Auf dieser Website werden Cookies eingesetzt, um ein besseres Besuchererlebnis zu gewährleisten. Weitere Informationen zur Verwendung von Cookies findet ihr hier.

x
OK
USA Radio

Welterbestätten in den USA


Die USA sind die Heimat von 22 der 981 UNESCO-Welterbestätten auf der ganzen Welt. Diese Denkmäler werden für die Erhaltung wertvollen Natur- oder Kulturguts ausgezeichnet und sind so einzigartig und vielfältig wie Ostafrikas Serengeti, die Pyramiden von Ägypten, das Great Barrier Reef in Australien und der Grand Canyon in den USA.

„Welterbestätten bieten den Vereinigten Staaten eine unglaubliche Gelegenheit, der ganzen Welt die Geschichte Amerikas, die bemerkenswerte Vielfalt der Menschen und die Schönheit unseres Landes zu erzählen“, sagte Innenministerin Sally Jewell nach der Nominierung des San Antonio Missions National Historic Park zum Weltkulturerbe im Januar 2014. „Die San Antonio Missions repräsentieren einen wichtigen Teil des Latino-Erbes unserer Nation und ihrer Beiträge zum Aufbau unseres Landes.“

Kluane/Wrangell-St. Elias/Glacier Bay/Tatshenshini-Alsek,
Alaska und Kanada

Ernannt zum Weltkulturerbe im Jahr 1979
Diese Parks sind ein beeindruckender Komplex von Gletschern und Gipfeln auf beiden Seiten der Grenze zwischen Kanada und den Vereinigten Staaten. Glacier Bay verfügt über das größte nichtpolare Eisfeld der Welt und für einige der längsten und spektakulärsten Gletscher der Welt. Wählt euren eigenen Weg, die majestätischen Gipfel und beeindruckenden Gletscher zu erleben und zu erfahren.

Grand Canyon National Park, Arizona
Ernannt zum Weltkulturerbe im Jahr 1979

Der Grand Canyon zählt zu den sieben Naturweltwundern und wird noch heute vom Colorado River geformt, der sich seinen Weg schon vor etwa 17 Millionen Jahren bahnte. Die einzigartige Verbindung von geologischen Farben und Erosionsformen ziert eine Schlucht von 277 Flussmeilen (446 km), die bis zu 18 Meilen (29 km) breit und eine Meile (1,6 km) tief ist. Jährlich kommen fast fünf Millionen Besucher hierher und auch euch erwarten vielfältige Angebote, wie und wo ihr diese großartige Schlucht erleben könnt findet ihr hier.

Redwood National and State Parks, Kalifornien
Ernannt zum Weltkulturerbe im Jahr 1980

Heimat der ältesten und höchsten Bäume der Erde, beherbergt der hiesige Redwood-Wald Überreste einer Gruppe von Bäumen, die seit 160 Millionen Jahren existieren. Der Park schützt auch weite Prärien, Eichenwälder, wilde Flüsse und fast 40 Meilen (64 km) unberührter Küste. Der National Park Service und die California State Parks verwalten dieses Gebiet gemeinsam. Fünf Besucherzentren helfen den Besuchern, diese vielfältige und tiefgreifende Landschaft zu erleben.

Yosemite National Park, Kalifornien
Ernannt zum Weltkulturerbe im Jahr 1984

Im Herzen Kaliforniens bietet dieser Park eine dramatische Landschaft und atemberaubende Aussichten. Mit seinen hängenden Tälern, vielen Wasserfällen, Karseen, geschliffenen Vulkankegeln, Moränen und U-förmige Tälern bietet der Yosemite ein hervorragendes Beispiel für von der Eiszeit geformte Granitmonolithen. Plant eure Reise zu diesem beliebten Ziel im Voraus und findet hilfreiche Informationen zu Reise und Unterkunft auf der Website des Parks.

