USA Radio
Massachusetts

Cape Cod

Genießen Sie die Annehmlichkeiten von Neuenglands Sommerspielplatz in vollen Zügen


Das Cape Cod National Seashore ist eine 65 Kilometer lange Hügellandschaft voller Dünen und herrlicher Strände, die sich entlang des Outer Cape von Chatham bis hin nach Provincetown im Norden entfaltet. Präsident John F. Kennedy, der lange Zeit im Sommer nach Hyannisport kam, sorgte dafür, dass das Gebiet 1961 unter Naturschutz gestellt wurde, über hundert Jahre nachdem Henry David Thoreau (der Mitte des 19. Jahrhunderts „The Bare And Bended Arm of Massachusetts“ verfasst hatte) durch die Dünen streifte, den Ort, wo „ein Mensch erhaben stehen und Amerika vollständig hinter sich lassen kann“.

Über 17.400 Hektar Land erschließen sich entlang des unbändigen Atlantiks, wo Leuchttürme über weitläufigen Stränden thronen, endlose Abschnitte mit Dünengras bewachsen sind, Wanderwege durch freie Natur führen, Salzmarschen sowie Toteisseen auf Sie warten. Wegen der einmaligen Lichtverhältnisse und des Farbenspiels hat es seit jeher immer wieder Künstler und Schriftsteller hierher verschlagen. Südlich von Chatham erstreckt sich das Monomoy National Wildlife Refuge 12 Kilometer weit in das Meer und zieht über 350 Vogelarten an, die das Outer Cape als Zugweg nutzen. Dieses Gebiet war früher eine Halbinsel und verteilt sich nun über drei einzelne Inseln. Es ist nicht bewohnt und wird im Sommer lediglich von seinen Stammgästen, ca. 7.000 Kegelrobben, aufgesucht. Zurück auf festem Boden, folgen Sie dem zweispurigen Old King’s Highway (heutzutage die Route 6A) von Orleans westlich zum Cape Cod Canal, der die Halbinsel vom Festland trennt. Entlang der Straße eröffnet sich Ihnen auf einer Läge von mehr als 50 Kilometern ein beeindruckender Blick auf das Wasser. Auf Ihrer Fahrt kommen Sie an einer Vielzahl von Antiquitätengeschäften vorbei, die Sie zu einem Nachmittagsbummel einladen.

In Chatham finden Sie unzählige Läden, Kunstgalerien und Speiselokale entlang der Hauptstraße, die mit hren holzverkleideten Häusern, weißen Gartenzäunen und blühenden Gärten und Blumenkästen wie aus einem Bilderbuch wirkt. Das ehrwürdige Captain’s House Inn wurde im Jahre 1839 errichtet und bietet romantische Zimmer mit Himmelbett und Kamin.

Am nördlichen Ende von Cape Cod nahe der Inselspitze geht der Highway, der den restlichen Teil der Halbinsel durchquert, in eine zweispurige Fahrbahn über. Und schon taucht Provincetown auf. Die am Meer gelegene Stadt ist bekannt für ihre herrlichen Dünen und einladenden Strände, den alten Fischereihafen und seine Künstlerkolonie sowie eine der weltweit bekanntesten Gemeinschaften Homosexueller. Die ganzjährige Bevölkerungsanzahl von ca. 3.000 Einwohnern steigt im Sommer um das Zehnfache an. Spazieren Sie entlang der Commercial Street und erleben Sie diesen entspannten und einladenden Ort, der unter Tagesausflüglern und Drag-Queens, Sammlern von kitschigen Souvenirs und wertvoller Kunst, faulen Strandbesuchern und Partylöwen gleichermaßen beliebt ist.

Art’s Dune Tours nehmen Besucher mit auf Ausflüge rund um Provincetowns sandige Umgebung mit besonderem Fokus auf die heruntergekommenen ‘Dünenhäuschen’, die jahrzehntelang Künstlern als Rückzugsort dienten, die aufgrund der Weltuntergangsstimmung und des speziellen Lichtes hierher kamen. Die Dünenhäuschen sind inzwischen in die National Historic Landmarks aufgenommen worden. 

Diese Inspiration für Ausflüge finden Sie unter:

1,000 Places to See in the United States & Canada Before You Die®

Text für Inspirationen für Ausflüge ©Patricia Schultz. Das Buch des Jahres von Patricia Schultz enthält neben den Kontaktdaten der erwähnten Orte auch viele andere Inspirationen für Ausflüge in den USA.

Beginnen Sie Ihre Entdeckungsreise

Beginnen Sie Ihre Entdeckungsreise

Beginnen Sie Ihre Entdeckungsreise