USA Radio
Juni 16, 2014

New England Coast Road Trip


Es war eine tolle Woche: Wir sind gefahren, gesegelt, waren mit dem Kajak und Scooter unterwegs, aßen (und das reichlich!), tranken, shoppten und erkundeten die wundervolle Gegend entlang der Küste von Neuengland.

Als Startpunkt wählten wir das schöne Boston in Massachusetts. Hier liefen wir den Freedom Trail entlang, erkundeten Quincy Market und schlugen uns den Bauch mit leckeren Spezialitäten voll. Wir hätten noch ewig bleiben können und immer wieder etwas Neues entdeckt, aber es lagen ja noch weitere interessante Stationen vor uns. 

Wir sprangen also ins Auto und machten uns auf den Weg nach Salem, Massachusetts. Bei schönstem Wetter war es eine große Freude, in die spannende Geschichte der Stadt einzutauchen. Besonders gefallen hat uns das Hawthorne Hotel und das „verhexte“ Salem Witch Museum. Um keine Zeit zu verlieren, ging es im Anschluss weiter nach Marblehead, Massachusetts. Die herrlichen weißen Strände hier sind der perfekte Spielplatz für Sonnenanbeter! Bei ausgelassener Stimmung und tollem Essen ließen wir den Abend ausklingen, der uns sogar noch Begegnungen mit der einheimischen Tierwelt bescherte. 

Danach ging es weiter nach Portsmouth, New Hampshire, wo wir zwei ereignisreiche Tage verbrachten. Wir haben die Stadt mit Scooter, Boot und Kayak erkundet, aber natürlich auch zu Fuß – wer hätte gedacht, dass es so viele Möglichkeiten gibt, ein und dieselbe Stadt zu erleben? Und im Strawbery Banke Museum, auf einer Tour durch die historische Music Hall und dank unserer zuvorkommenden Guides lernten wir außerdem viel über die Geschichte der Stadt.

Als Nächstes stand Shopping auf dem Programm, und zwar in den Outlets von Kittery, Maine. Mit vollen Taschen ging es weiter Richtung Ogunquit, wo wir unterwegs an einen der vielen Leuchttürme der Küste von Neuengland hielten. In Ogunquit nahmen wir Unterricht im Paddeln und Kunsthandwerk, bevor wir den Tag in Kennebunk bei köstlichem Seafood zu Ende gehen ließen.

Da wir nur noch einen Tag übrig hatten, wollten wir die bestmögliche Maine-Experience, die wir bekommen konnten. Daher versuchten wir uns beim Hummerfang in Portland! Nachdem wir unsere Fähigkeiten als Fischer beweisen konnten, feilten wir an der Navigation, indem wir einen weiteren Leuchtturm begutachteten (Neuengland ist nicht ohne Grund bekannt dafür). Danach ging es weiter mit dem Maine Brew Bus. Und als wollte uns die See Goodbye sagen, verabschiedete sie sich mit einem grandiosen Sonnenuntergang, den wir vom Segelboot aus genossen. 

Der Abreisetag war für uns alle bittersüß: Es gab zwar noch ein letztes leckeres Essen, bevor wir nach Boston zurückkehrten, aber natürlich waren wir traurig, dass die tolle Zeit an der Ostküste so schnell vorbei war. Wir werden ganz sicher bald wiederkommen!



Mehr über diesen Roadtrip erfahren

Beginnen Sie Ihre Entdeckungsreise

Beginnen Sie Ihre Entdeckungsreise

Beginnen Sie Ihre Entdeckungsreise