Mesa Verde National Park, Colorado
Ernannt zum Weltkulturerbe im Jahr 1978

Die außergewöhnlichen archäologischen Stätten der Mesa-Verde-Landschaft sind Zeugnisse der alten kulturellen Traditionen der Indianerstämme und gehören zu den besterhaltenen in den USA. Sie stellen ein Bindeglied zwischen der vergangenen und gegenwärtigen Lebensweise der Pueblo-Völker des amerikanischen Südwestens dar. Heute schützt der Park fast 5000 bekannte archäologische Stätten, darunter 600 Felsenwohnungen. Die Möglichkeiten für einen Besuch variieren je nach Saison, eine genaue Planung im Vorfeld zu dieser einzigartigen Stätte ist sehr empfehlenswert.

Everglades National Park, Florida
Ernannt zum Weltkulturerbe im Jahr 1979

Als größte subtropische Wildnis in den USA bietet dieser 1,5 Millionen Hektar große Park einen wichtigen Lebensraum für zahlreiche seltene und gefährdete Arten wie die Seekuh, das amerikanische Krokodil und den scheuen Florida-Panther. Camping, Bootfahren, Angeln, Wandern, Vogelbeobachtungen und von Rangern geführte Programme sind nur eine kleine Auswahl der beliebten Aktivitäten in den Everglades.

Hawaii Volcanoes National Park, Hawaii
Ernannt zum Weltkulturerbe im Jahr 1987

Hawaii Volcanoes National Park beherbergt Mauna Loa und Kilauea, zwei der weltweit aktivsten und zugänglichsten Vulkane, an denen anhaltende geologische Prozesse gut zu beobachten sind. Malerische Aussichtspunkte können mit dem Auto angesteuert werden, ein Besucherzentrum und Wanderwege ermöglichen den Besuchern, diese sich ständig verändernden Landschaft zu erleben.

Marine National Monument Papahānaumokuākea, Hawaii
Ernannt zum Weltkulturerbe im Jahr 2010

Dieses Naturdenkmal ist ein riesiges und abgeschiedenes Gebiet mit einer Ansammlung von kleinen, flachen Inseln und Atollen und des umgebenden Ozeans. Das Gebiet liegt etwa 155 Meilen (250 km) nordwestlich der wichtigsten Hawaii-Inseln und erstreckt sich über etwa 1200 Meilen (1937 km). Es hat große kos­mologische und traditionelle Bedeutung für die ursprüngliche hawaiianische Kultur und ist das größte Meeresschutzgebiet der Welt.

Cahokia Mounds State Historic Site, Illinois
Ernannt zum  Weltkulturerbe im Jahr 1982

Cahokia war eine Stadt wie keine andere zu ihrer Zeit. Mississippianer, die hier lebten, bauten eine Vielzahl von Gebäuden – vom zweckmäßigen Haus für den täglichen Gebrauch bis hin zu monumentalen öffentlichen Anlagen, die ihre Pracht seit Jahrhunderten bewahrt haben. Dieser Ort bietet ein Informationszentrum, geführte und selbstständige Outdoor-Touren sowie Führungen und Einrichtungen, um euch für einen Tag voller Entdeckungen bei Laune zu halten. Besucht die Website „Cahokia Mounds“ für die Planung dieses faszinierenden Reiseziels.

Yellowstone National Park, Idaho, Montana und Wyoming
Ernannt zum Weltkulturerbe im Jahr 1978

Yellowstone umfasst die Hälfte aller weltweit bekannten geothermischen Besonderheiten (10.000) und die weltweit größte Ansammlung von Geysiren (mehr als 300, das sind zwei Drittel aller Geysire auf der Welt). Er ist gleicher­maßen bekannt für die Hege der reichlich vorhandenen und vielfältigen Tierwelt, wie Grizzlybären, Wölfe, Bisons und Wapitis. Yellowstone ist der erste Nationalpark Amerikas und zieht Besucher aus der ganzen Welt an. Besucht die Website des Parks für nützliche und hilfreiche Informationen zur Planung einer Reise in diese einzigartige und wunderschöne Umgebung.

