USA Radio
Cleveland, Ohio

Rock and Roll Hall of Fame and Museum

Hut ab vor den Größen des Musikbusiness!


I. M. Pei gab zu, kaum etwas über Rockmusik zu wissen, als er als Architekt für die Rock and Roll Hall of Fame in Cleveland am Ufer des Eriesees auserkoren wurde. Nachdem Pei sich etwas eingehört hatte, entwarf er ein Gebäude, das die rasante Dynamik der Rockmusik perfekt verkörpern sollte, und entwickelte mit den für seine Architektur typischen Elementen einen siebenstöckigen Satz architektonischer Akkorde: freitragende Flächen, schräge reinweiß gekachelte Wände und eine weite Vorhalle aus Glas in Pyramidenform. Hier ist das lebende Vermächtnis der Rockmusik bestens aufgehoben und gleichzeitig erinnert die Rock and Roll Hall of Fame daran, dass es sich hierbei um eine Musikrichtung handelt, die weiterhin weltweit einen großen Einfluss auf unsere Kultur hat — und ein Besuch garantiert Ihnen auch einen ziemlich unterhaltsamen Nachmittag.

Exponate und interaktive Ausstellungsstücke, von denen viele Tonfilme sowie Videos und Filme abspielen, die zum Nachdenken anregen sollen, zollen der Musik und den Menschen dahinter Tribut. Dazu gehören u. a. Interpreten, Songschreiber, DJs, Produzenten und viele mehr. Die dauerhafte Sammlung umfasst über 100.000 Artefakte in atemberaubender Vielfalt — tausende Instrumente und Bühnenkostüme von Musiklegenden wie natürlich Jimi Hendrix und Iggy Pop, aber auch viele Objekte, die nicht so naheliegend, aber skurril oder ergreifend sind, wie z. B. Jim Morrisons Pfadfinderuniform der Wölflinge und Elvis Presleys Einberufungsbescheid. Janis Joplins 1965er Porsche und ZZ Tops 1934er Ford Coupé, genannt der Eliminator, werden ebenso ausgestellt und es gibt sogar Schulzeugnisse von John Lennon, James Taylor, den Everly Brothers sowie des legendären Schlagzeugers Keith Moon von The Who (’zeigt musikalisches Talent’).

Cleveland gilt sicherlich nicht als der Nabel der Musikindustrie und die bedeutendste Veranstaltung der Hall of Fame, die jährliche Einführungsfeier, findet für gewöhnlich in New York statt. Aber Cleveland kann auf eine reiche Rockmusikgeschichte zurückblicken. Dort durchbrach der Radio-DJ Alan Freed, der angeblich den Begriff ’Rock and Roll‘ prägte, mit seinen Radiosendungen die Rassengrenze und organisierte im Jahr 1952 sogar das erste Rockkonzert des Landes: den Moondog Coronation Ball. Als im Jahre 1995 die Hall of Fame ihre Pforten öffnete, war sie längst zu einer treibenden Kraft für die Erneuerung der Innenstadt geworden, die zu einem berühmten Beispiel für den städtischen Verfall geworden war. Sie symbolisiert nicht nur die Energie des Rock and Roll, sondern auch die Energie des neuen Cleveland. Ohio nennt einen ‘Hall of Fame Corridor’ sein Eigen und diese hier befinden sich im nördlichen Teil davon: die National Inventors’ Hall of Fame in Akron und die überaus beliebte Pro Football Hall of Fame in Canton.

Diese Inspiration für Ausflüge finden Sie unter:

1,000 Places to See in the United States & Canada Before You Die®

Text für Inspirationen für Ausflüge ©Patricia Schultz. Das Buch des Jahres von Patricia Schultz enthält neben den Kontaktdaten der erwähnten Orte auch viele andere Inspirationen für Ausflüge in den USA.

Beginnen Sie Ihre Entdeckungsreise

Beginnen Sie Ihre Entdeckungsreise

Beginnen Sie Ihre Entdeckungsreise