USA Radio
Golden Isles, Georgia

Die Golden Isles, Georgia: Abseits der eingetretenen Pfade

Von Idoia Gkikas


Berühmte Attraktionen sind toll – aber die weniger bekannten sind die besten! Ich begab mich auf die Suche nach den weniger bekannten Sehenswürdigkeiten von St. Simons Island, Little St. Simons Island, Jekyll Island und Sea Island. Diese vier Reiseziele gehören neben der Stadt Brunswick auf dem Festland zu dem Gebiet im Südosten Georgias, das als Golden Isles bekannt ist.

St. Simons Island

Die größte Insel der Golden Isles, St. Simons Island, bietet mehrere beliebte Attraktionen, darunter das St. Simons Lighthouse Museum und das Fort Frederica National Monument. Nach dem Besuch dieser historischen Stätten sollten Sie sich die Zeit nehmen, um die Dinge aus einer anderen Perspektive zu betrachten – Stichwort „Baumgeister“!

Die sogenannten Baumgeister sind Gesichter, die auf die majestätischen Lebens-Eichen der Insel geschnitzt wurden. Diese furchterregenden Gesichter symbolisieren Seefahrer, die auf dem Meer verunglückt sind. Sie finden online eine Karte, die Ihnen zeigt, wo sich die jeweiligen Baumgeister befinden, aber ich würde Ihnen raten, nicht zu schummeln, sondern sich auf eine Schnitzeljagd zu begeben.

Little Simons Island

Das Ungewöhnliche an Little Simons Island ist, dass die Insel nur mit dem Boot über die Nordseite der St. Simons Island erreichbar ist. The Lodge at Little Simons Island bietet Unterkünfte für nur etwa 32 Gäste. Wenn Sie also in einer Gruppe reisen, dann ist dieses Hotel genau das Richtige für Sie!

Auch wenn Sie nicht im The Lodge bleiben, können Sie eine Tagesreise auf dieser Insel machen und unter Begleitung eines Reiseführers ihre unberührte Landschaft erkunden. Oder lassen Sie den Alltag komplett hinter sich und genießen Sie einfach nur die Ruhe der naturbelassenen Strände und die Schönheit der Flora und Fauna der Insel.

Jekyll Island

Jekyll Island begrüßt Besucher mit viel Geschichte und Charme. Wenn Sie sich auf Erkundungstour im Jekyll Island Historic District mit dem Jekyll Island Museum und dem luxuriösen Jekyll Island Club Hotel begeben, können Sie nichts falsch machen. Auf der Jekyll Island befindet sich auch das wundervolle Georgia Sea Turtle Center, wo Sie Meeresschildkröten sehen und erfahren können, wie diese Tiere gerettet und ihr Bestand wieder vergrößert wird. Und verpassen Sie auf keinen Fall Driftwood Beach mit seiner traumhaften Küste und den surrealen Treibholz-Skulpturen.

Beim Erkunden von Jekyll Island stoßen Sie möglicherweise auf die Ruinen des Horton House. Von dem ursprünglich im Jahr 1743 von Major William Horton, einem vertrauenswürdigen Offizier von James Oglethorpe, erbauten Horton House ist nur noch das Mauerwerk übrig, das aus Muschelbeton besteht, einem zur damaligen Zeit üblichen Baumaterial. Das Haus war die Residenz der Familie Bignon, der Jekyll Island gehörte und die dort bis in das späte 19. Jahrhundert hinein lebte. Der Familienfriedhof befindet sich auf der anderen Straßenseite. Nebenbei gesagt: Horton braute auch das erste Bier in Georgia!

Sea Island

Auf Sea Island befinden sich das Fünf-Sterne-Hotel Cloister on Sea Island und der Sea Island Golf Club, die die Insel zu einem der exklusivsten und luxuriösesten Ort machen, die Sie je besucht haben. Wenn Sie nach einem einzigartigen Geschmackserlebnis suchen, werden Sie im Georgian Room fündig, dem einzigen Restaurant in Georgia, das vom Forbes Travel Guide mit fünf Sternen ausgezeichnet wurde.

In dieser wunderschönen Ecke der Küste von Georgia wird Ihnen niemals langweilig. Aber wenn Sie mich fragen, sollten Sie selbst auf Entdeckungsreise gehen und die weniger bekannten Attraktionen der Golden Isles erkunden.

Für weitere Informationen besuchen sie bitte:

Official Golden Isles Travel Information

Beginnen Sie Ihre Entdeckungsreise

Beginnen Sie Ihre Entdeckungsreise

Beginnen Sie Ihre Entdeckungsreise