Auf dieser Website werden Cookies eingesetzt, um ein besseres Besuchererlebnis zu gewährleisten. Weitere Informationen zur Verwendung von Cookies findet ihr hier.

x
OK
USA Radio
Natchitoches, Louisiana

Natchitoches, Louisiana: Historische Stätten und Südstaaten-Charme

Von Vange Tapia


Plantagen, Architektur, Küche und Kultur bilden den Rahmen für die Geschichte dieser wunderschönen Stadt am Fluss. Das ist Natchitoches, die älteste Siedlung seit dem Louisiana Purchase im Jahr 1714.

Das historische Natchitoches bietet zu jeder Jahreszeit zahlreiche Attraktionen wie Museen, Kreol-Plantagen und Festivals. Und habe ich schon erwähnt, dass hier der Film „Magnolien aus Stahl“ gedreht wurde?

El Camino Real de Los Tejas: Sechs Städte, ein Weg

Der im Jahr 2004 als National Historic Trail registrierte Weg El Camino Real de los Tejas wurde ursprünglich als Verbindung einer Reihe von Missionen und Basen zwischen Monclova, Mexiko und Los Adaes, der ersten Hauptstadt der Provinz von Texas (in dem Gebiet, was heute zum Nordwesten Louisianas gehört), verwendet. Es war während der spanischen Kolonialzeit von 1690 bis 1821 die erste, hauptsächlich über Land verlaufende Strecke vom Rio Grande bis zum Red River Valley in Louisiana. In dieser Zeit war Natchitoches eine von nur sechs Städten in den USA, die zum Weg gehörten.

Plantagen in Natchitoches

In der entlang des Cane River Lake verlaufenden Region Cane River National Heritage Area befinden sich einige der ältesten Plantagen des Südens. In einigen von ihnen werden noch heute Geschichten und Geheimnisse über ihre ehemaligen Besitzer erzählt und manche sind sogar für ihre Geistergeschichten berühmt.

Die im Cane River Creole National Historical Park gelegene Oakland-Plantage bietet sogar Erzählungen der Geschichte der Kreolen und freien Schwarzen, die hier beinahe 100 Jahre nach dem Amerikanischen Bürgerkrieg und der Abschaffung der Sklaverei immer noch gelebt und auf den Plantagen gearbeitet haben.

Die Melrose-Plantage gehört zu den National Historic Landmarks und gilt als eine der größten Plantagen der USA. Sie wurde von den und für die freien Schwarzen gebaut.

Magnolia verfügt über 20 Zimmer, einschließlich einer katholischen Kapelle, in der immer noch Messen stattfinden. Das Haupthaus, das immer noch den Nachfahren der Familie Le Compte gehört, befindet sich im Privatbesitz und ist nicht für die Öffentlichkeit zugänglich.

Historisches Viertel von Natchitoches

Machen Sie einen Spaziergang in der Front Street im Zentrum von Natchitoches entlang des Flusses und spüren Sie den Charme der ersten dauerhaften französischen Siedlung in Louisiana. Das historische Viertel bietet zahlreiche Attraktionen wie Museen, Boutiquen und Restaurants.

Nur wenige Minuten vom Zentrum entfernt befindet sich das Fort St. Jean Baptiste State Historic Site, ein interessanter Ort, an dem die Ranger die Geschichte von Natchitoches erzählen, wie es früher in der Kolonialzeit üblich war. Es gibt auch einen kleinen Einführungsfilm sowie Artefakte aus der Zeit.

Im Natchitoches Alligator Park erlebt der Besucher die mysteriöse und aufregende Welt des amerikanischen Alligators. Hunderte von Alligatoren sorgen für Unterhaltung mit stündlichen Fütterungsshows. Aber Sie dürfen nicht nur zuschauen. Sie können sie auch füttern, anfassen und sogar ein Foto mit ihnen machen.

Erkunden Sie das Cane River National Heritage Area in Natchitoches! Eine historische Region, die durch eine einzigartige Mischung aus französischer, spanischer, afrikanischer, indianischer und kreolischer Kultur besticht.

Für weitere Informationen besuchen sie bitte:

Cane River National Heritage Area

Beginnen Sie Ihre Entdeckungsreise

Beginnen Sie Ihre Entdeckungsreise

Beginnen Sie Ihre Entdeckungsreise