USA Radio

Die Columbia River Gorge

Gehen Sie im Schatten von Vulkanen zum Windsurfen


Die enorme Schlucht des Columbia River zieht sich auf knapp 130 Kilometern Länge durch die Cascade Mountains und gehört zu den beeindruckendsten Reisezielen des Pazifischen Nordwesten. Die Landschaft dort ist so atemberaubend schön, dass der Kongress im Jahre 1986 diese Gegend als Erste in die Liste der National Scenic Areas Amerikas aufnahm. Der kilometerbreite Fluss, der von den vulkanischen Wächtern Mount Hood (in Oregon) und Mount Adams (in Washington) flankiert wird, fließt unterhalb vereinigter Basaltwände entlang, die 915 Meter emporragen. Über die Felsen der Schlucht ergießen sich Wasserfälle, die kaskadenartig mehrere hundert Meter in die Tiefe stürzen, um sich mit dem Fluss zu vereinen. All diese Schönheit finden Sie zusammen mit ausgezeichneten Wanderwegen und erstklassigen Möglichkeiten zum Windsurfen nur eine Stunde von Portland, Oregons größter Stadt, entfernt.

Dieser atemberaubende Abgrund, der durch eine Reihe eiszeitlicher Sturzfluten ausgeschabt wurde, ist schon lange mehr, als nur ein landschaftlich reizvolles Wunderwerk. Diese Schlucht, die der einzige Durchgang auf Ebene des Meeresspiegels durch die Gebirgsketten der Sierra und Cascade Range ist, dient schon seit Jahrhunderten als bedeutender Transportkorridor. Jahrtausendelang sind die heimischen Völker durch die Schlucht gezogen, um zu handeln und auf Fischfang zu gehen. Die Expedition Corps of Discovery hat unter dem Kommando von Meriwether Lewis und William Clark die Schlucht auf ihrer grandiosen Reise zum Pazifik zwischen 1805 und 1806 ebenfalls durchquert. Die Schlucht stellte schließlich auch die größte Herausforderung für die Pioniere dar, die am Ende des 3.200 Kilometer langen Oregon Trail ankamen, der zwischen den Jahren 1843 und 1860 schätzungsweise 53.000 Siedler in den Nordwesten führte. Der Historic Columbia River Highway, ein wahres Wunderwerk des Bergstraßenbaus, ebnete im Jahre 1916 dem Automobilverkehr den Weg durch die Schlucht. Obwohl ein Großteil dieser Strecke durch die schnellere Interstate 84 abgelöst wurde, blieben Abschnitte der gewundenen Straße (heute der Highway 30) erhalten und sind heute mit Abstand die schönsten Routen zum Erkunden der Schlucht.

Die Stadt Hood River, das Zentrum der Schlucht, ist in der Sportwelt als die amerikanische Hauptstadt des Windsurfens bekannt. Der steife, konstante Wind und die kraftvollen Strömungen des Columbia River vereinen sich hier und erzeugen eine Art Windtunnel, der legendäre Bedingungen zum Wind- und Kitesurfen schafft. Südlich der Stadt erhebt sich am Horizont über den mit Birn- und Apfelbäumen bestandenen Obstgärten des Hood River Valley der massive mit Gletschereis bedeckte Gipfel des Mount Hood – wie auf einer Postkarte. In den späten 1910er Jahren war das Hood River Valley an einer Eisenbahnstrecke angeschlossen, um Holz ausführen, und später wurde die Eisenbahn zum Transport der reichen Obsternte genutzt. Die Mount Hood Railroad transportiert heute Tagesausflügler in klassischen Pullmanwagen zwischen Hood River und Parkdale.

Westlich von Hood River klettert ein Teil des Historic Columbia River Highway entlang der Basaltfelsen, die als Kulisse für die größte Ansammlung an Wasserfällen in Nordamerika dienen. Der spektakulärste dieser Wasserfälle ist der Multnomah Falls, der größte in Oregon und der zweitgrößte Wasserfall der USA (gleich nach den Yosemite Falls in Kalifornien), der das ganze Jahr über 195 Meter unaufhaltsam in die Tiefe stürzt.

Bootstouren auf dem Schaufelraddampfer Columbia Gorge legen in der Stadt Cascade Locks ab und bieten den Reisenden des modernen Zeitalters die Möglichkeit, den Fluss aus der Perspektive der frühen Pioniere zu erleben. Lindblad Expeditions bietet Reisenden längere Bootsfahren auf den Flüssen Columbia und Snake River an Bord eines Schiffes für 70 Passagiere an, das in Portland ablegt. Sie werden auf Ihrer Reise von anerkannten Historikern und Naturforschern begleitet.

Diese Inspiration für Ausflüge finden Sie unter:

1,000 Places to See in the United States & Canada Before You Die®

Text für Inspirationen für Ausflüge ©Patricia Schultz. Das Buch des Jahres von Patricia Schultz enthält neben den Kontaktdaten der erwähnten Orte auch viele andere Inspirationen für Ausflüge in den USA.

Beginnen Sie Ihre Entdeckungsreise

Beginnen Sie Ihre Entdeckungsreise

Beginnen Sie Ihre Entdeckungsreise