Skip to main content
Zwanglose Country-Session in San Antonio, Texas
Mehr anzeigen

Countrymusik hautnah erleben

Ob traditionsbewusste Fiedler, Storyteller, Schnulzensänger oder Rebellen an der Gitarre – in den USA ist die Countrymusik seit jeher zu Hause. Der Musikstil nahm in Virginia und Tennessee seinen Ursprung und entwickelte sich schließlich in Texas, Colorado und anderen Teilen des Landes weiter. Legendäre Künstler wie Jimmie Rodgers, Dolly Parton, Johnny Cash, Garth Brooks und Kenny Chesney haben ihn unsterblich gemacht.

Auf den Spuren der Countrymusik

Birthplace of Country Music Museum

Die Bristol Sessions aus dem Jahre 1927, ein explosives Set aus 76 Aufnahmen von 19 Musikacts wie der Carter Family und Jimmie Rodgers, gelten heute als der wichtigste Moment in der Geschichte der Country Music. Das Birthplace of Country Music Museum in Bristol, Virginia, gewährt in Form von interaktiven Ausstellungen und Aktivitäten authentische Einblicke in die Geschichte und diesen bedeutenden Moment der Countrymusik. Bei einem Besuch im Herbst empfiehlt sich außerdem ein Abstecher zur jährlich stattfindenden Bristol Rhythm & Roots Reunion. Das Festival wird in Veranstaltungsstätten in der gesamten Stadt gefeiert, die sich über zwei Bundesstaaten (Virginia und Tennessee) erstreckt.

Cradle of Country Music Downtown Walking Tour

Countrymusik ist tief in Knoxville, Tennessee, verwurzelt. Die Stadt hat bereits Stars wie Dolly Parton, Chet Atkins, Roy Acuff, Kenny Chesney und vielen weiteren Künstlern als Sprungbrett gedient. Bei einem geführten Rundgang vorbei an Orten, die unweigerlich mit Berühmtheiten wie Hank Williams und Elvis Presley verbunden sind, werden euch die Anfänge der Countrymusik näher gebracht. Ebenfalls einen Besuch wert sind das Sweet P’s Downtown Dive, eine Institution für Barbecue-Spezialitäten aus Tennessee, die mit köstlicher Rinderbrust, saftigen Rippchen und leckerem Bananenpudding lockt, und das Wagon Wheel, in dem Live-Countrymusik zum Besten gegeben wird.

Rockmount Ranch Wear

Rockmount Ranch Wear in Denver, Colorado, ist seit 1946 ein regelrechtes Mekka für Fans von Wildwestkleidung und -accessoires. Countrylegenden wie Willie Nelson und Alan Jackson sind hier regelmäßig anzutreffen und auch Paul McCartney, Miley Cyrus, Will Ferrell und Robert Redford haben sich hier bereits unter anderem mit Cowboyhemden, -hüten und -stiefeln eingedeckt. Wer sich bei Musikfestivals wie dem jedes Jahr Ende Juli im nahe liegenden Lyons stattfindenden RockyGrass Festival oder dem Telluride Bluegrass Festival, das die Fans Ende Juni mit verschiedenen Acts von Bluegrass bis Rock begeistert, im authentischen Cowboy-Look präsentieren möchte, ist hier definitiv an der richtigen Adresse.

8 Seconds Saloon

Der 8 Seconds Saloon in Indianapolis, Indiana, öffnete seine Pforten 1952 als Bowlingcenter und lockt nun mit einer riesigen Tanzfläche, die sich über die ursprünglichen Bowlingbahnen erstreckt. Auf der Bühne des Saloons gaben sich bereits Legenden wie Brooks & Dunn und David Allan Coe sowie aufstrebende Künstler, darunter Craig Morgan und Carly Pearce, die Ehre. Einen spannenden Renntag auf dem Indianapolis Motor Speedway oder den Besuch des angeschlossenen Museums lasst ihr am besten bei einem Abend im Saloon ausklingen.

Festival of the Bluegrass

Jeden Juni wird die Luft in der Bluegrass-Region Kentucky von Countrymusik erfüllt. Denn in Georgetown vor den Toren von Lexington findet zu dieser Zeit das familiengeführte Festival of the Bluegrass statt. Das musikalische Angebot ist vielfältig und reicht von Progressive Bluegrass bis hin zu traditionellen Bands. Das Festival wurde 1974 ins Leben gerufen, als Bob und Jean Cornett ein fantastisches Lineup mit heutigen Legenden wie Bill Monroe und Ralph Stanley auf die Beine stellten. Gegenwärtig wartet das Festival mit drei Bühnen und einem Musikcamp auf, das Kinder in die Kunst des Bluegrass einführt. Bei einem Besuch in Lexington empfiehlt sich außerdem ein Besuch der zahlreichen Pferdehöfe und berühmten Pferderennbahn Keeneland.

