USA Radio
St. John, Amerikanische Jungferninseln

Virgin Islands Nationalpark

Sehen Sie die Karibik, wie sie einst war


Da mehr als die Hälfte der Insel ein Nationalpark ist, bringt St. John das „Jungfräuliche“ zu den Jungferninseln zurück. Mehr als 7.200 Hektar der Meereslandschaft mit Korallen sind geschützt, wenn Sie das Virgin Islands Coral Reef National Monument mit einrechnen. Die 49 Quadratkilometer große Insel mit ihren 22 Wanderwegen unter eigener Führung, die sich durch 2.800 Hektar tropische Landschaft winden, ist nur mit der Fähre zu erreichen, was Reisende anspricht, die einen ruhigen Urlaub in tropischer Umgebung verbringen möchten.

Die unberührte Landschaft konnte dank der Voraussicht des wohlhabenden Umweltschützers Laurance Rockefeller erhalten werden, der einen Großteil der Insel aufkaufte und dann abgab. Während eines Segeltörns im Jahre 1952 entdeckte er die Caneel Bay, eine 69 Hektar große Halbinsel mit sieben atemberaubenden Stränden, kaufte sie und baute ein Anwesen darauf. Um die Insel zu schützen, nahm er sie ganz in seinen Besitz auf und übergab im Jahre 1956 die Besitzurkunden für das 2.023 Hektar umfassende Land mit zuckerweißen Stränden, aquamarinblauen Buchten und schattigen Bergen an die Bundesregierung.

Trunk Bay ist der Höhepunkt auf diesem außergewöhnlichen tropischen Anwesen, ein pittoresker 400 Meter langer Strand, der als einer der schönsten weltweit angesehen wird. Er ist berühmt für seinen 200 Meter langen Schnorchelpfad mit Beschilderung der Sehenswürdigkeiten unter Wasser, perfekt geeignet für das erste Schnorchel-Erlebnis von Kindern und Erwachsenen. Erfahrene Schnorchler besuchen die Haulover Bay und Leinster Bay – eindrucksvoll und von der Küste aus nicht zugänglich..

Über dem Wasser ist der Reef Bay Trail einer der beliebtesten (und meist frequentierten) Wanderwege des Parks. Er führt von 244 Metern über dem Meeresspiegel stetig nach unten und windet sich vorbei an spektakulären Aussichtspunkten, alten Felszeichnungen und den Ruinen dänischer Plantagen aus dem 18. Jahrhundert, bevor er etwa drei Stunden später an der Südküste endet.

Rockefellers Anwesen wurde in den 1960-er Jahren ‘das’ Resort für die Wohlhabenden und die Caneel Bay ist noch immer der luxuriöseste Ort auf der Insel. Heutzutage ist das Rosewood Resort auf 166 großzügige Zimmer erweitert worden und behauptet von sich, das romantischste Restaurant für ein Abendessen am Äquator zu bieten – erbaut auf Ruinen ehemaliger Zuckerfabriken aus dem 18. Jahrhundert. Das Hauptaugenmerk des Self Centre liegt auf Wellness, mit Angeboten wie Klangtherapie und Sternbeobachtung mit Anleitung.

Es ist dem Pionier des Ökotourismus Stanley Selengut zu verdanken, dass die Maho Bay Camps und das Schwesteranwesen Estate Concordia Preserve mitten in der grünen Landschaft des Nationalparks von St. John liegen und Zugang sowohl zum Strand als auch zu den Wanderwegen bieten. Die von Hand errichteten Zelt-Häuser der Maho Bay Camps sind durch hölzerne Fußwege miteinander verbunden, um die natürliche Umgebung nicht zu stören. Es mangelt ihnen an einigen Annehmlichkeiten (private Badezimmer), aber die 114 Zelte mitten im Blätterwerk verfügen alle über eigene Terrassen, Fenster mit Scheiben, Strom und eine Kochstelle. Oben auf dem Hügel liegen zwölf Harmony Studios, die Nachhaltigkeit mit Komfort für die Gäste kombinieren. Bei der Erkundung der unberührten Parklandschaft der Maho Bay Camps und der weißen Sandbuchten fühlt man sich, als hätte man durch eine Hintertür das Paradies entdeckt. Eine halbe Stunde entfernt liegt das Estate Concordia Preserve, dessen 25  Öko-Zelte‘ größer und besser ausgestattet sind sowie über ein eigenes Badezimmer verfügen. Es gibt außerdem 13 geräumige Studios, die um einen Frischwasser-Pool herum errichtet wurden.

Verlassen Sie die Insel nicht, ohne Woody’s Seafood Saloon in Cruz Bay einen Besuch abgestattet zu haben, der bekannt ist für frittierte Muscheln und Bushwackers, reichhaltige Milchshakes mit Cruzan Light Rum, Baileys, Kahlua, Amaretto, Wodka und Cream of Coconut, abgerundet mit Eis und bestreut mit wohlriechender Muskatnuss.

Diese Inspiration für Ausflüge finden Sie unter:

1,000 Places to See in the United States & Canada Before You Die®

Text für Inspirationen für Ausflüge ©Patricia Schultz. Das Buch des Jahres von Patricia Schultz enthält neben den Kontaktdaten der erwähnten Orte auch viele andere Inspirationen für Ausflüge in den USA.

Beginnen Sie Ihre Entdeckungsreise

Beginnen Sie Ihre Entdeckungsreise

Beginnen Sie Ihre Entdeckungsreise