USA Radio
Oregon

Faszinierende Kultur in Oregon entdecken

Von Heiko Obermoeller


Einmal im Jahr ist die ganze Stadt Pendleton für eine Woche im Ausnahmezustand, wenn hier mit dem Pendleton Roundup eines der traditionsreichsten Rodeos ganz Amerikas stattfindet. Das Besondere an diesem tollen Event ist, dass fast die ganze Stadt mit Freiwilligendiensten zum Gelingen der grossen Festwoche beiträgt. Oregons Kultur ist so wie die Menschen hier authentisch und aufregend, und ich freue mich auf meine Kulturentdeckungsreise durch dieses Naturparadies an Amerikas Westküste!

Der Rodeo Klassiker - Pendleton Roundup

Der Tag in Pendleton beginnt früh mit einer wunderbaren lokalen Tradition: dem Cowboy Frühstück. Auch hier wird alles von Freiwilligen zubereitet und man spürt förmlich, wie stolz die Einwohner Pendletons auf das grosse Rodeo in ihrer Stadt sind, das hier seit über 100 Jahren stattfindet. Es ist das erste Mal, das ich ein echtes Rodeo besuche, und so bin ich doch einigermassen nervös, als ich meinen Cowboyhut aufsetze und entlang friedlich grasender Stiere  - ein Anblick, der sich dramatisch ändert, sobald ein Cowboy auf ihrem Rücken sitzt -  die grosse Arena betrete. Kurze Zeit später ist es soweit,  die Nationalhymne ertönt und die ersten Reiter reiten unter tosendem Applaus in das Stadionrund ein. Eingepfercht in einer kleinen Box setzt sich der erste Cowboy auf sein Pferd, das, sobald sich die hölzerne Tür öffnet, mit Urkraft versucht, den Reiter auf seinem Rücken abzuwerfen. Was für ein faszinierendes Spektakel,  und ich habe grossen Respekt vor all den Cowboys, die diesen Höllenritt ganze 8 Sekunden lang überstehen. Kurze Zeit später startet das Indian Relay Race, in dem todesmutige Reiter im Stil der Indianer ohne einen Sattel auf dem Rücken des Pferdes durch die Arena rasen. Das besondere am Pendleton Roundup ist, dass das Festival seit Anbeginn die ansässigen Indianerstämme in die Festlichkeiten mit einbindet und so eine unvergleichliche Atmosphäre schafft. Gleich nach den Reitevents ziehen Generationen von Indianern in die Arena ein, und bieten ein buntes und faszinierendes Spektakel. Den ganzen Sommer über finden auch an anderen Orten in Oregon zahlreiche Rodeos und Indianerzusammenkünfte, Pow Wows, statt, die den Geist des Wilden Westens in diesem wunderschönen Land lebendig erhalten.

Indianische Kultur im Tamastslikt Kultur Institut

Nach so vielen tollen Eindrücken beim Rodeo habe ich Lust, mich noch eingehender mit der Kultur und Geschichte der in der Gegend ansässigen Indianerstämme zu beschäftigen. Seit über 10.000 Jahren ist die Geschichte Oregons von Indianern der Umatilla, Walla Walla und Cayuse Stämme geprägt und das nahe gelegene Tamastslikt Kultur Institut hält dieses Erbe bis heute lebendig.  An original getreu nachgebauten Tipis aus mehreren Epochen vorbei betrete ich das Gebäude, in dessen Inneren mich Ausstellungen zu der Vergangenheit, der Gegenwart und der Zukunft der Indianerstämme erwarten. Gemeinsam mit den tollen Soundeffekten wie Wind und Tierstimmen, die ein authentisches Erlebnis vermitteln, berühren mich diese Einblicke sehr, ist es doch das erste Mal, das ich mich bewusst mit der Geschichte und dem Schicksal der Ureinwohner Amerikas befasse.

Historische Westernaltstadt Sisters

Bevor meine Reise durch Oregon für dieses Mal zu Ende geht, besuche ich noch die charmante Stadt Sisters in Zentraloregon, deren historische Westernallstadt und alljährliche Events ein lohnenswertes Ausflugsziel sind. Vor allem die Menschen in Oregon, die mit Stolz ihre eigene Geschichte pflegen und mich begeistert dazu eingeladen haben, ihre Kultur mit ihnen zu feiern, haben einen bleibenden Eindruck bei mir hinterlassen. Oregon fühlt sich wie ein zweites Zuhause für mich an, und ich kehre bestimmt bald wieder zurück! 

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte:

Travel Oregon

Beginnen Sie Ihre Entdeckungsreise

Beginnen Sie Ihre Entdeckungsreise

Beginnen Sie Ihre Entdeckungsreise