National Cowboy Poetry Gathering

Das National Cowboy Poetry Gathering in Elko, Nevada, ist dem Wilden Westen und dem traditionellen Geschichtenerzählen gewidmet, das fester Bestandteil der Countrymusik ist. Sechs Tage lang erwarten die Besucher Poesie, Musik, Tanz, Open Mics, Workshops und jede Menge Schlemmereien. Jeden Januar lockt die Veranstaltung mit verschiedenen Acts, darunter Swingbands, singende Cowboys und Comedy-Poeten. Im nahe liegenden Elko Western Folklife Center werden die Besucher über den US-amerikanischen Wilden Westen informiert. Naschkatzen sollten sich das Gebäck und den Pfirsichkuchen in der B.J. Bull Bakery unweit des Humboldt River nicht entgehen lassen.

Country Jam USA

Das Country Jam USA, eines der landesweit größten und renommiertesten Countrymusik-Festivals, das jeden Juli in Eau Claire, Wisconsin, ausgetragen wird, kann sich mit berühmten Countrykünstlern wie Luke Bryan, Miranda Lambert, Blake Shelton und Kultbands wie Alabama rühmen. Der überzeugte Festivalfan nutzt die zahlreichen Camping- oder Glampingangebote der Region für die Dauer der mehrtägigen Veranstaltung. Untermalt wird das entspannte Leben an der frischen Luft vom eigenen Musik- und Unterhaltungsprogramm der jeweiligen Betreiber. Eine Stippvisite in der Infinity Beverages Winery and Distillery, die mit Wein- und Spirituosenverkostungen sowie innovativen Wodkavariationen mit Chilischoten aufwartet, gehört schon fast zum Pflichtprogramm.

Little Red Hen

Der Geburtsort der Grungemusik ist auch die Heimat einer der beliebtesten Bars für Countrymusik in den USA. Neben dem breiten Musikrepertoire einheimischer Acts – von Musik im Honky-Tonk-Stil bis hin zu Countryrock – machen Karaokeabende, Line Dancing, Tanzunterricht und zwei Speisekarten einen Besuch im Little Red Hen in Seattle, Washington, zu einem unvergesslichen Erlebnis. Nach einer ausgelassenen Partynacht verspricht eine kurze Autofahrt nach Green Lake eine entspannte Auszeit: Hier können Besucher am Seeufer entlangspazieren oder im Woodland Park Zoo einkehren, um die rund 300 verschiedenen Tierarten zu bestaunen, eine Runde auf dem nostalgischen Karussell zu drehen und im Sommer eines der Konzerte zu besuchen.

Wheeling Jamboree

Seit den 1930er-Jahren ist der Radiosender The Wheeling Jamboree in West Virginia bei Millionen Zuhörern insbesondere für die Auftritte bekannter und aufstrebender Countrymusiker beliebt, darunter Johnny Cash, Merle Haggard, die Oak Ridge Boys und viele weitere. WWVA Jamboree geht bis heute auf Sendung und wird jedes Jahr im April mit einem Festival gefeiert, bei dem Nachwuchstalente, Newgrass-Legenden und traditionelle Singer-Songwriter auf der Bühne stehen. In der Stadt empfiehlt sich außerdem ein Besuch des Kruger Street Toy and Train Museum, das mit einer bunten Sammlung an klassischen Eisenbahnen, Puppen, Space Toys und anderen Artefakten aufwartet.

Countrymusiker bei einem Straßenfestival in Nashville, Tennessee
Mehr anzeigen
Geschichten rund um Countrymusik
Erlebnis

Acht Orte, an denen die Countrymusik tief verwurzelt ist

Bei Countrymusik geht es vor allem um Traditionen – und in diesen Städten werden sie seit Jahrzehnten gepflegt.

Die Bluegrass-Band The Wooks auf einer Farm in Owensboro, Kentucky
Erlebnis

Das schlagende Herz der amerikanischen Kultur in Owensboro, Kentucky

Die Bluegrass-Band The Wooks lädt in ihre südliche Heimatstadt zu Banjo, Barbecue und Bourbon.

Erlebnis

Die besten Festivals für Countrymusik

Wie kaum ein anderes Genre spricht Countrymusik Familien und Anhänger einer Traditionskultur an. Das gilt auch im Hinblick auf Musikfestivals.

Erlebnis

Legendäre Countrymusik-Trails in den USA

Die Geschichte der Countrymusik lässt sich am besten auf einer Reise durch das Land erkunden.

The Wooks geben eines ihrer Stücke auf einer Farm außerhalb von Owensboro, Kentucky, zum Besten.
Erlebnis

Mit den Wooks durch Owensboro, Kentucky

Auf Erkundungstour durch diese legendäre Stadt in Kentucky mit der heimischen Bluegrass-Band.

Erlebnis

8 Pilgerstätten für echte Countrymusik-Fans

Countrysänger sind Geschichtenerzähler. Und in vielen Geschichten steckt ja bekanntlich ein Körnchen Wahrheit.