Skip to main content
  • Bummel durch den Quincy Market in Boston, Massachusetts
    View More

    Boston, Massachusetts

  • Ein Anker in Newport, Rhode Island
    View More

    Newport, Rhode Island

  • Auf dem Empire State Building in Manhattan, New York
    View More

    New York City, New York

  • Die LOVE-Skulptur im gleichnamigen Park in Philadelphia, Pennsylvania
    View More

    Philadelphia, Pennsylvania

  • Die Promenade in Atlantic City, New Jersey
    View More

    Atlantic City, New Jersey

  • Der Eingangsbogen an der Promenade von Ocean City, Maryland
    View More

    Ocean City, Maryland

  • Pferdekutsche am Governor's Palace in Williamsburg, Virginia
    View More

    Virginia Beach und Williamsburg, Virginia

  • Radfahrer vor dem Reflexionsbecken am Kapitol in Washington, D.C.
    View More

    Washington, D.C.

Der Brooklyn Bridge Park in New York City, New York
View More

Die nördliche Atlantikküste

Ausflugskarte
View More
  • Entfernung:
    1672km
  • Suggested Time:
    6 days

Geschichte, Kultur und Delikatessen entlang der Atlantikküste

Auf diesem 1.600 km langen Roadtrip entlang der Nordatlantikküste erlebt ihr historische Regionen, charmante Ortschaften und einige der berühmtesten Metropolen der USA. Die Reise führt von Boston, einer der ältesten Städte Amerikas, bis in die Landeshauptstadt Washington, D.C. Freut euch auf malerische Ostküstenlandschaften, pulsierende Großstädte und einen Querschnitt durch die bedeutendsten Ereignisse der amerikanischen Geschichte. Unbedingt mitbringen: Bequeme Laufschuhe, Interesse an der amerikanischen Geschichte und eine zusätzliche Speicherkarte für eure Kamera!

01
Bummel durch den Quincy Market in Boston, Massachusetts
View More
Getty Images

Boston, Massachusetts

Auftakt eurer Reise ist Boston, Massachusetts. Vom Freedom Trail bis zur Boston Tea Party – auf Schritt und Tritt begegnen euch in dieser faszinierenden Stadt Meilensteine der amerikanischen Geschichte. Doch das ist längst nicht alles: Ihr könnt den Robben im New England Aquarium einen Besuch abstatten, an einer Brauereitour teilnehmen oder euch die Sehenswürdigkeiten im Rahmen der berühmten Boston Duck Tour an Land und zu Wasser ansehen. Auf dem Weg nach Süden lohnt sich ein Abstecher zum nahen Cape Cod. Die Halbinsel lockt mit reizenden Strandorten, leckeren einheimischen Meeresfrüchten und der unverwechselbaren Architektur New Englands.
Weitere Informationen
232 km
3 Stunden mit dem Auto
02
Ein Anker in Newport, Rhode Island
View More
Getty Images

Newport, Rhode Island

Newport, Rhode Island, war im 19. Jahrhundert der bevorzugte Sommersitz von prominenten wohlhabenden Familien wie den Vanderbilts oder den Astors, die hier an der Küste der stickigen Hitze in den nahen Städten entflohen. Ihre prächtigen Villen sind bis heute erhalten und können besichtigt werden. Auf der Weiterfahrt entlang der Küste von Connecticut solltet ihr am Freilichtmuseum Mystic Seaport Station machen und die weltweit größte Sammlung an historischen Booten und Schiffen bewundern. Nur 8 km weiter östlich liegt das kaum bekannte Stonington mit baumgesäumten Straßen, Kapitänshäusern und Kirchen. Das einstige Walfang- und Schiffsbauzentrum sieht heute noch weitgehend genauso aus wie vor hundert Jahren.

Weitere Informationen
289 km
4 Stunden mit dem Auto
03
Auf dem Empire State Building in Manhattan, New York
View More
EyeEm

New York City, New York

Von der Statue of Liberty (Freiheitsstatue) über das Einkaufsviertel SoHo bis zu den Theatern am Broadway und dem Times Square: Die glitzernde Metropole New York City platzt förmlich vor berühmten Sehenswürdigkeiten. Bei schönem Wetter könnt ihr gemütlich durch den Central Park schlendern und das am westlichen Ende des Parks gelegene Natural History Museum oder das gegenüber an der Ostseite gelegene Metropolitan Museum of Art besuchen. Unbedingt zu empfehlen sind der beliebte High Line Park und ein Streifzug durch die zahlreichen Delikatessenläden und Cafés, in denen ihr euch natürlich auch den berühmten New York Cheesecake bestellen müsst!

