Auf dieser Website werden Cookies eingesetzt, um ein besseres Besuchererlebnis zu gewährleisten. Weitere Informationen zur Verwendung von Cookies findet ihr hier.

x
OK
USA Radio
Illinois

Route 66 in Romeoville, Illinois

Von Jody Sidle


Die Route 66 ist eine absolute Kultstraße, die an die Zeit der Familien-Roadtrips, Milchshakes, Hot Rods und an die Zeit von Buddy Holly und James Dean erinnert. Ich kann mir immer noch meine Reise durch Illinois vorstellen, völlig fasziniert von der Musik und Landschaft und in einer sorgenfreien Stimmung. Ich habe in Romeoville, Illinois, im Heritage Corridor des Bundesstaates Halt gemacht, um ein kleines Stück dieser Kultstraße zu erkunden, die so viele Geschichten zu erzählen hat.

Großartige Gastronomie in Romeoville

Mein erster Stopp entlang der Route 66 war Romeoville, das für ein schönes Restaurant mit der Bezeichnung „White Fence Farm“ bekannt ist, das für sich beansprucht, das „beste Hähnchen der Welt“ zu servieren. Das „White Fence Farm“ befindet sich seit den 1920er Jahren in Familienbesitz und hat die Zeiten überdauert. Das stets frische, niemals tiefgefrorene Hähnchen wird täglich geliefert. Die Panade auf dem gebratenen Hähnchen wird in Chicago speziell für dieses Restaurant gemahlen. Das Fleisch wird zunächst dampfgegart, bevor es in einer Sauce, deren Rezept ein Geheimnis bleibt, kurz angebraten wird. Es gibt wirklich nur ein Wort, um dieses Hähnchen zu beschreiben: Köstlich! Ich habe auch einige der hausgemachten Beilagen probiert, die diese wunderbare Mahlzeit abgerundet haben.

Das Restaurant ist außer montags täglich zum Abendessen geöffnet, und es gibt sogar einen Streichelzoo für Kinder. Für gewöhnlich können Sie davon ausgehen, dass dieses beliebte Restaurant gut besucht ist.

Das historische Fitzpatrick House

In Romeoville befindet sich auch das historische Fitzpatrick House, das in den 1830er Jahren einst einem Kanadier namens Patrick Fitzgerald gehörte. Fitzgerald verbrachte den Großteil seiner Jugend in Irland, wurde jedoch schon bald zu einer wichtigen Persönlichkeit in Illinois, als er dabei half, den Illinois and Michigan Canal zu errichten. Das Haus ist ein Ort, an dem Sie mehr über die Geschichte der Gegend, insbesondere über die Bedeutung des Kanals, erfahren können. Darüber hinaus erhalten Sie noch weitere allgemeine Informationen, die bei der Planung eines Ausflugs in diese Gegend nützlich sind.

Route 66-Informationsterminals

Auf Ihrem Weg durch Romeoville sollten Sie einen Blick auf das Route 66-Informationsterminal werfen, das eine Liste der besten Plätze umfasst, an denen Sie entlang der Route 66 einen Stopp einlegen sollten. Ähnliche Terminals finden Sie auch im Corridor von Joliet und Wilmington. Zu einigen der Sehenswürdigkeiten entlang der Strecke, die Sie sich unbedingt ansehen sollten, gehören die etwa 9 Meter große Statue Gemini Giant und der Polk-a-Dot Drive-In, in dem Musik aus den 1950er und 1960er Jahren gespielt wird. Hier bekommen Sie auch das berühmte „Turtle Sundae“, einen Eisbecher mit Vanilleeis, warmer Schokoladen- und Karamellsoße und Pekannüssen.

Wenn Sie entlang der Route 66 durch Illinois reisen, machen Sie unbedingt Halt in Romeoville. Dies ist ein kleiner Teil der amerikanischen Kultstraße, die Sie mit dem Herzen des Landes verbindet.

Für weitere Informationen, bitte besuchen Sie uns:

Offizielle Reiseinformationen für den Heritage Corridor

Heritage Corridor Convention & Visitors Bureau

Beginnen Sie Ihre Entdeckungsreise

Beginnen Sie Ihre Entdeckungsreise

Beginnen Sie Ihre Entdeckungsreise