Mammoth Cave National Park, Kentucky
Ernannt zum Weltkulturerbe im Jahr 1981

Hier findet ihr das weltweit längste Geflecht mit mehr als 400 Meilen (644 km) erforschter Höhlen und unterirdischer Gänge. Die Mammoth Cave beheimatet mehr als 130 Arten der Flora und Fauna und bietet reichhaltigen Lebensraum für Höhlentiere. Für Besucher stehen Höhlentouren, Wanderungen, Kanufahren, Picknicken, Reiten, Radfahren, Camping und mehr auf dem Programm. Eine kurze Tour auf der Website des Parks vor eurer Reise wird euch bei der Vorbereitung auf dieses unterirdische Abenteuer behilflich sein.

Glacier and Waterton Lakes National Parks, Montana und Kanada
Ernannt zum Weltkulturerbe im Jahr 1995

Im Jahr 1932 wurde der Waterton Lakes National Park (Alberta, Kanada) mit dem Glacier National Park (Montana, USA) zum weltweit ersten „internationalen Friedenspark“ vereint. Erlebt den unberührten Wald, Almwiesen, schroffe Berge und spektakuläre Seen dieser Gegend. Mehr als 700 Meilen Wanderwege bieten auch ein Wanderparadies in einer dramatischen und abwechslungsreichen Landschaft. Viele hilfreiche Informationen zur Planung einer Tour durch diese faszinierende alpine Landschaft stehen auf der Website des Parks zur Verfügung.

Carlsbad Caverns National Park, New Mexico
Ernannt zum Weltkulturerbe im Jahr 1995
Unter dieser zerklüfteten Landschaft felsiger Hänge und Schluchten, Kakteen, Gras, dornigen Sträuchern und einem gelegentlichen Baum finden sich mehr als 118 bekannte Höhlen, geformt durch Schwefelsäure, die den umgebenden Kalkstein aufgelöst hat.Formularbeginn Carlsbad Cavern ist eine Höhle in einem fossilen Riff, das von einem Binnenmeer vor 250 bis 280 Millionen Jahren hinterlassen wurde. Die „Plan your Visit“-Seite des Carlsbad Caverns bietet nützliche Informationen für die Planung, um diese Welt der prähistorischen und lebenden Organismen zu erforschen.

Chaco Culture National Historical Park, New Mexico
Ernannt zum Weltkulturerbe im Jahr 1987

Diese komplexe Sammlung von monumentalen öffentlichen und zeremoniellen Gebäuden ist ein Beweis dafür, dass ihre Erbauer ein hochentwickeltes Verständnis von astronomischen Phänomenen hatten. Besucher dieses Areals  könnten vielleicht mehr über den tieferen Sinn des Lebens erfahren und eine Verbindung zu den Menschen finden, die hier (850 und 1250 n. Chr.) lebten. Erforscht „Chaco“ im Rahmen von Führungen, Wander- und Radwegen, Abenden und Gesprächen am Lagerfeuer und Nachthimmel-Programmen.

Taos Pueblo, New Mexico
Ernannt zum Weltkulturerbe im Jahr 1992

Im Tal eines kleinen Nebenflusses des Rio Grande liegt die Adobe-Siedlung, die die Kultur der Pueblo-Indianer in Arizona und New Mexico darstellt. Adobe-Unterkünfte und zeremonielle Gebäude sind Zeugnis für die beständige Kultur einer Gruppe, die im späten 13. und frühen 14. Jahrhundert gegründet wurde.

Die mehrstöckigen Ziegelsteingebäude, die kontinuierlich seit mehr als 1.000 Jahren bewohnt sind, sind auch zum National Historic Landmark ernannt worden.