Weitere Informationen
156 km
2 Stunden mit dem Auto
04
Die LOVE-Skulptur im gleichnamigen Park in Philadelphia, Pennsylvania
View More

Philadelphia, Pennsylvania

Zum absoluten Pflichtprogramm in Philadelphia, Pennsylvania, gehört ein Besuch an der Liberty Bell, dem Symbol für die amerikanische Unabhängigkeit. Der Rittenhouse Square, einer von fünf Parks, die Ende des 17. Jahrhunderts angelegt wurden, lädt zum Verweilen und Entspannen ein. Viele Besucher nehmen die 72 Stufen vor dem Eingang zum Philadelphia Museum of Art im Laufschritt – ein Tribut an die berühmte Szene aus dem Oscar-prämierten Film „Rocky“, in der der siegreiche Boxer Rocky Balboa die Freitreppe hinaufhechtet. Allein schon der Blick über die Stadt ist den Aufstieg wert! Nachdem ihr euch Appetit angelaufen habt, könnt ihr durch die unkonventionellen Boutiquen der trendigen South Street stöbern, das Kunstmuseum Philadelphia‘s Magic Gardens besuchen und euch dann das berühmte „Philly Cheesesteak“ schmecken lassen.

Weitere Informationen
99 km
1 Stunde mit dem Auto
05
Die Promenade in Atlantic City, New Jersey
View More
Shutterstock

Atlantic City, New Jersey

Atlantic City an der Küste New Jerseys ist bekannt für seinen Strand und die Uferpromenade. Ihr könnt hier Salzwasser-Toffee und andere einheimische Spezialitäten probieren, an einer Walbeobachtungstour teilnehmen und dann euer Spielglück in einem der Kasinohotels versuchen, die es ohne Weiteres mit denen in Las Vegas aufnehmen können. Sofern ihr genügend Zeit habt, lohnt sich ein Tagesausflug an die Küste von Delaware, an der es neben sauberen Stränden auch steuerfreie (!) Shopping-Angebote zu entdecken gibt. Nachdem ihr euch am Strand von Rehoboth Beach etwas ausgeruht habt, könnt ihr in den Markenläden der Tanger Outlets auf Schnäppchenjagd gehen.

Weitere Informationen
161 km
4 Stunden mit dem Auto
06
Der Eingangsbogen an der Promenade von Ocean City, Maryland
View More
Shutterstock

Ocean City, Maryland

Ocean City, Maryland, begeistert mit spektakulären Ausblicken über den 16 km langen Strand, an dem ihr reiten, Kajak oder Jetski fahren, surfen, schwimmen oder euch auch einfach nur die Beine vertreten und die malerische Küstenlandschaft bewundern könnt. Wenn ihr nicht in Eile seid, solltet ihr auf die nahe Assateague Island übersetzen, die berühmt ist für ihre frei umherstreifenden wilden Ponys.

Weitere Informationen
324 km
4 Stunden mit dem Auto
07
Pferdekutsche am Governor's Palace in Williamsburg, Virginia
View More
Shutterstock

Virginia Beach und Williamsburg, Virginia

Auf der Weiterfahrt lohnt sich ein kurzer Abstecher nach Virginia Beach, Virginia. Neben familienfreundlichen Urlaubszielen gibt es hier auch fantastische Möglichkeiten, Delfine und Wale zu beobachten. Nicht weit entfernt liegt das in der Kolonialzeit gegründete Williamsburg. Das hervorragend restaurierte Colonial Williamsburg – das größte und beliebteste Freilichtmuseum der USA und eines der besten Museen dieser Art weltweit – versetzt euch geradewegs zurück ins 18. Jahrhundert. Letzte Station vor der Ankunft in Washington, D.C., ist Mount Vernon, der ehemalige Landsitz des ersten US-Präsidenten George Washington. Auf dem 200 ha großen Anwesen bei Alexandria, Virginia, gibt es einen aktiv bewirtschafteten Bauernhof mit Tieren, gepflegte Gärten und eine rekonstruierte, sechzehnseitige Scheune zu entdecken – und nicht zuletzt auch den beeindruckenden Ausblick über den Potomac River.

247 km
3 Stunden mit dem Auto
08
Radfahrer vor dem Reflexionsbecken am Kapitol in Washington, D.C.
View More
Getty Images

Washington, D.C.

Endpunkt eurer Reise ist Washington, D.C. Aus der legendären Skyline der amerikanischen Landeshauptstadt stechen so berühmte Bauwerke wie das Washington Monument oder das Jefferson Memorial hervor. Unzählige Museen, Denkmäler und Statuen dokumentieren die faszinierende Geschichte der USA. Ein absolutes Muss: das Selfie am Weißen Haus. „DC“, wie die Einheimischen ihre Stadt kurz nennen, verfügt daneben aber auch über eine lebendige Gastronomie- und Shopping-Szene. Nehmt euch Zeit, um die Weltklasse-Gerichte von Starköchen am Logan Circle zu genießen, in den charmanten Geschäften von Georgetown zu stöbern und die einheimischen Erzeugnisse auf dem Eastern Market zu begutachten.

Weitere Informationen