USA Radio
August 15, 2014

Die Faszination der Great Lakes


Blickt man auf eine Landkarte, sind die Great Lakes eins der auffälligsten Merkmale der Vereinigten Staaten. Wie Finger erstrecken sie sich entlang der Grenze zwischen den USA und Kanada. Zusammengenommen führen sie 20 Prozent der gesamten oberirdischen Süßwasservorräte der Welt. Sie bilden außerdem Tausende Meilen Küstenlinie der US-Territorien – die Mehrheit davon im Staat Michigan. Eine Entdeckungsreise entlang dieser Küstenlinien bietet Erlebnisse, die man vielleicht nicht erwartet hätte.

Ein Paradebeispiel dafür ist das Thunder Bay National Marine Sanctuary. Während das Reservat an eine malerische, sichelförmige bewaldete Küstenlinie des westlichen Ufers des Lake Huron grenzt, befindet sich die eigentliche Attraktion unter Wasser, bekannt unter dem Namen „Shipwreck Alley“: Über 100 versunkene Schiffe säumen das Meeresbett innerhalb dieses maritimen Schutzgebietes, einige seit Hunderten von Jahren. Viele dieser Relikte liegen in so flachem Wasser, dass sie mit dem Kajak oder auch schnorchelnd zu erreichen sind. Andere wiederum sind weiter draußen und erfordern eine motorisierte Transport- und Tauchausrüstung. Es gibt nur wenige Beschränkungen für den Besuch der Wracks – zahlreiche ortskundige Führer werden euch gerne zu einem der einzigartigsten Erlebnisse im ganzen Land begleiten.

Nach einer schönen Fahrt Richtung Norden erreicht ihr die Upper Peninsula in Michigan – einen Streifen Land, der größer als einige US-Bundesstaaten ist und eines der entlegensten und am wenigsten besiedelten Gebiete der 48 Bundesstaaten auf dem Festland. Angesichts der ursprünglichen Wildnis sowohl an den Süd- wie auch an den Nordufern werdet ihr schnell feststellen, dass sich die Reise gelohnt hat. An letzteren könnt ihr die Pictured Rocks National Lakeshore erkunden, eine 42 Meilen lange Küstenstrecke mit 60 Meter hohen Klippen und beeindruckenden Felsformationen, welche die Elemente aus dem kräftig gefärbten Sandstein hervorgebracht haben. Nehmt euch ein Kajak und paddelt unter natürlichen Bögen hindurch, schnürt eure Wanderschuhe, entdeckt Wasserfälle und genießt wunderbare Aussichten auf Landspitzen. Auf der Upper Peninsula stehen die Chancen nicht schlecht, all das ganz für sich allein zu haben.

Unser Dank gilt dem National Park Service und der National Oceanic Atmospheric Administration, die diesen Trip ermöglicht haben. Wer mehr über diese und andere spektakuläre US-Nationalparks wissen möchte, besucht www.nps.gov und www.noaa.gov

– Shawn Parkin, Filmemacher und Outdoor-Enthusiast



Beginnen Sie Ihre Entdeckungsreise

Beginnen Sie Ihre Entdeckungsreise

Beginnen Sie Ihre Entdeckungsreise