Statue of Liberty National Monument, New York
Ernannt zum  Weltkulturerbe im Jahr 1984

Die „Statue of Liberty Enlightening the World“  war ein Geschenk der Freundschaft der Menschen in Frankreich zum 100. Jahrestag der amerikanischen Unabhängigkeit im Jahr 1876. Sie wurde am 28. Oktober 1886 eingeweiht. Sie steht am Hafeneingang von New York  und heißt seitdem Millionen von Einwanderern in die Vereinigten Staaten willkommen. Wenn ihr auf die Statue hinauf möchtet, ist eine rechtzeitige Vorausbuchung wichtig.

Independence Hall, Pennsylvania
Ernannt zum Weltkulturerbe im Jahr 1979

Die Unabhängigkeitserklärung und die Verfassung der Vereinigten Staaten wurden beide in diesem Gebäude in Philadelphia unterzeichnet. Die universellen Prinzipien von Freiheit und Demokratie in diesen Dokumenten sind von grundlegender Bedeutung für die amerikanische Geschichte und haben auch einen großen Einfluss auf den Gesetzgeber auf der ganzen Welt. Besucher können die First Bank der USA, den Kongresssaal, das Alte Rathaus, den Franklin Court, das Liberty Bell Center und vieles mehr erkunden. Lest für weitere Details dazu auch unseren Artikel über Independence Hall.

La Fortaleza and San Juan Historical Site, Puerto Rico
Ernannt zum Weltkulturerbe im Jahr 1983

Zu dieser massiven Festung von San Juan gehören das La Fortaleza und die drei Festungen von San Felipe del Morro, San Cristóbal und San Juan de la Cruz. Ein Teil der Stadtmauer, die zwischen dem 16. und 19. Jahrhundert gebaut wurde, um die Stadt und die Bucht von San Juan zu schützen, ist auch heute noch erhalten. Besucher dieses historischen Ortes können an einer Ranger-Präsentation teilnehmen, die Befestigungsanlagen erkunden, ein Video sehen und entspannt diese Puerto-Ricane-Attraktion genießen.

Great Smoky Mountains National Park, Tennessee und North Carolina
Ernannt zum Weltkulturerbe im Jahr 1983

Amerikas meistbesuchter Nationalpark der USA, die Great Smoky Mountains, bietet euch außergewöhnliche natürliche Schönheit, ist die Heimat von mehr als 3500 Pflanzenarten – und relativ unberührt von menschlichen Einflüssen. Autotouren, Rad- und Wanderwege, Camping, Angeln und natürlich das Beste – die Aussichten – sind nur einige der Aktivitäten, die Besucher an diesem erstaunlichen Ort erleben können. Besucht die Great Smoky Mountains Website für eure Reiseplanung und um mehr Informationen zur Umgebung zu bekommen.

Monticello und die University of Virginia, Virginia
Ernannt zum Weltkulturerbe im Jahr 1987

Sie wurde entworfen von Thomas Jefferson, dem dritten Präsidenten der Vereinigten Staaten und Autor der amerikanischen Unabhängigkeitserklärung. Monticello ist ein Gebäude im Herzen der Universität von Virginia (auch wenn es ein paar Meilen entfernt ist). Die Einbindung der Gebäude in die Landschaft, die Originalität der Planung und des Designs sowie die raffinierten Proportionen und das Dekor machen Monticello zu einem herausragenden Beispiel eines neo­klassi­zistischen Kunstwerks, während die University of Virginia ein herausragendes Beispiel für eine große Bildungseinrichtung aus dem Zeitalter der Aufklärung ist. 

Olympic National Park, Washington
Ernannt zum Weltkulturerbe im Jahr 1981

Dieser Park verfügt über eine spektakuläre Küste, malerische Seen, majestätische Berge und Gletscher und gemäßigten Regenwald. Diese vielfältigen Ökosysteme sind wie der Besuch von drei verschiedenen Parks in einem. Besucher dieses Parks sollten ihre Touren mit einem Besuch bei einem der fünf Besucherzentren starten, wo noch mehr Informationen zur Erkundung dieser Küste auf sie warten.

 


Beginnen Sie Ihre Entdeckungsreise

Beginnen Sie Ihre Entdeckungsreise

Beginnen Sie Ihre Entdeckungsreise