Auf dieser Website werden Cookies eingesetzt, um ein besseres Besuchererlebnis zu gewährleisten. Weitere Informationen zur Verwendung von Cookies findet ihr hier.

x
OK
USA Radio
Puerto Rico

Rincón und La Ruta Panorámica

Genießen Sie eine schöne Straße durch das Hinterland der Insel


Die wilde und wunderschöne Westküste von Puerto Rico ist eines der besten Surfziele der Welt und die Stadt Rincón fand erste Beachtung, als die World Surfing Championships hier im Jahre 1968 am Domes Beach stattfanden. Rincón bedeutet „Ecke“, also wo sich der Atlantik und die Karibik treffen und damit für Wellen sorgen, die sich in Höhen von bis zu 7,5 Metern brechen können. Dies ist längst kein Geheimnis mehr: Diese Stadt mit kalifornischem Flair zieht kontinuierlich Surfer aus aller Welt an – und für die meisten ist sie eine Offenbarung.

Im Kontrast zu der lässigen Strandkultur von Rincón steht das elegante Hotel mit dem merkwürdigen Namen Horned Dorset, eine luxuriöse Unterkunft für die Reichen und Schönen aus San Juan. Auf 2,8 Hektar Grund mit Privatstrand strahlt das Gebäude aus der spanischen Neokolonialzeit mit seinen 39 Suiten eine ruhige Verwöhn-Atmosphäre aus. Sie werden sich wie im aristokratischen Zuhause eines spanischen Adeligen fühlen, dessen verwöhnte Hausgäste sich in exotischen Gärten an einem wunderschönen mit Palmen gesäumten Frischwasserpool zwischen einer exzellenten Mahlzeit und der nächsten entspannen.

Im nahegelegenen Mayagüez beginnt die La Ruta Panorámica, eine 265 Kilometer lange Route quer über die Insel, die sich durch die üppige, gebirgige Corillera Central windet, in Täler eintaucht und an kleinen Dörfern und Farmen vorbeiführt, bevor sie im Osten bei Maunabo endet. Planen Sie mindestens zwei Tage für die einfache Strecke ein, da Sie viele Gelegenheiten für Schnappschüsse sowohl auf der Seite des Atlantiks als auch der Karibik haben werden. Braune Wegweiser („Ruta“) verbinden das Netz aus mehr als 40 Straßen. Eine gute Übernachtungsmöglichkeit auf halber Strecke bietet die charmante Hacienda Gripiñas, eine Plantage aus dem Jahre 1858, die zu einer Gaststätte umgestaltet wurde, in der Sie die Kaffeekultur kennenlernen werden, die entlang dieser Route noch immer blüht. Besuchen Sie direkt oben auf dem Hügel, einem der höchsten Gipfel der Insel, den geschützten Wald Toro Negro, der abgelegener und weniger überlaufen ist als El Yunque. Machen Sie eine Wanderung und kehren Sie dann zum Abendessen in die Gaststätte zurück — vielleicht wählen Sie das ausgezeichnete Carne Guisada, ein traditioneller Rindereintopf mit Tomaten und Straucherbsen.

Diese Inspiration für Ausflüge finden Sie unter:

1,000 Places to See in the United States & Canada Before You Die®

Text für Inspirationen für Ausflüge ©Patricia Schultz. Das Buch des Jahres von Patricia Schultz enthält neben den Kontaktdaten der erwähnten Orte auch viele andere Inspirationen für Ausflüge in den USA.

Beginnen Sie Ihre Entdeckungsreise

Beginnen Sie Ihre Entdeckungsreise

Beginnen Sie Ihre Entdeckungsreise