USA Radio
Memphis, Tennessee

Memphis, Tennessee: Urlaubsziele, die Sie nicht verpassen sollten

Von Hitomi Farrell


Wenn Sie Memphis hören, kommt Ihnen wahrscheinlich als erstes Elvis Presley in den Sinn. Und sollten Sie Musiker sein, dann ist die Stadt garantiert das Ziel Ihrer Wahl. Doch Memphis hat mehr zu bieten als nur Musikgeschichte. Die Stadt zieht auf unterschiedliche Art die verschiedensten Menschen an.

Musikgeschichte

Elvis Presleys Graceland ist randvoll mit Objekten aus seinem Leben. Das Anwesen ist ein Muss für Besucher in Memphis. Da ich ein großer Elvis-Fan bin, meldete ich mich schnell für eine Führung durch die schöne Villa an. Als ich die Erinnerungsstücke seiner Musik- und Filmkarriere und schließlich sein Grab betrachtete, fühlte ich mich ihm ganz nah. Ein seltsames und unbeschreibliches Gefühl.

Mein nächstes Ziel war das Sun Studio. Ein Ort, den ich schon seit langer Zeit besuchen wollte. Im Sun Studio hatte Elvis seinen ersten Song für seine geliebte Mutter aufgenommen. Der Besuch stimmte mich zufrieden und verstärkte nur noch meine Begeisterung. Als nächstes stand die Gibson Guitar Factory auf dem Programm. Eine Führung ermöglicht Besuchern einen Einblick in die Fertigung elektrischer Gitarren. Es kommt nicht oft vor, dass eine Massenfabrikation doch so viele manuelle Arbeitsschritte umfasst. Jeder Arbeiter widmet sich absolut konzentriert und fokussiert seiner Aufgabe, mit dem Ziel, die beste Gitarre herzustellen. Ich hatte das Gefühl, endlich die Bedeutung von „beste“ verstanden zu haben.

Wenn Sie noch mehr über die Musikgeschichte in Memphis erfahren möchten, sollten Sie außerdem das Rock ‘n’ Soul Museum und das STAX Museum of American Soul Music besuchen!

Livemusik und Neon auf der Beale Street

Auf der Beale Street herrscht jeden Tag Festivalstimmung. Restaurants und Bars säumen die Straße, und die Livemusik und das Southern Barbecue locken jeden Tag viele Menschen an. Abends wird die Straße komplett für den Autoverkehr gesperrt und die Leute haben einfach Spaß. Mit einem Bier in der Hand schlenderte ich die Straße entlang und verschaffte mir einen Überblick über die zahlreichen musikalischen Darbietungen. Als ich die Straßenkünstler im Neonlicht beobachtete, erlebte ich das einmalige Memphis-Gefühl.

Essen, Essen, Essen

Der Süden ist für sein Barbecue bekannt. Memphis bietet mehr als 100 Barbecue-Restaurants. Da ich Rippchen liebe, entschied ich mich dafür, bei Rendezvous Ribs essen zu gehen. Ich setzte mich an einen Tisch, ließ das für Memphis typische Ambiente auf mich wirken und bestellte eine Portion Schweinerippchen. Zunächst brachte uns der Kellner eine Vorspeise aus Würstchen, Käse, Pickles und Jalapeños. Anschießend genoss ich das Fleisch mit der authentischen Sauce und den typischen Gewürzen.

Flussschifffahrt auf dem Mississippi River

Um mir eine kleine Pause vom Feiern zu gönnen, unternahm ich zum Ausgleich eine Flussschifffahrt auf dem Mississippi River. Unser Schiff legte unweit der Memphis Queen II ab, die 1955 erbaut und mittlerweile in das National Register of Historic Places aufgenommen wurde. Der lustige Tourleiter stellte sich als „unser Geschichtslehrer“ vor. Ich erfuhr viel über die Geschichte von Memphis, und zwischendurch gab es auch einiges zu lachen. Ich stellte mich mit einem Getränk in der Hand gegen den Wind und genoss die Tour.

Für weitere Informationen besuchen sie bitte:

Memphis Convention & Visitors Bureau

Beginnen Sie Ihre Entdeckungsreise

Beginnen Sie Ihre Entdeckungsreise

Beginnen Sie Ihre Entdeckungsreise