogramme und regelmäßig kommen weitere Städte hinzu. Diese Programme bieten die Möglichkeit, Mieträder an verschiedenen Verleihstationen in der ganzen Stadt auszuleihen und wieder abzugeben. So seid ihr bei der Stadtbesichtigung flexibel und ungebunden. Registrierte Mitglieder können Fahrräder pro Stunde, Tag oder auch länger mieten. Um ein Fahrrad an einer Verleihstation mieten zu können, benötigt ihr eine Kreditkarte. Viele Anbieter wie Spotcyle haben eigene Smartphone-Apps, die in allen Städten funktionieren, in denen die Gesellschaften vertreten sind, sodass ihr euch bequem über Verleih- und Rückgabestationen informieren könnt.

 

Reisende mit Behinderungen

In den USA wird große Rücksicht auf Reisende mit Behinderungen und ihre Begleiter genommen. Viele US-Gesetze verbieten die Diskriminierung und schreiben die Gleichbehandlung von Menschen mit Behinderungen am Arbeitsplatz, bei Bürgerservices auf bundesstaatlicher und lokaler Ebene sowie in öffentlichen Einrichtungen, Geschäften und Transportmitteln vor. Um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten, kommt es als Behinderter oder Begleiter eines Behinderten vor allem auf eine gute Vorausplanung an.