Skip to main content

Atemberaubende Natur

Das „Outside Magazine“ hat allen Grund, Anchorage als eine der 10 besten US-amerikanischen Städte zu nennen. Auf den fast endlosen Wander- und Radwegen von Anchorage können Besucher die wunderschönen Grünflächen und Parks der Stadt erkunden. Anchorage verfügt über 320 km lange ausgebaute Wege, von denen 193 km asphaltiert sind. Im Winter werden viele dieser Pfade als Loipen genutzt.

Für eine unvergessliche Tageswanderung empfehlen wir euch den Wolverine Peak, der nur 20 Minuten von der Innenstadt entfernt ist. Der Blick auf die drei umgebenden Gebirgszüge, saphirblauen Seen und saftigen Täler ist atemberaubend. Im Herbst kann man am Flattop Mountain wilde Heidelbeeren pflücken und es bietet sich eine wunderbare Aussicht auf das nördlich gelegene Anchorage. Im Sommer könnt ihr hier Elche und andere wilde Tiere beobachten.

Bestaunt Eisberge, erklimmt den Spencer Glacier, unternehmt eine Hundeschlittenfahrt über den Knik Glacier, eine Kajaktour zu den Meeresgletschern in der Blackstone Bay oder eine Pack-Rafting-Fahrt in den von Felsblöcken übersäten Strömen des Eagle River – zu all diesen Outdoor-Aktivitäten könnt ihr einfach von der Innenstadt aus starten. Im März führt euch die Iditarod-Hundeschlittenfahrt von Anchorage nach Nome.

Im Winter lockt das südlich von Anchorage gelegene Alyeska Resort Skifahrer aus aller Welt an. Das Resort ist eines der schneereichsten Skigebiete in Nordamerika und verfügt über ein großes Angebot an Skipisten für durchschnittliche bis fortgeschrittene Skifahrer. Das 15 Minuten von der Innenstadt entfernte Skigebiet Hilltop Ski Area ist ideal für Anfänger.

 

Faszinierende Kultur

Kulturinteressierte kommen bei einer Tour durch die zahlreichen kulturellen Zentren von Anchorage auf ihre Kosten. Beginnt mit dem Alaska Experience Theatre am Fourth Avenue Marketplace in der Innenstadt, wo Filme vorgeführt und Diskussionen angeregt werden. Im Rahmen eures Besuchs könnt ihr euch auch den Film „1964 Earthquake Experience“ ansehen. Er schildert chronologisch das gewaltige Erdbeben, durch das die Stadt am Good Friday im Jahr 1964 dem Erdboden gleich gemacht wurde.

Anchorage ist auch ein toller Ort, um der Kultur der Einheimischen von Alaska näher zu kommen. Besichtigt die modernen Ausstellungen und die Smithsonian-Ausstellung über einheimische Kunst im Anchorage Museum. Einheimische Künstler stellen ihre Werke auch bei Ausstellungen, in Galerien und Geschäften in der ganzen Stadt aus und bieten sie zum Verkauf an. Im Alaska Native Heritage Center lassen sich Nachbildungen traditioneller Tlingit-, Athabasca- und Yup'ik-Bauten bestaunen.

 

Pulsierendes Stadtleben

Das moderne Anchorage mit seinen diversen Unterhaltungsangeboten, Bars und Cafés, Souvenir-Shops und Galerien, Einkaufszentren und Shopping Malls ist ein Schmelztiegel von Altem und Neuem. Das idyllische, geschäftige und zentrale Geschäftsviertel im Innenstadtbereich von Anchorage lockt Besucher mit kulinarischer Vielfalt, Zentren für darstellende Kunst und Szenetreffs zum Ausgehen, die vor allem für ihre Livemusik bekannt sind.

Wissenswertes und Unterhaltsames

In Anchorage gibt es mehr Espresso-Verkaufsstände als in jeder anderen US-amerikanischen Stadt.
Mehr anzeigen

In Anchorage gibt es mehr Espresso-Verkaufsstände als in jeder anderen US-amerikanischen Stadt.

Hot Air Balloon over Asheville, North Carolina
Mehr anzeigen

Erlebnisse in der Umgebung

Mehr Erlebnisse ansehen

Offizielle Tourismus-Website für Anchorage